Fußball, Bundesliga

Auf ein Heimspiel wie vor einem Jahr kann der FC Augsburg diesmal gegen Bayer Leverkusen gerne verzichten.

17.02.2017 - 08:20:06

21. Spieltag - Lieber Punkte statt Torjubiläum - FCA empfängt Leverkusen. Trotz einer 3:0-Führung wurde beim 3:3 der erste Sieg gegen die Rheinländer verpasst. Punkte sind beiden Teams wichtiger als eine besondere Marke.

49 999 Treffer sind seit 1963 bereits gefallen, das erste Tor erzielte Timo Konietzka am 24. August 1963 beim 2:3 von Borussia Dortmund gegen Werder Bremen.

Der Leverkusener Javier «Chicharito» Hernández hat acht Saisontreffer auf seinem Bundesliga-Torkonto, beim FC Augsburg ist Raul Bobadilla in vorderster Front zurück.

Das 3:0 gegen Eintracht Frankfurt verschaffte Schmidt eine Atempause, doch der Druck auf den Bayer-Trainer bleibt groß. Beim Kampf um die Qualifikation für die Champions League hinkt Leverkusen weiter den eigenen Ansprüchen hinterher.

 Erst Augsburg, dann in der kommenden Woche das reizvolle Champions-League-Duell gegen Vorjahresfinalist Atlético Madrid. «Wir wissen, was auf uns zukommt. Je eher unsere Spieler jetzt in Top-Form sind, desto größer sind unsere Chancen, in diesen Spielen was zu erreichen», sagte Schmidt.

Der FC Augsburg hat in seinen elf Bundesliga-Spielen gegen Bayer Leverkusen noch nie gewonnen. Zuletzt gab es wenigstens vier Unentschieden. Das letzte war allerdings überaus ärgerlich. Nach einer 3:0-Führung reichte es im März 2016 zu Hause nur zu einem 3:3.

Die Mittelfeldspieler Ja-Cheol Koo und Jan Moravek sind nach ihren Verletzungen beim FC Augsburg zurück. Jonathan Tah fällt bei Leverkusen verletzt aus, Ömer Toprak (5. Gelbe) ist gesperrt. Schmidt will nun Tin Jedvaj und Aleksandar Dragovic in die Innenverteidigung nehmen.

In der Saison 2014/15 rettete Augsburgs Torhüter Marwin Hitz seinem Team mit seinem Treffer in der Nachspielzeit (90.+4) das 2:2-Remis. Ein solcher Treffer wäre für das Jubiläumstor natürlich außergewöhnlich.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

4:1-Sieg in Monaco - Leipzigs Euro-Mission geht weiter - Rangnick zufrieden. Die Hoffnung auf das Achtelfinale in der Champiuons League will der Vizemeister aber noch nicht aufgeben. Bangen muss RB um den verletzten Österreicher Sabitzer. Nach der Gala im Fürstentum Monaco hat RB Leipzig das Überwintern im europäischen Fußball ist gesichert. (Sport, 22.11.2017 - 13:26) weiterlesen...

Bis 2023 - Nationalspieler Kimmich soll Vertrag bei Bayern verlängern. Der 22-Jährige soll sich demnach noch langfristiger an den Bundesliga-Tabellenführer binden. München - Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich soll nach einem Bericht der «Sport-Bild» seinen Vertrag beim deutschen Rekordmeister FC Bayern München vorzeitig verlängern. (Sport, 22.11.2017 - 09:44) weiterlesen...

Sieg in Monaco - RB Leipzig muss trotz 4:1 weiter bangen - Rangnick zufrieden. Nach dem historischen 4:1-Auswärtssieg in der Champions League muss RB Leipzig nun auf die Schützenhilfe der abgeschossenen Monegassen hoffen, um doch noch in die K.o.-Runde einzuziehen. Gelingt das nicht, ist wenigstens die Euro-League sicher. Es ist irre. (Sport, 22.11.2017 - 07:28) weiterlesen...

Champions League - 4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco. Nach dem 4:1 besteht sogar noch eine kleine Chance auf das Achtelfinale. Ansonsten geht es für das Team von Trainer Ralph Hasenhüttl in der Europa League weiter. Reife Leistung im Fürstentum: RB Leipzig hat AS Monaco eine Lehrstunde erteilt. (Sport, 21.11.2017 - 22:44) weiterlesen...

Wenig Kritik, große Ziele - Werder Bremen will mit Schaaf zurück zum Erfolg. Werder Bremen sieht sich noch immer als großen Verein in der Fußball-Bundesliga. Trotz der tristen sportlichen Lage träumen Macher und Mitglieder von den Triumphen der Vergangenheit. Ein ehemaliger Erfolgsgarant soll zurückkommen. Tradition verpflichtet. (Sport, 21.11.2017 - 12:58) weiterlesen...

Werder-Hauptversammlung - Gewinn, Konter gegen Reif, Lob für Bremen-Coach Kohfeldt. Dabei geht das Selbstverständnis deutlich über die sportliche Situation hinaus. Dennoch gab es Lob für Sportchef Baumann. Auch weil er sich gegen TV-Kommentator Reif wehrte. Viel Kritik gibt es bei Werder Bremens Hauptversammlungen traditionell nie. (Sport, 21.11.2017 - 07:22) weiterlesen...