Fußball, Bundesliga

Freiburg - DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund will am Wochenende über die weitere Vorgehensweise im Fall Ousmane Dembélé entscheiden.

12.08.2017 - 17:30:07

FC Barcelona will den Spieler - Fall Dembélé: BVB will über weiteres Vorgehen entscheiden

«Wir werden uns heute Abend zusammensetzen. Morgen wird der Verein sagen, was wir machen», sagte Dortmunds Trainer Peter Bosz dem TV-Sender Sky vor dem Cupspiel am Samstag gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen in Freiburg.

Dembélé hatte zuvor am Donnerstag beim BVB das Training geschwänzt, um offenbar seinem Wechselwunsch zum FC Barcelona Nachdruck zu verleihen. Die Westfalen suspendierten den Franzosen daraufhin bis Montag. Die erste Offerte der Katalanen hatten die Dortmunder als zu niedrig beziffert und entsprechend abgelehnt.

Bayern Münchens Sportdirektor Hasan Salihamidzic glaubt indes nicht, dass ein derartiger Vorfall auch beim deutschen Meister passieren könnte. «Unsere Spieler machen so etwas nicht. Die sind vernünftig», sagte der Bosnier ebenfalls bei Sky.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

«Bild»: BVB verpflichtet U21-Europameister Toljan. Der Außenverteidiger werde in den kommenden Tagen einen Vertrag bei dem Fußball-Bundesligisten unterschreiben, berichtete das Blatt in seiner Online-Ausgabe. Der 22-Jährige spielt seit 2011 für Hoffenheim, sein Vertrag bei den Kraichgauern läuft 2018 aus. Zuletzt war daher immer wieder über einen Abgang des Verteidigers spekuliert worden. Toljan wäre nach Maximilian Philipp und Mahmoud Dahoud bereits der dritte U21-Europameister, der zum BVB wechselt. Dortmund - U21-Europameister Jeremy Toljan wechselt einem Bericht der «Bild» zufolge von 1899 Hoffenheim zu Borussia Dortmund. (Politik, 16.08.2017 - 19:10) weiterlesen...

Keine Bewegtbilder vom Videobeweis in Stadien zum Ligastart. Berlin - Fußball-Fans müssen zum Saisonstart in der Bundesliga noch auf Bewegtbilder vom einem möglichen Videobeweis auf den Stadionleinwänden verzichten. Die Zuschauer werden über die Überprüfung einer Schiedsrichter-Entscheidung zunächst durch ein entsprechendes Logo auf den Videowänden informiert, wie die dpa mitteilte. Auf Bewegtbilder werde an den ersten beiden Spieltagen noch verzichtet - unter anderem aus technischen Gründen. Mit dem Start der 55. Bundesliga-Spielzeit beginnt am Freitag die Pilotphase zum Einsatz des Videoassistenten. Keine Bewegtbilder vom Videobeweis in Stadien zum Ligastart (Politik, 16.08.2017 - 18:44) weiterlesen...

Keine Bewegtbilder vom Videobeweis in den Stadien zum Ligastart. Berlin - Fußball-Fans müssen zum Saisonstart in der Bundesliga noch auf Bewegtbilder vom einem möglichen Videobeweis auf den Stadionleinwänden verzichten. Die Zuschauer werden über die Überprüfung einer Schiedsrichter-Entscheidung zunächst durch ein entsprechendes Logo auf den Videowänden informiert, wie die dpa mitteilte. Auf Bewegtbilder werde an den ersten beiden Spieltagen noch verzichtet - unter anderem aus technischen Gründen. Mit dem Start der 55. Bundesliga-Spielzeit beginnt am Freitag die Pilotphase zum Einsatz des Videoassistenten. Keine Bewegtbilder vom Videobeweis in den Stadien zum Ligastart (Politik, 16.08.2017 - 18:38) weiterlesen...

«Wäre ein Pfund» - FC Bayern hofft auf Neuer-Comeback gegen Bayer. Der Countdown läuft: Am Freitag eröffnen Bayern München und Bayer Leverkusen die 55. Bundesliga-Saison. Die spannendste Personalfrage lautet, ob der neue Kapitän den Titelverteidiger anführen kann. «Wäre ein Pfund» - FC Bayern hofft auf Neuer-Comeback gegen Bayer (Sport, 16.08.2017 - 16:22) weiterlesen...

Bundesliga in Sorge - Entfremdung zwischen Fans und Profifußball. Die Sorge vor weiteren Krawallen in den Stadien ist groß. Hilferufe aus der Liga blieben bislang ungehört. Nun erfüllt der DFB eine Forderung des Ultras. Doch die Skepsis bleibt. Die Kritik der Ultras an den Auswüchsen im Profifußball entlädt sich häufig in Gewalt. (Polizeimeldungen, 16.08.2017 - 13:40) weiterlesen...

Bayern wieder die Gejagten - Zwischen Tradition und Moderne: Bundesliga vor 55. Saison. Videobeweis und Montagsspiele - die Fußball-Fans müssen sich in der am 18. August beginnenden Bundesliga-Saison auf Änderungen einstellen. Was das rein Sportliche anbetrifft, könnte es dagegen eher traditionell zugehen - vor allem im Titelkampf. Bayern wieder die Gejagten - Zwischen Tradition und Moderne: Bundesliga vor 55. Saison (Unterhaltung, 16.08.2017 - 11:16) weiterlesen...