Fußball, Bundesliga

Dortmund - Ousmane Dembélé muss nach der vorläufigen Suspendierung durch seinen Verein Borussia Dortmund mit einer hohen Geldstrafe rechnen.

11.08.2017 - 11:46:04

Auch Watzke äußert sich - Hohe BVB-Geldstrafe für suspendierten Ousmane Dembélé

Nach Sportdirektor Michael Zorc kündigte auch BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke Konsequenzen für den 20-jährigen Franzosen an, der am Donnerstag dem Training des Bundesligisten unerlaubt ferngeblieben war. «Dieses Verhalten werden wir natürlich sanktionieren», sagte Watzke den Zeitungen der «Funke Mediengruppe».

Die «Bild» berichtete von einer «saftigen Geldstrafe», die nach Informationen der Zeitung im «unteren sechsstelligen Bereich» liegt. Der BVB hatte auf Dembélés Trainingsboykott, mit dem er offenbar seinen Wechsel zum FC Barcelona erzwingen will, am Donnerstag zunächst mit der Freistellung des Offensivspielers «vom Trainings- und Spielbetrieb bis nach dem Pokalspiel» beim südbadischen Sechstligisten 1. FC Rielasingen-Arlen in Freiburg reagiert.

Spanische Medien gehen davon aus, dass der Transfer nur «eine Frage von Stunden» ist, wie die in Barcelona erscheinende Zeitung «Sport» am Freitag schrieb. Nach Angaben des Blattes hat Barcelona dem BVB  eine Ablösesumme von 90 Millionen Euro plus Boni in Höhe von bis zu 30 Millionen Euro für Dembélé geboten.

Dortmund hatte ein erstes Angebot des spanischen Clubs, der einen Nachfolger für den zu Paris Saint-Germain gewechselten Brasilianer Neymar sucht, zunächst abgelehnt. Watzke deutete an, dass ein Wechsel damit noch nicht vom Tisch ist: «Ein Thema ist nie durch, bis die Transferperiode zu Ende ist.» Angeblich würde der BVB den wechselwilligen Spieler für eine Ablösesumme von 120 bis 150 Millionen Euro ziehen lassen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

16. Spieltag - FC Bayern baut Vorsprung aus - Schalke 04 erster Verfolger. Mit dem Heimsieg gegen Köln beträgt der Vorsprung auf den ersten Verfolger nun bereits neun Punkte. Schalke zieht an Vizemeister Leipzig vorbei. Der FC Bayern setzt sich in der Bundesliga weiter ab. (Sport, 13.12.2017 - 22:34) weiterlesen...

Schalke stürmt auf Rang zwei - Bayern gewinnt 1:0 gegen Köln. Berlin - Der FC Schalke 04 ist mit einem 3:2-Erfolg über den FC Augsburg auf Platz zwei der Bundesliga-Tabelle gestürmt. Der FC Bayern baute mit einem knappen 1:0 über Schlusslicht 1. FC Köln seinen Vorsprung an der Tabellenspitze auf neun Punkte aus. Bayer Leverkusen kam zu einem 1:0-Erfolg über Werder Bremen und rückte auf Rang vier vor. Hertha BSC bezwang Hannover 96 nach zwei Kalou-Treffern mit 3:1 und steht nun im gesicherten Mittelfeld. Schalke stürmt auf Rang zwei - Bayern gewinnt 1:0 gegen Köln (Politik, 13.12.2017 - 22:32) weiterlesen...

1. Bundesliga: Schalke gewinnt gegen Augsburg Am 16. (Sport, 13.12.2017 - 22:30) weiterlesen...

Sprung auf Platz zwei - Schalke baut gegen Augsburg Serie aus Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 ist wieder Bayern-Verfolger Nummer eins in der Fußball-Bundesliga. (Sport, 13.12.2017 - 22:30) weiterlesen...

96-Auswärtsmisere geht weiter - Hertha atmet durch: Kalou-Doppelpack bei 3:1 gegen Hannover Berlin - Dank Hannover-Experte Salomon Kalou hat sich Hertha BSC in der Kältekammer Olympiastadion zum Befreiungsschlag gezittert und die Auswärtsmisere der Niedersachsen verlängert. (Sport, 13.12.2017 - 22:28) weiterlesen...

Lewandowski trifft - FC Bayern knackt Kölner Bollwerk nur einmal. München - Herbstmeister Bayern München hat erst nach langem Anrennen das Abwehrbollwerk des weiterhin sieglosen 1. FC Köln geknackt. Lewandowski trifft - FC Bayern knackt Kölner Bollwerk nur einmal (Sport, 13.12.2017 - 22:24) weiterlesen...