Fußball, Bundesliga

Gladbach hat zu Hause Probleme.

04.11.2017 - 19:02:05

Wieder Ärger um Videobeweis - Vestergaard rettet Mönchengladbach 1:1 gegen Mainz 05. Auch gegen die auswärts sieglosen Mainzer gab es keinen Sieg. Geärgert wurde sich auch wieder über den Videobeweis.

Mönchengladbach - Der erste Auswärtssieg seit mehr als acht Monaten war zum Greifen nah. «Das waren zwei verlorene Punkte», meinte der Mainzer Mittelfeldspieler Jean-Philippe Gbamin nach dem 1:1 (1:0) bei Borussia Mönchengladbach.

Doch zu viele ausgelassene Chancen, ein nicht gegebenes Tor und der späte Ausgleichstreffer von Jannik Vestergaard (67.) verhinderten den ersten Punkte-Dreier in der Fremde. Vor 52 659 Zuschauern erzielte Abdou Diallo die Führung für die Gäste, die am 25. Februar den bislang letzten Auswärtssieg in der Fußball-Bundesliga schafften. «Diese Leistung hätte mit drei Punkten belohnt werden müssen», sagte der Mainzer Sport Vorstand Rouven Schröder.

Für Diskussionen sorgten im Borussia-Park auch wieder die nicht nachvollziehbaren Entscheidungen, wann der Videobeweis angewendet werden soll und wann nicht. «Das fühlt sich nicht gut an. Wir geben dem Test keine Chance. Ich wage die Prognose, dass der Videobeweis im Winter eingestellt wird», meinte Gladbachs Coach Dieter Hecking.

Bei Levin Öztunalis Schuss zum vermeintlichen 2:0 der Mainzer verhinderte der Videobeweis die Anerkennung des Treffers, in einer anderen Szene als Lars Stindl Gbamin im Strafraum traf, wurde er nicht herbeigezogen. «Wir brauchen klare Richtlinien», forderte auch der Mainzer Trainer Sandro Schwarz.

Ohne Christoph Kramer, der nach Oberschenkelverletzung erst zur zweiten Halbzeit kam, aber dafür wieder mit dem zuletzt pausierenden Raffael hatten die Gastgeber Schwierigkeiten, ins Spiel zu finden. Die Mainzer, die weiterhin auf Torhüter Rene Adler und kurzfristig auch auf Danny Latza (Magen-Darm-Infekt) verzichten mussten, starteten sehr offensiv, attackierten früh und prüften Gladbachs Torhüter Yann Sommer in der ersten Viertelstunde gleich dreimal. Doch Borussias Schlussmann war bei den Versuchen von Gbamin, Suat Serdar und Pablo De Blasis jeweils auf dem Posten.

Beim Führungstreffer von Diallo wurde Sommer kurz darauf vom Torschützen zwar im Fünfmeterraum angegangen, doch nach kurzer Rücksprache erkannte Schiedsrichter Sven Jablonski das 1:0 für die Gäste an. Die Gladbacher benötigten einige Zeit, um ihren Rhythmus zu finden. Nach einer guten halben Stunde hatten Raffael und Thorgan Hazard die ersten Tormöglichkeiten, scheiterten aber jeweils an Robin Zentner. Kurz darauf hatte der Mainzer Schlussmann Glück, als er über den Ball trat und Stindl knapp verpasste.

Mit Kramers Hereinnahme wurde das Gladbacher Spiel strukturierter und besser. Zunächst scheiterte Hazard mit einem Schuss aus spitzem Winkel, dann vergab Raffael aus zehn Metern. Der Ausgleich gelang dann Vestergaard per Kopf nach einem Eckball. Es war bereits der dritte Saisontreffer des Innenverteidigers. Die Gäste blieben bei Kontern zwar gefährlich, mussten sich am Ende aber mit der Punkteteilung begnügen. «Das war ein sehr gutes Auswärtsspiel von uns. Wir waren am Ende dem 2:1 näher als die Gladbacher», meinte Schwarz.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Derbyerfolg - FC Bayern beschert Heynckes gegen Augsburg Jubiläumssieg. Ein nie gefährdeter Sieg gegen Augsburg dank Toptorjäger Lewandowski bescherte Coach Heynckes ein Jubiläum. Die Patzer der Konkurrenz sorgten zusätzlich für gute Laune in München. So hatten sich die Bayern den Auftakt in die letzte Phase der Hinrunde vorgestellt. (Sport, 18.11.2017 - 19:02) weiterlesen...

Ärger um Videobeweis - 1. FC Köln verliert auch bei Mainz 05. Mainz ist doch nicht so ein gutes Pflaster für den 1. FC Köln. Vor 182 Tagen hatten die Rheinländer mit einem 2:0 gegen die 05er noch die Europa League erreicht. Nach dem 0:1 am Samstag rückt die 2. Liga für die Mannschaft von Trainer Peter Stöger näher. Ärger um Videobeweis - 1. FC Köln verliert auch bei Mainz 05 (Sport, 18.11.2017 - 18:48) weiterlesen...

Später Treffer zum 1:1 - Hoffenheim und Frankfurt bleiben nach Remis oben dran. Dennoch können beide Trainer mit dem Remis im direkten Duell gut leben. 1899 Hoffenheim und Eintracht Frankfurt verpassen den möglichen Sprung auf den dritten Tabellenrang. (Sport, 18.11.2017 - 18:46) weiterlesen...

Bayern baut Vorsprung auf Leipzig aus - Köln weiter sieglos. Berlin - Rekordmeister Bayern München hat die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga ausgebaut. Der Spitzenreiter setzte sich gegen den FC Augsburg souverän mit 3:0 durch und hat nun sechs Punkte Vorsprung auf Vizemeister RB Leipzig. Die Sachsen kamen bei Bayer Leverkusen nur zu einem 2:2. Der 1. FC Köln wartet nach dem 0:1 beim FSV Mainz 05 noch auf den ersten Sieg. Mark Uth sicherte 1899 Hoffenheim mit einem Tor in der Nachspielzeit das 1:1 gegen Eintracht Frankfurt. Trainer Martin Schmidt feierte den ersehnten ersten Sieg mit dem VfL Wolfsburg. Die Niedersachsen setzten sich gegen den SC Freiburg mit 3:1 durch. Bayern baut Vorsprung auf Leipzig aus - Köln weiter sieglos (Politik, 18.11.2017 - 17:56) weiterlesen...

Rekordserie verhindert - Erster Dreier unter Schmidt: Wolfsburg besiegt Freiburg. Mit dem ersten Dreier unter Trainer Martin Schmidt beim 3:1 (2:0) gegen den SC Freiburg hat der VfL Wolfsburg einen Remis-Rekord in der Fußball-Bundesliga verhindert. Wolfsburg - Endlich ein Sieg. (Sport, 18.11.2017 - 17:38) weiterlesen...

Später Treffer zum 1:1 - Uth bewahrt Hoffenheim vor Heimpleite gegen Frankfurt. Beim 1:1 (0:1) traf der TSG-Stürmer in der 91. Minute zum glücklichen Ausgleich. Sinsheim - Mark Uth hat die TSG 1899 Hoffenheim mit einem späten Treffer vor einer neuerlichen Heimpleite bewahrt und Eintracht Frankfurt aus allen Siegträumen gerissen. (Sport, 18.11.2017 - 17:38) weiterlesen...