Fußball, Bundesliga

Gelsenkirchen - Fußball-Profi Bastian Oczipka wechselt von Eintracht Frankfurt zum Bundesliga-Rivalen FC Schalke 04.

15.07.2017 - 13:28:05

Dreijahresvertrag - Oczipka-Wechsel von Frankfurt zum FC Schalke 04 perfekt. Wie beide Clubs mitteilten, erhält der 28 Jahre alte Linksverteidiger bei den Königsblauen einen Dreijahresvertrag.

Über die Höhe der Ablösesumme und weitere Details vereinbarten beide Seiten Stillschweigen. «Bastian ist ein zuverlässiger Linksverteidiger, der die Bundesliga gut kennt», sagte Schalkes Trainer Domenico Tedesco. Als Transfersumme waren fünf Millionen Euro im Gespräch.

Oczipka war 2012 von Bayer Leverkusen nach Frankfurt gekommen, sein Vertrag dort war nur noch bis 2018 gültig. In einem Jahr wäre der Abwehrspieler ablösefrei gewesen. Schalke 04 möchte mit Oczipka den Bosnier Sead Kolasinac ersetzen, der zum FC Arsenal gewechselt ist.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

0:1 in Mainz - Schlusslicht Köln verliert weiter und fühlt sich betrogen. Zwei Punkte und nur vier Tore nach zwölf Spielen - schlechter als der 1. FC Köln startete noch kein Bundesligist. Das 0:1 in Mainz nach einem Elfmeter, der keiner war, setzt einen neuen Tiefpunkt. 0:1 in Mainz - Schlusslicht Köln verliert weiter und fühlt sich betrogen (Sport, 19.11.2017 - 11:04) weiterlesen...

2:2 in Leverkusen - Wilde Generalprobe für Leipzig - Hasenhüttl: «Bisschen grün». Trotz zweimaliger Führung und fast 40-minütiger Überzahl reichte es in Leverkusen nur zum 2:2. Das macht nur bedingt Mut für den Gruppen-Endspurt in der Champions League. Im Stile einer echten Spitzenmannschaft trat RB Leipzig diesmal nicht auf. (Sport, 19.11.2017 - 10:14) weiterlesen...

Mit 77 Jahren gestorben - Der Mann mit dem Hundebiss: Friedel Rausch ist tot. Durch seine Erfolge als Trainer, vor allem aber durch den Biss eines Schäferhunds. Jetzt ist Rausch im Alter von 77 Jahren gestorben. Friedel Rausch hat einen festen Platz in der deutschen Fußball-Geschichte. (Unterhaltung, 19.11.2017 - 09:50) weiterlesen...

Bundesliga-Sonntagsspiele - Kohfeldt mit Werder vor Bewährungsprobe - Schalke gegen HSV. Tief in der Krise stecken die Bremer, bei denen der zum Cheftrainer beförderte Florian Kohfeldt im Fokus steht. Zu Gast ist ein starker Aufsteiger. Setzt sich die Erfolgsserie des FC Schalke 04 mit Trainer Domenico Tedesco fort, steigen die Sorgen des Hamburger SV an. (Sport, 19.11.2017 - 07:14) weiterlesen...

Schalke misst sich mit HSV - Kohfeldt bei Werder vor Bewährungsprobe. Tief in der Krise stecken die Bremer, bei denen der zum Cheftrainer beförderte Florian Kohfeldt im Fokus steht. Zu Gast ist ein starker Aufsteiger. Setzt sich die Erfolgsserie des FC Schalke 04 mit Trainer Domenico Tedesco fort, steigen die Sorgen des Hamburger SV an. (Sport, 19.11.2017 - 05:04) weiterlesen...

RB vergibt Sieg - Bayern baut den Vorsprung aus - Witz-Elfer gegen Köln. Die Konkurrenz aus Leipzig und Dortmund patzt erneut. Kein Wunder, dass der FC Bayern nach einem Pflichtsieg seine Führung an der Spitze der Tabelle auf sechs Punkte ausbaut. Auch am 12. Spieltag gab es Diskussionen um den Videobeweis, wieder war der 1. FC Köln betroffen. RB vergibt Sieg - Bayern baut den Vorsprung aus - Witz-Elfer gegen Köln (Sport, 19.11.2017 - 04:30) weiterlesen...