Aktie
Detail Kurs
Eröffnung 67,16 € 
Höchstkurs 67,88 € 
Tiefstkurs 66,26 € 
Vortag 67,16 € 
Preisfeststellungen --- 
letzte Umsätze
Zeit Volumen Kurs
Zur Zeit keine Umsätze!

Chart
SALESFORCE Chart
http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/US79466L3024_adhoc_1_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/US79466L3024_adhoc_10_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/US79466L3024_adhoc_90_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/US79466L3024_adhoc_180_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/US79466L3024_adhoc_360_1_240_140_Linienchart.png
1 Tag
10 Tage
3 Monate
6 Monate
1 Jahr

Derivatekompass

Basiswert: Zertifikate-Auswahl auf SALESFORCE

Finden Sie das passende Produkt für ihre Strategie - Die Zertifikate-Suche von finanztreff.de hilft Ihnen bei der richtigen Auswahl aus über 900.000 Produkten!

Steigend Gleichbleibend Fallend
Discount Discount Discount
Bonus Akt.Anl. Akt.Anl.
Sprint Bonus Sprint
Anzeige
Zugehörige Zertifikate, Optionsscheine, Knock-Outs
Direktzugriff auf weitere Aktien DAX
MDax
TecDax
SDax
Dow Jones
Nasdaq

NEW YORK - Überwiegend enttäuschende Quartalszahlen haben den Dow Jones Industrial am Donnerstag wieder etwas ins Minus gedrückt

vor 7 Minuten veröffentlicht

Aktien New York: Schwache Quartalszahlen und Zinssorgen belasten Dow etwas. Zudem schürten nur einen Tag nach dem Zinsentscheid der Notenbank (Fed) gute Konjunkturdaten Sorgen um eine schärfere Gangart in der Geldpolitik. Die US-Wirtschaft hatte im zweiten Quartal nach einem schwachen Jahresstart wieder Fahrt aufgenommen. Da ferner die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe weiterhin auf einem sehr niedrigen Niveau lägen, schienen die USA auf eine baldige Leitzinserhöhung zuzusteuern, schrieb Analyst Ulrich Wortberg von der Landesbank Helaba.

Der New Yorker Leitindex Dow reduzierte jedoch anfängliche Verluste deutlich und war sogar kurz ins Plus gedreht. Zuletzt stand wieder ein Minus von 0,13 Prozent auf 17 727,88 Punkte. Am Mittwoch hatte er noch mit einem Gewinn von 0,69 Prozent auf den Zinsentscheid der Fed reagiert.Der marktbreite S&P-500-Index verlor am Donnerstag zuletzt 0,10 Prozent auf 2106,44 Punkte. Für den technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 ging es hingegen um 0,36 Prozent auf 4597,99 Punkte nach oben. Hier überwogen die positiv aufgenommenen Quartalsberichte.Bei den Einzelwerten sorgte die Berichtssaison weiter für Bewegung: Am Vortag hatte Facebook nach Börsenschluss seine Zahlen für das zweite Quartal präsentiert, die bei den Anlegern nicht gut ankamen. Der Konzern hatte beim Gewinn deutliche Abstriche machen müssen. Zwar hatte er eine Investitionsoffensive angekündigt, doch die Ausgaben waren deutlich höher ausgefallen als von den Analysten erwartet. Die Aktien büßten 2,65 Prozent ein.Am Dow-Ende verloren die Anteilsscheine von Procter & Gamble 3,99 Prozent auf 77,40 US-Dollar. Der US-Konsumgüterkonzern mit Marken wie Pampers, Braun und Ariel büßt weiter an Umsatz ein. Es war das sechste Quartal mit einem Minus in Folge.Die Anleger erfreuen konnte hingegen Mobilfunkunternehmen T-Mobile US . Für das laufende Jahr rechnet die Tochter der Deutschen Telekom nach dem starken zweiten Quartal nun mit einem höheren Zulauf neuer Vertragskunden unter eigener Marke. Auch mit Umsatz und operativem Gewinn überzeugte T-Mobile und übertraf die Erwartungen am Markt. Die Papiere stiegen um mehr als 6 Prozent.Zu den Favoriten im Nasdaq 100 zählten die Aktien von Mondelez International mit einem Plus von rund 5 Prozent. Der starke US-Dollar hatte bei dem Lebensmittelkonzern zwar erneut seine Spuren hinterlassen, dennoch übertraf der Gewinn die Erwartungen der Analysten.Der israelische Pharmahersteller Teva Pharmaceutical musste nach der verlorenen Übernahmeschlacht gegen den Konkurrenten Mylan auch noch einen Gewinnrückgang vermelden. Für die Anteilsscheine ging es um mehr als 1 Prozent nach unten.