Fußball, Bundesliga

Leverkusen - Die Bundesliga-Aufholjagd von Bayer Leverkusen ist durch Borussia Mönchengladbach gestoppt worden.

28.01.2017 - 20:28:05

3:2 nach 0:2-Rückstand - Bayer-Aufholjagd gestoppt: Gladbach gewinnt Westderby. Im Westderby vergab die Werkself eine 2:0-Pausenführung noch und verlor gegen die Gladbacher mit 2:3 (2:0).

Vor 28 869 Zuschauern in der BayArena schienen die Leverkusener nach Toren von Jonathan Tah (31.) und Javier «Chicharito» Hernandez (34.) schon auf der Siegerstraße. Borussia-Kapitän Lars Stindl sorgte mit einem Doppelpack (52./58.) für den Ausgleich. Raffael (71.) machte mit seinem Treffer den ersten Auswärtssieg der Borussia in dieser Saison perfekt. Der Club vom Niederrhein verschaffte sich mit dem neuen Trainer Dieter Hecking Luft im Kampf gegen den Abstieg.

Glück hatten die Gladbacher, dass sie nicht schon in der ersten Minute in Rückstand geraten waren. Nach einer Ecke von Bayer-Profi Hakan Calhanoglu kam Charles Aranguiz völlig frei zum Kopfball, doch der Ball landete direkt in den Armen von Borussia-Torwart Yann Sommer. Danach diktierten eine halbe Stunde fast nur die forschen Gäste das Geschehen gegen eine wenig harmonierende Bayer-Elf.

Raffael leistete zunächst zweimal die Vorarbeit zu guten Chancen: Erst schoss Oscar Wendt (10.) knapp über das Tor, wenig später parierte Bayer-Keeper Bernd Leno einen Schuss von Mahmoud Dahoud (13.). Zehn Minuten danach war Leno wieder zur Stelle gegen Thorgan Hazard.

Dann wurden die Gladbacher jedoch von einem Doppelschlag der Leverkusener kalt erwischt. Nach einer Ecke von Calhanoglu sorgte Innenverteidiger Jonathan Tah per Kopf für die Führung. Drei Minuten danach war Chicharito ebenfalls mit einem Kopfball erfolgreich nach Ecke von Calhanoglu. Für den Mexikaner war es der erste Treffer nach elf Spielen.

Die Leverkusener wähnten sich nach der Pausenführung offenbar schon auf dem Weg zum zweiten Sieg nach der Winterpause (zuvor 3:1 gegen Hertha BSC). Doch die Gladbacher legten nach dem Wiederanpfiff los wie zu Spielbeginn und kamen durch Stindl, der sich gegen Tah durchsetzte und ins rechte untere Eck einschoss zum 1:2. Der Gladbacher Kapitän war es auch, der nach Flanke von Wendt den Ausgleich köpfte.

Die Borussia wollte aber noch mehr und Bayer konnte nicht mehr. Nach einem Pass des Ex-Leverkuseners Christoph Kramer gelang Raffael sogar der Treffer zum 3:2.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Exzentrischer BVB-Stürmer - Zukunft von Aubameyang weiter offen: Spuren zum FC Arsenal. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke schloss einen Wechsel des eigenwilligen Torjägers bereits in der aktuellen, bis Ende Januar laufenden Transferperiode nicht kategorisch aus. Dortmund - Die Zukunft von Pierre-Emerick Aubameyang beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund ist weiter offen. (Sport, 16.01.2018 - 11:14) weiterlesen...

Nach erneuter Suspendierung - «EGOmeyang» beim BVB vor dem Aus. Für die jüngste Aufregung sorgte der erneut suspendierte Pierre-Emerick Aubameyang. Borussia Dortmund kommt auch im neuen Jahr nicht zur Ruhe. (Politik, 15.01.2018 - 16:07) weiterlesen...

DFB ermittelt nach Rassismus-Vorfällen gegen 96. Während des Bundesligaspiels beider Teams waren die Mainzer Profis Leon Balogun und Anthony Ujah von einer kleinen Gruppe 96-Fans rassistisch beleidigt worden. Sowohl die beiden Profis als auch Hannover 96 wurden vom DFB-Kontrollausschuss zu einer Stellungnahme aufgefordert. Hannover hatte sich bereits am Sonntag für den Vorfall entschuldigt. Hannover - Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes hat nach den Rassismusvorfällen beim Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 ein Ermittlungsverfahren gegen Hannover 96 eingeleitet. (Politik, 15.01.2018 - 15:56) weiterlesen...

Borussia Dortmund verpflichtet Innenverteidiger Akanji. Dortmund - Der Wechsel von Manuel Akanji zu Borussia Dortmund ist perfekt. Wie der Fußball-Bundesligist mitteilte, wechselt der 22 Jahre alte Abwehrspieler vom FC Basel mit sofortiger Wirkung zum BVB. Beim Tabellenvierten unterzeichnete der Schweizer Nationalspieler einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Dem Vernehmen nach beträgt die Ablöse inklusive Boni rund 21 Millionen Euro. Borussia Dortmund verpflichtet Innenverteidiger Akanji (Politik, 15.01.2018 - 14:52) weiterlesen...

Matchwinner Terodde - Trotz Derby-Sieg: Veh plant in Köln zweigleisig. Es gibt wieder leise Hoffnung, dass der 1. FC Köln erstklassig bleiben kann. Die Pläne indes müssen zwangsweise in zwei Richtungen gehen. Sport-Geschäftsführer Veh will sich an diese Vorgabe halten. Matchwinner Terodde - Trotz Derby-Sieg: Veh plant in Köln zweigleisig (Sport, 15.01.2018 - 11:40) weiterlesen...

Bundesliga - Heynckes: Trainerfrage beim FC Bayern ist kein Problem München - Jupp Heynckes sieht die offene Trainerfrage beim FC Bayern München in der Rückrunde nicht als Problem an. (Sport, 15.01.2018 - 11:04) weiterlesen...