Fußball, Bundesliga

Leipzig - Getränke-Milliardär Dietrich Mateschitz hat dem Verkauf von Leistungsträgern wie Naby Keita beim Fußball-Bundesligisten RB Leipzig eine klare Absage erteilt.

19.07.2017 - 10:06:05

75 Millionen-Angebot - Keita-Verkauf bei RB Leipzig: Mateschitz mit klarer Absage

Der Champions-League-Debütant werde keine Spieler abgeben, «nur um viel Geld zu verdienen», sagte der Red-Bull-Gründer der «Sport Bild». Jüngst habe es ein Angebot in Höhe von 75 Millionen Euro für Keita gegeben. «No way! Er hat noch einen Vertrag und den wird er auch erfüllen», betonte der Unternehmer, der den Club mit zahlreichen Millionen unterstützt hat.

In dieser ablehnenden Haltung sieht Mateschitz auch eine Signalwirkung für weitere RB-Profis. «Ihn zu verkaufen wäre nicht nur ein Misstrauensbeweis für unsere Fans, sondern auch ein falsches Zeichen für unsere anderen Spieler wie beispielsweise Timo Werner, der ebenfalls begehrt ist.» Zuletzt hatte der FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp um Mittelfeldspieler Keita geworben.

Die Dreifachbelastung mit der erstmaligen Königsklassenteilnahme wertet Mateschitz als «schwierig, weil unser Kader nicht besonders üppig ist». Deshalb wolle RB nun aber nicht «willenlos einkaufen», sagte der 73-Jährige. «Wir sind nicht Manchester City und werden es auch nie werden.»

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Borussia Mönchengladbach klettert nach Sieg bei Hertha auf Rang drei. Die Gladbacher gewannen mit 4:2 bei Hertha BSC und rückten mit nun 21 Punkten auf den dritten Rang vor. Die Herthaner von Trainer Pal Dardai rutschten auf den 14. Rang ab. Berlin - Borussia Mönchengladbach ist in der Fußball-Bundesliga zumindest vorübergehend auf einen Champions-League-Platz geklettert. (Politik, 18.11.2017 - 20:50) weiterlesen...

Ex-Berliner trifft doppelt - Gladbach nach Sieg bei Hertha BSC Dritter Berlin - Mit drei Toren in nur 15 Minuten und einem starken Raffael ist Borussia Mönchengladbach zumindest für einen Tag auf Champions-League-Rang drei gestürmt. (Sport, 18.11.2017 - 20:30) weiterlesen...

Köln weiter sieglos - Bayern baut Vorsprung auf Leipzig aus. Mit wenig Mühe hat Bayern München den Vorsprung vor RB Leipzig durch ein 3:0 gegen Augsburg ausgebaut. In der Fußball-Bundesliga strauchelten die Leipziger in Leverkusen, während der sieglose 1. FC Köln auch nach dem 12. Spieltag abgeschlagen Letzter bleibt. Köln weiter sieglos - Bayern baut Vorsprung auf Leipzig aus (Sport, 18.11.2017 - 20:30) weiterlesen...

1. Bundesliga: Mönchengladbach gewinnt in Berlin In der Samstagabendpartie des 12. (Sport, 18.11.2017 - 20:26) weiterlesen...

Derbyerfolg - FC Bayern beschert Heynckes gegen Augsburg Jubiläumssieg. Ein nie gefährdeter Sieg gegen Augsburg dank Toptorjäger Lewandowski bescherte Coach Heynckes ein Jubiläum. Die Patzer der Konkurrenz sorgten zusätzlich für gute Laune in München. So hatten sich die Bayern den Auftakt in die letzte Phase der Hinrunde vorgestellt. (Sport, 18.11.2017 - 19:02) weiterlesen...

Ärger um Videobeweis - 1. FC Köln verliert auch bei Mainz 05. Mainz ist doch nicht so ein gutes Pflaster für den 1. FC Köln. Vor 182 Tagen hatten die Rheinländer mit einem 2:0 gegen die 05er noch die Europa League erreicht. Nach dem 0:1 am Samstag rückt die 2. Liga für die Mannschaft von Trainer Peter Stöger näher. Ärger um Videobeweis - 1. FC Köln verliert auch bei Mainz 05 (Sport, 18.11.2017 - 18:48) weiterlesen...