Fußball, Bundesliga

Frankfurt / Main - Der deutsche Meister FC Bayern München steht auch in der Fernsehgeld-Tabelle der Fußball-Bundesliga mit großem Abstand auf Platz eins.

10.07.2017 - 14:04:05

Nummer eins - «Kicker»: FC Bayern kassiert 95,84 Millionen an TV-Geldern

Nach einem Bericht des Fachmagazins «Kicker» werden die Münchener in der kommenden Saison insgesamt 95,84 Millionen Euro aus der nationalen und internationalen Vermarktung der Liga erhalten. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Borussia Dortmund (86,50) und der FC Schalke 04 (77,94). Ab der Saison 2017/18 gilt der neue Fernsehvertrag, der den jeweils 18 Clubs der 1. und 2. Bundesliga erstmals mehr als eine Milliarde Euro pro Jahr garantiert.

Auffällig ist bei den TV-Geldern die große Diskrepanz zwischen dem FC Bayern auf Platz eins und seinem sportlich härtesten Verfolger RB Leipzig auf dem 18. und letzten Platz des Rankings. Trotz ihres sportlichen Erfolgs werden die «Roten Bullen» in der nächsten Saison nur 28,78 Millionen Euro an Fernsehgeldern kassieren.

Verantwortlich dafür ist, dass die TV-Einnahmen nach vier verschiedenen Kriterien an die Vereine verteilt werden und der Großteil der Gelder anhand einer Fünfjahreswertung ausgeschüttet wird. Da die Leipziger erst seit 2016 in der Bundesliga spielen, liegen sie in dieser Wertung weit hinten. Insgesamt wird die Deutsche Fußball Liga laut Kicker-Bericht für die kommende Saison rund 980 Millionen Euro aus der nationalen und rund 206 Millionen Euro aus der internationalen Vermarktung an die 36 Proficlubs auszahlen können.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Schalke und Leverkusen dran - «Sechster Frühling» von Bayern-Keeper Starke. Obwohl mal wieder Torjäger Lewandowski zum entscheidenden Mann wird, sorgt ein Routinier für Aufsehen. Der erste Jäger der Münchner erlebt eine «sehr, sehr schöne Momentaufnahme». Die Bayern siegen weiter. (Sport, 14.12.2017 - 05:02) weiterlesen...

16. Spieltag - FC Bayern baut Vorsprung aus - Schalke 04 erster Verfolger. Mit dem Heimsieg gegen Köln beträgt der Vorsprung auf den ersten Verfolger nun bereits neun Punkte. Schalke zieht an Vizemeister Leipzig vorbei. Der FC Bayern setzt sich in der Bundesliga weiter ab. (Sport, 13.12.2017 - 22:34) weiterlesen...

Schalke stürmt auf Rang zwei - Bayern gewinnt 1:0 gegen Köln. Berlin - Der FC Schalke 04 ist mit einem 3:2-Erfolg über den FC Augsburg auf Platz zwei der Bundesliga-Tabelle gestürmt. Der FC Bayern baute mit einem knappen 1:0 über Schlusslicht 1. FC Köln seinen Vorsprung an der Tabellenspitze auf neun Punkte aus. Bayer Leverkusen kam zu einem 1:0-Erfolg über Werder Bremen und rückte auf Rang vier vor. Hertha BSC bezwang Hannover 96 nach zwei Kalou-Treffern mit 3:1 und steht nun im gesicherten Mittelfeld. Schalke stürmt auf Rang zwei - Bayern gewinnt 1:0 gegen Köln (Politik, 13.12.2017 - 22:32) weiterlesen...

1. Bundesliga: Schalke gewinnt gegen Augsburg Am 16. (Sport, 13.12.2017 - 22:30) weiterlesen...

Sprung auf Platz zwei - Schalke baut gegen Augsburg Serie aus Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 ist wieder Bayern-Verfolger Nummer eins in der Fußball-Bundesliga. (Sport, 13.12.2017 - 22:30) weiterlesen...

96-Auswärtsmisere geht weiter - Hertha atmet durch: Kalou-Doppelpack bei 3:1 gegen Hannover Berlin - Dank Hannover-Experte Salomon Kalou hat sich Hertha BSC in der Kältekammer Olympiastadion zum Befreiungsschlag gezittert und die Auswärtsmisere der Niedersachsen verlängert. (Sport, 13.12.2017 - 22:28) weiterlesen...