Anleihen, USA

NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Mittwoch kaum auf die Pressekonferenz des künftigen Präsidenten Donald Trump reagiert.

11.01.2017 - 21:27:25

US-Anleihen: Langläufer nach Trump-Pressekonferenz moderat im Plus. Lediglich Langläufer legten etwas zu.

Die Anleger vermissten Details über den künftigen wirtschaftspolitischen Kurs von Trump in puncto Konjunkturpakete und Freihandelsabkommen, sagten Börsianer. Dementsprechend sei die Nachfrage nach den als sicher geltenden Papieren etwas gestiegen.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 100 4/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,183 Prozent. Fünfjährige Anleihen traten bei 100 18/32 Punkten auf der Stelle. Sie rentierten mit 1,876 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen legten um 1/32 Punkte auf 96 24/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,370 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gewannen 6/32 Punkte auf 98 11/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,958 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Kaum Bewegung - Auch Fed-Protokoll lässt Anleger kalt. Dow Jones Industrial und Nasdaq 100 schoben ihren Rekordstand zwar noch etwas nach oben, insgesamt bewegten sich die wichtigsten US-Indizes aber kaum. NEW YORK - Nach der jüngsten Rekordjagd haben sich die Anleger am Mittwoch an der Wall Street zurückgehalten. (Boerse, 22.02.2017 - 20:15) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Verluste - RTX rutscht auf Tief seit vier Wochen. Besonders rasant ging es in Moskau abwärts: Der russische RTS-Interfax-Index rutschte um 1,35 Prozent auf 1146,01 Punkte ab. Mit 1136 Punkten fiel er zeitweise auf das tiefste Niveau seit vier Wochen zurück. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Die meisten Aktienmärkte Osteuropas haben am Mittwoch den Rückwärtsgang eingelegt. (Boerse, 22.02.2017 - 18:50) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben Gewinne teils ab - Deutliche Kursgewinne in Frankreich. Die verbesserten Wahlaussichten des proeuropäischen Kandidaten Emmanuel Macron bei den französischen Präsidentschaftswahlen sorgten für Beruhigung an den Anleihemärkten. Der richtungweisende Euro-Bund-Future legte zuletzt noch um 0,24 Prozent auf 164,87 Punkte zu. Zuvor war der Bund-Future allerdings bis auf 165,53 Punkte geklettert. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag zuletzt bei 0,275 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Mittwoch im Nachmittagshandel einen Teil ihrer Kursgewinne abgegeben. (Sonstige, 22.02.2017 - 18:44) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Leichte Gewinne. Im europäischen Leitindex blieb davon jedoch nichts hängen: Der EuroStoxx 50 schloss prozentual unverändert bei 3339,27 Punkten. Mit 3355 Punkten erreichte er zwischenzeitlich einen weiteren Höchststand seit Dezember 2015. PARIS/LONDON - Europas Börsen haben ihre Vortagesgewinne am Mittwoch noch etwas ausgebaut. (Boerse, 22.02.2017 - 18:26) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax kann 12 000-Punkte-Marke nicht halten. Nach dem frühen Anstieg bis auf 12 031 Punkte ließ die Euphorie schnell nach. Am Ende behauptete der deutsche Leitindex ein bescheidenes Plus von 0,26 Prozent auf 11 998,59 Punkte. Angesichts der lustlosen Wall Street und einer Stabilisierung des zuletzt schwachen Euro fehlten ihm zwei wichtige Kursstützen. FRANKFURT - Der Dax-Sprung über 12 000 Punkte hat den Anlegern am Mittwoch nicht lange Freude bereitet. (Boerse, 22.02.2017 - 18:12) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 22.02.2017 um 17:56 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 22.02.2017 um 17:56 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 22.02.2017 - 18:08) weiterlesen...