Fussball, Liga

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat ein von Anhängern des Zweitligisten Erzgebirge Aue beim Auswärtsspiel in Braunschweig gezeigtes Banner mit der Aufschrift "Sportgerichtsbarkeit=Vereinsholocaust" scharf kritisiert.

20.08.2017 - 11:57:22

DFB kritisiert Verhalten von Aue-Fans bei Auswärtsspiel

Man fordere von den Verantwortlichen eine Entschuldigung und von der Fanszene in Aue eine "deutliche Distanzierung", teilte der Verband am Sonntag mit. Daneben werde sich der DFB-Kontrollausschusses mit dem Spruchband befassen.

"Das Banner verharmlost in nicht hinnehmbarer Weise die Verbrechen des Nationalsozialismus und verhöhnt damit die Opfer des menschenverachtenden Holocaust", so der DFB. Mit Blick auf den angestrebten Dialog mit den Ultra-Gruppierungen sehe man über manche Plakate hinweg, "deren Aufschriften jenseits des guten Geschmacks liegen". Das Banner aus Aue lasse dagegen keine Toleranz oder Ermessen zu. "Niemand darf im Bewusstsein des historischen Kontextes darüber hinwegsehen." Der DFB hatte erst in der vergangenen Woche angekündigt, zunächst auf Kollektivstrafen zu verzichten. Der Verband wolle "bis auf Weiteres" keine Sanktionen wie die Verhängung von Blocksperren, Teilausschlüssen oder "Geisterspielen" beschließen, hatte DFB-Präsident Reinhard Grindel gesagt. Das "Dialogangebot an die Fan-Initiativen und Ultra-Gruppen zum Innehalten" gelte auch in dem Fall des Aue-Banners, so der DFB am Sonntag.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!