Fussball, Fußball

Im Samstagabendspiel des 23.

04.03.2017 - 20:25:19

1. Bundesliga: Gladbach schlägt Schalke 4:2

Spieltags der Bundesliga hat Borussia Mönchengladbach 4:2 gegen Schalke 04 gewonnen. Es war die erste von drei Begegnungen der beiden Mannschaften innerhalb von zwei Wochen, da sie im Europa-League-Achtelfinale am 9. und 16. März gegeneinander spielen. Fabian Johnson brachte die Hausherren in der 28. Minute in Führung.

Zehn Minuten später glich Nabil Bentaleb per Elfmeter aus. Insgesamt war das Unentschieden zur Halbzeit leistungsgerecht, wobei Gladbach etwas mehr Spielanteile hatte. Im zweiten Durchgang spielten die Fohlen dann klar besser. In der 64. Minute war es wieder Johnson, der für die erneute Führung der Gastgeber sorgte. Nur drei Minuten später mussten die Knappen den nächsten Rückschlag hinnehmen, weil Gladbach die Führung durch einen Treffer von Oscar Wendt weiter ausbaute. Raffael sorgte mit dem vierten Gladbacher Treffer in der 76. Minute für die endgültige Vorentscheidung. Das Tor von Leon Goretzka in der 83. Minute war allenfalls Schadensbegrenzung. Am 24. Spieltag müssen die Gladbacher in Hamburg ran, Schalke spielt gegen Augsburg.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Matthias Sammer sieht Erfolg des BVB bedroht Matthias Sammer sieht den Erfolg Borussia Dortmunds durch den Fall des suspendierten Ousmane Dembélé bedroht. (Sport, 18.08.2017 - 05:01) weiterlesen...

Hannover 96 denkt über Börsengang nach Martin Kind, Präsident des Bundesliga-Klubs Hannover 96, plant, Ende dieses Monats den Antrag auf Erteilung einer Ausnahmegenehmigung von der sogenannten 50+1-Regel bei der Deutschen Fußball-Liga (DFL) zu stellen und er schließt gar einen Börsengang des Klubs nicht aus. (Sport, 17.08.2017 - 08:03) weiterlesen...

Ermittlungen zu BVB-Attentat kurz vor Abschluss Die Staatsanwaltschaft Dortmund wird die Ermittlungen zum Attentat auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund noch im August abschließen. (Sport, 16.08.2017 - 18:16) weiterlesen...

Sachsens Innenminister: Fußballrandalierer empfindlich bestrafen Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU), hat nach den Ausschreitungen beim DFB-Pokalspiel in Rostock eine "empfindliche Bestrafung" für Fußballrandalierer gefordert. (Sport, 16.08.2017 - 11:57) weiterlesen...

Umfrage: Mehrheit für Obergrenze bei Spielergehältern im Fußball 73 Prozent der Deutschen wollen laut einer Umfrage eine Begrenzung der Spielergehälter im Fußball. (Sport, 16.08.2017 - 11:06) weiterlesen...

Wendt will von Fußball-Verbänden millionenschwere Sicherheitsgebühr Wegen der steigenden Polizeieinsätze bei Fußballspielen hat der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, erneut eine millionenschwere Sicherheitsgebühr gefordert. (Sport, 16.08.2017 - 10:17) weiterlesen...