Fußball, Champions League

Ein neuerliches Fußball-Wunder ist ausgeblieben: Anders als beim spektakulären 6:1 gegen Paris St.

19.04.2017 - 22:44:05

0:0 bei Barça - Khedira mit Juve im Champions-League-Halbfinale. Germain schafft der FC Barcelona gegen Juventus Turin die Wende im Rückspiel nicht mehr.

Barcelona - Der deutsche Nationalspieler Sami Khedira hat sich mit Juventus Turin im Duell gegen den FC Barcelona durchgesetzt und das Halbfinale der Champions League erreicht.

Juve reichte nach dem 3:0-Hinspielsieg vor einer Woche ein torloses Remis in Barcelona für den Einzug in die Runde der besten vier Teams. Im Halbfinal-Hinspiel wird Khedira allerdings gesperrt fehlen. Der Mittelfeldspieler sah in der 64. Minute nach einem Foul an Luis Suárez seine dritte Gelbe Karte im Wettbewerb und muss damit in der nächsten Partie pausieren. Die Halbfinals werden an diesem Freitag am Sitz der Europäischen Fußball-Union in Nyon ausgelost.

Die Spanier mit Superstar Lionel Messi und dem deutschen Nationalkeeper Marc-André ter Stegen verpassten nach dem Sensations-Erfolg gegen Paris St. Germain ein weiteres Fußball-Wunder. Im Achtelfinale waren die Katalanen nach einem 0:4 im Hinspiel durch ein spektakuläres 6:1 im Rückspiel weitergekommen.

Auch gegen Juve glaubten die Katalanen an ihre Chance. Im Camp Nou diktierte Barça in den ersten 45 Minuten das Geschehen und hatte deutlich mehr Ballbesitz. Doch der italienische Rekordmeister verteidigte gekonnt und geschickt und ließ nur wenige Tormöglichkeiten zu. Messi vergab nach Flanke von Jordi Alba aus zwölf Metern (19.) und scheiterte später an Juve-Keeper Gianluigi Buffon (31.). Die Turiner wiederum hatten in der 38. Minute die große Chance zur Führung und zur vermeintlichen Vorentscheidung. Nach einem schönen Zuspiel von Miralem Pjanic versuchte es Gonzalo Higuaín mit einer Direktabnahme, die ter Stegen allerdings parieren konnte.

Nach dem Wechsel sahen die Zuschauer weiter ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Spiel. Juve allerdings spielte weiter in der Defensive souverän und abgeklärt auf. Messi schoss nach einem Eckball aus kurzer Distanz über das Tor (66.). Den erhofften Doppelpack, um damit die 500-Tore-Marke für Barcelona zu knacken, verpasste der fünfmalige Weltfußballer ebenso wie sein Team das Weiterkommen.

Eine Viertelstunde vor Schluss nahm Juve-Coach Massimiliano Allegri Stürmerstar Paulo Dybala vom Feld und verstärkte mit Andrea Barzagli seine Abwehrformation - Barcelona gelang kein Treffer mehr.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Bayern im Achtelfinale der Champions League gegen Besiktas. Der einstige Münchner Mittelspieler Xabi Alonso zog am Sitz der Europäischen Fußball-Union UEFA in Nyon den türkischen Meister als Gegner des deutschen Rekordchampions. Besiktas hatte sich in der Gruppenphase unter anderen gegen RB Leipzig durchgesetzt. Nyon - Der FC Bayern steht im Achtelfinale der Champions League vor einer scheinbar lösbaren Aufgabe gegen Besiktas Istanbul. (Politik, 11.12.2017 - 13:00) weiterlesen...

Auslosung - Bayern im Glück: Im CL-Achtelfinale gegen Besiktas Istanbul. Eine scheinbar machbare Aufgabe. Doch die Bayern sind gewarnt. Besiktas setzte sich in der Gruppenphase unter anderen gegen RB Leipzig durch. Der FC Bayern München bekommt es zum Auftakt der K.o.-Runde in der Champions League mit Besiktas Istanbul zu tun. (Sport, 11.12.2017 - 12:54) weiterlesen...

Bayern im Champions-League-Achtelfinale gegen Besiktas Istanbul. Das ergab die Auslosung im schweizerischen Nyon. Nyon - Der deutsche Fußball-Meister Bayern München trifft im Achtelfinale der Champions League auf Besiktas Istanbul. (Politik, 11.12.2017 - 12:26) weiterlesen...

Achtelfinal-Auslosung - FCB in der Champions League: Barça, Pep oder ein Glückslos?. Starke Gegner drohen, aber es sind auch leichtere Aufgaben möglich. Besonders heiß wäre das Duell mit einem ehemaligen Trainer. Der FC Bayern darf sich auf seinen Achtelfinalgegner in der Champions League freuen. (Sport, 11.12.2017 - 07:22) weiterlesen...

Nur 2 Punkte in Gruppenphase - BVB schöpft trotz Niederlage gegen Real neuen Mut. Minute gab es böse Befürchtungen. Doch zur Erleichterung von Trainer Peter Bosz blieb dem BVB in Madrid eine Demütigung erspart. Beim 2:3 schlug sich sein Team achtbar. Das soll helfen, am Samstag gegen Bremen die Trendwende einzuleiten. Nach dem 0:2 in der 12. (Sport, 07.12.2017 - 15:21) weiterlesen...

Statt Königsklasse - Neues Ziel für BVB und Leipzig: Europa League. Nach dem glücklichen Einzug in die Europa League hofft der Bundesliga-Sechste nun auf die Trendwende in der Liga. Die in der Champions League gescheiterten Leipziger müssen an ihrer Abgezocktheit feilen. Dortmund ist mit viel Glück international noch dabei. (Sport, 07.12.2017 - 12:54) weiterlesen...