Fußball, Spanien

Madrid - Der französische Fußball-Nationalspieler Antoine Griezmann wird seinen Vertrag beim spanischen Verein Atlético Madrid vorzeitig um eine weitere Spielzeit bis Juni 2022 verlängern.

13.06.2017 - 08:56:05

Kein Wechsel - Griezmann verlängert bei Atlético Madrid bis 2022

Der Präsident des Dritten der Primera División, Enrique Cerezo, bestätigte entsprechende Berichte von spanischen Sportzeitungen. Dass das Gehalt des laut Medien unter anderem von Manchester United und anderen Clubs der Premier League umworbenen Stürmers den Berichten zufolge im neuen Vertrag deutlich erhöht wird, wollte Cerezo im Interview des Radiosenders Cadena Ser allerdings nicht kommentieren. «Das ist unsere Sache», sagte er.

Griezmann, an dem auch der FC Bayern interessiert gewesen sein soll, hatte vor wenigen Tagen erklärt, er wolle in der kommenden Saison auf jeden Fall bei Atlético bleiben. Die gegen den Club verhängte Transfersperre habe bei seiner Entscheidung eine wichtige Rolle gespielt. «Es ist eine schwierige Phase für den Verein, für meine Teamkollegen. Jetzt zu gehen, wäre ein Tiefschlag», sagte er.

Der Internationale Sportgerichtshof CAS hatte die vom Weltverband FIFA verhängte Transfersperre bestätigt. Somit darf Atlético im Sommer keine neuen Spieler verpflichten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Gedenken Gedenken: Vor dem Spiel FC Barcelona vs Betis Sevilla zu einer Schweigeminute für die Opfer des Terroranschlages vom 17.08. auf dem Spielfeld versammelt. (Media, 21.08.2017 - 09:40) weiterlesen...

Erhöhte Sicherheit - Kroos trifft für Real - Auch Barcelona mit Auftaktsieg. Der deutsche Nationalspieler erzielte bei Deportivo La Coruna mit einem Direktschuss aus 16 Metern in der 62. Minute den letzten Treffer beim 3:0 (2:0) der Madrilenen. Madrid - Toni Kroos hat Titelverteidiger Real Madrid gleich am ersten Spieltag an die Spitze der Primera Division geschossen. (Sport, 21.08.2017 - 08:06) weiterlesen...

0:2 im Rückspiel gegen Real - «Barça depresivo» - Messi & Co. straucheln vor Saisonauftakt. Das Team steckt in einer Formkrise. Immerhin ist seit dem Neymar-Transfer reichlich Geld in den Kassen - aber in puncto Dembélé bleiben die Fronten verhärtet. Gedemütigt schlich der FC Barcelona nach der Supercup-Pleite aus dem Bernabeu-Stadion. (Sport, 17.08.2017 - 13:12) weiterlesen...

Transfer-Hick-Hack um BVB-Star - Watzke dementiert: Dembélé-Verkauf «keinen Millimeter näher» Madrid - BVB-Chef Hans-Joachim Watzke hat Aussagen über eine bevorstehende Einigung mit dem FC Barcelona über den Verkauf von Ousmane Dembélé energisch bestritten. (Sport, 17.08.2017 - 11:48) weiterlesen...

BVB-Star vor Transfer - Barça-Manager: «Nah dran» an Verpflichtung von Dembélé Madrid - Der FC Barcelona steht nach eigenen Angaben kurz vor einer Verpflichtung von Borussia Dortmunds Ousmane Dembélé. (Sport, 17.08.2017 - 08:06) weiterlesen...

2:0 im Rückspiel - Real Madrid gewinnt mit Kroos Supercup gegen FC Barcelona. Der Champions-League-Sieger setzte sich in der Nacht im Rückspiel mit 2:0 gegen den FC Barcelona mit Superstar Lionel Messi und dem deutschen Torwart Marc-André ter Stegen durch. Madrid - Ohne Cristiano Ronaldo und mit Weltmeister Toni Kroos hat Real Madrid den spanischen Supercup gewonnen. (Sport, 17.08.2017 - 07:16) weiterlesen...