Anleihen, USA

NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Mittwoch überwiegend unter Druck geraten.

19.10.2016 - 21:34:24

US-Anleihen: Überwiegend Verluste angesichts freundlicher Aktienmärkte. Händler nannten vor allem die freundlichen Aktienmärkte als Grund für die etwas gestiegene Risikobereitschaft der Anleger, unter der die festverzinslichen Papiere litten. Die Wall Street profitierte von steigenden Ölpreisen.

Daten vom amerikanischen Immobilienmarkt fielen derweil durchwachsen aus. Während die Baubeginne stark nachgegeben hatten, hatten die Baugenehmigungen deutlich zugelegt.

Der Konjunkturbericht der US-Notenbank lieferte kaum Impulse. Nach Einschätzung der Fed hat sich an der konjunkturellen Entwicklung in den USA zuletzt wenig verändert.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,799 Prozent. Fünfjährige Papiere sanken um 1/32 Punkte auf 99 15/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,234 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 3/32 Punkte auf 97 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,749 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von 30 Jahren fielen um 4/32 Punkte auf 94 16/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,512 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

New York Schluss: Anleger fassen wieder Mut - Trump-Ankündigungen. Dabei stiegen der S&P 500 sowie die Indizes an der Nasdaq auf Rekordstände. Die Unsicherheit um die künftige Wirtschaftspolitik unter dem neuen US-Präsidenten scheint erst einmal verflogen. Donald Trump machte derweil mit weiteren Ankündigungen - die Öl- und Automobilbranche betreffend - von sich reden. "Die Politik bleibt der wichtigste Kurstreiber", sagte Mike van Dulken von Accendo Markets. NEW YORK - Die Anleger am New Yorker Aktienmarkt haben am Dienstag ihre Zurückhaltung aufgegeben und die Kurse wieder angetrieben. (Boerse, 24.01.2017 - 22:40) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Anleger fassen wieder Mut - Weitere-Trump-Ankündigungen. Dabei stiegen der S&P 500 sowie die Indizes an der Nasdaq auf Rekordstände. Die Unsicherheit um die künftige Wirtschaftspolitik unter dem neuen US-Präsidenten scheint erst einmal verflogen. Donald Trump machte derweil mit weiteren Ankündigungen - die Öl- und Automobilbranche betreffend - von sich reden. "Die Politik bleibt der wichtigste Kurstreiber", sagte Mike van Dulken von Accendo Markets. NEW YORK - Die Anleger am New Yorker Aktienmarkt haben am Dienstag ihre Zurückhaltung aufgegeben und die Kurse wieder angetrieben. (Boerse, 24.01.2017 - 22:16) weiterlesen...

US-Anleihen weiten Kursverluste aus. Marktbeobachter begründeten dies vor allem mit dem wieder deutlicher anziehenden New Yorker Aktienmarkt. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Dienstag ihre Kursverlusten im späten Handel ausgeweitet. (Sonstige, 24.01.2017 - 21:24) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 24.01.2017 Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 24.01.2017 um 20:31 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 24.01.2017 - 20:42) weiterlesen...

Aktien New York: Anleger fassen wieder Mut - Weitere-Trump-Ankündigungen. Die Unsicherheit um die künftige Wirtschaftspolitik unter dem neuen US-Präsidenten scheint erst einmal verfolgen. Donald Trump machte derweil mit weiteren Ankündigungen - die Öl- und Automobilbranche betreffend - von sich reden. NEW YORK - Die Anleger am New Yorker Aktienmarkt haben im Handelsverlauf am Dienstag ihre Zurückhaltung aufgegeben und die Indizes angetrieben. (Boerse, 24.01.2017 - 20:05) weiterlesen...

Aktien Großbritannien Schluss: FTSE nach Brexit-Urteil quasi unverändert. Das Parlament in Großbritannien muss über die Austrittserklärung aus der Europäischen Union abstimmen. Das entschied das höchste britische Gericht in London und kam damit der Regierung in die Quere. Am Vormittag hatte der "Footsie"-Index zunächst mit moderaten Gewinnen auf den Gerichtsentscheid reagiert. Die Entscheidung war weitgehend erwartet worden. LONDON - Der britische Leitindex FTSE 100 ist am Dienstag nach dem Brexit-Urteil quasi unverändert über die Ziellinie gegangen. (Boerse, 24.01.2017 - 18:59) weiterlesen...