Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

Rostock - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Mit dem 24

AIDAsol verabschiedet sich aus Hamburg auf die Kanaren / Zweite Saison mit emissionsarmer Energieversorgung durch LNG Hybrid Barge
Rostock - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder - Mit dem 24. Anlauf in Hamburg beendet AIDAsol am 19. Oktober 2016 ihre diesjährige Kreuzfahrtsaison in der Hansestadt. Um 08.00 Uhr machte das ...

Rostock -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder -

Mit dem 24. Anlauf in Hamburg beendet AIDAsol am 19. Oktober 2016 ihre diesjährige Kreuzfahrtsaison in der Hansestadt. Um 08.00 Uhr machte das Kreuzfahrtschiff 2016 zum letzten Mal am Kreuzfahrtterminal HafenCity West fest.

Insgesamt 16-mal lag AIDAsol 2016 am Kreuzfahrtterminal am Großen Grasbrook. Die Energieversorgung von AIDAsol während der Liegezeiten in der HafenCity erfolgte dabei emissionsarm über die innovative LNG Hybrid Barge. Das schwimmende Flüssiggaskraftwerk von Becker Marine Systems versorgte AIDAsol in diesem Jahr erstmals nach der erfolgreichen Inbetriebnahme am 30. Mai 2015 über die Dauer einer gesamten Saison mit umweltfreundlichem Strom.

"Auch im zweiten Jahr lief der Betrieb der LNG Hybrid Barge erfolgreich und vollumfänglich", sagt Dirk Lehmann, Geschäftsführer von Becker Marine Systems, "bei insgesamt 16 Anläufen der AIDAsol lieferte die Barge mehr als 380 MW Strom und leistete damit einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung der Luftqualität. Dank der guten Zusammenarbeit mit dem Team von AIDA Cruises hat sich die umweltfreundliche LNG Hybrid Barge damit als moderne und zeitgemäße Technologie im Hamburger Hafen etabliert."

Durch den Einsatz von Flüssigerdgas zur Energieversorgung von Schiffen wird der Emissions- und Partikelausstoß erheblich reduziert. Im Vergleich zur Nutzung von herkömmlichem Marinediesel mit 0,1 Prozent Schwefelanteil werden keine Schwefeloxide und keine Rußpartikel emittiert. Die Emission von Stickoxiden verringert sich um bis zu 80 Prozent, der Ausstoß von Kohlendioxid um 20 Prozent.

"Wir glauben an LNG als den saubersten fossilen Brennstoff. Die LNG Hybrid Barge bietet die Möglichkeit, Schiffe die über einen Landstromanschluss verfügen, mit Strom aus LNG zu versorgen. Wir sind stolz, dieses Pilotprojekt mit Becker Marine Systems und AIDAsol zum Erfolg geführt zu haben. Dies ist ein wichtiger Beitrag zur Senkung der Emissionen im Hafen", so Dr. Monika Griefahn, Direktorin für Umwelt und Gesellschaft bei AIDA Cruises.

Um 18.00 Uhr heißt es dann "Leinen los!" und AIDAsol verabschiedet sich mit einer letzten spektakulären Ausfahrt entlang der Elbe in ihr sonniges Winterquartier auf den Kanaren. Die Transreise zu den Inseln des ewigen Frühlings führt über Dover, Le Havre, Ferrol, Lissabon, Funchal und Arrecife nach Las Palmas auf Gran Canaria.

Von dort wird AIDAsol ab dem 30. Oktober 2016 jeden Sonntag 7-tägige Reisen zu den Highlights der Kanarischen Inseln unternehmen. Neben der Blumeninsel Madeira stehen die "Insel der Vulkane" Lanzarote, La Palma und Teneriffa auf dem Programm. Dort erwarten die Gäste neben dem Teide, dem höchsten Berg Spaniens, zahlreiche weitere Attraktionen wie Badevergnügen an schwarzen und weißen Stränden oder tierischer Familienspaß im Loro Parque.

Am 21. April 2017 kehrt AIDAsol zurück nach Hamburg. In der Sommersaison 2017 wird sie insgesamt 16-mal in der Hansestadt zu Gast sein. Bis zum 15. Mai 2017 ist Hamburg zunächst Ausgangshafen für 4-tägige Kurzreisen nach Amsterdam (Ijmuiden) und London (Dover). Danach stehen bis zum Ende der Saison am 20. August 2017 10-tägige Kreuzfahrten zu den norwegischen Fjorden auf dem Programm.

Alle Angebote aus der AIDA Urlaubswelt sind im Reisebüro, auf www.aida.de oder im AIDA Kundencenter unter +49 (0) 381 / 20 27 07 07 buchbar.

Preisbeispiel Kanaren & Madeira 1 mit AIDAsol (Zeitraum von November 2016 bis April 2017) z.B. am 08.01.2017 7 Tage ab/bis Gran Canaria ab 549 EUR* p. P. in einer Meerblickkabine ab 699 EUR* p. P. in einer Balkonkabine An- und Abreisepaket ab 460 EUR** p. P.

* AIDA VARIO Preis bei 2er-Belegung, limitiertes Kontingent ** Limitiertes Kontingent

Informationen zu AIDA Cruises:

AIDA Cruises ist eines der wachstumsstärksten und wirtschaftlich erfolgreichsten touristischen Unternehmen in Deutschland. Rund 8.000 Mitarbeiter aus 40 Nationen arbeiten an Land und an Bord der AIDA Schiffe. AIDA betreibt und vermarktet mit derzeit 11 Kreuzfahrtschiffen eine der modernsten Flotten der Welt. Die Schiffe werden nach den höchsten internationalen Qualitäts-, Umwelt-, und Sicherheitsstandards betrieben. Drei weitere Schiffe werden in den kommenden Jahren in Dienst gestellt. Mit dem Konzept "Green Cruising" wird AIDA als weltweit erste Kreuzfahrtreederei ihre neue Schiffsgeneration ab 2019 zu 100 Prozent mit LNG (Flüssigerdgas) betreiben.

OTS: AIDA Cruises newsroom: http://www.presseportal.de/nr/55827 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_55827.rss2

Pressekontakt: Hansjörg Kunze Vice President Communication & Sustainability Tel.: +49 (0) 381 / 444-80 20 Fax: + 49 (0) 381 / 444-80 25 presse@aida.de













Meldung von dpa.de: LUDWIGSHAFEN - Bei den beiden Getöteten bei der Explosion auf dem BASF -Gelände handelt es sich um Mitarbeiter der Werksfeuerwehr . VERMISCHTES/Noch ein Vermisster nach BASF-Explosion. Die Zahl der Vermissten habe sich auf eine Person reduziert, teilte BASF am Dienstagvormittag mit. Die Zahl der Schwerverletzen stieg auf acht. 17 Menschen wurden leicht verletzt. Sechs weitere seien in der Nacht in der Ambulanz der BASF untersucht worden und konnten an ihre Arbeitsplätze zurückkehren. weiterlesen ...

wallstreet-online.de weiter: LUDWIGSHAFEN - Mindestens ein Toter, mehrere Verletzte und Vermisste und ein hoher, noch nicht absehbarer Sachschaden - das ist die vorläufige Bilanz einer gewaltigen Explosion und
mehrerer Brände auf dem Gelände des Chemieriesen BASF in Ludwigshafen . VERMISCHTES/ROUNDUP 2: Explosion und Feuerinferno: Mindestens ein Toter bei BASF. Bei dem Getöteten handelt es sich dem Unternehmen zufolge um einen Mitarbeiter. Außerdem weiterlesen ...

Mehr dazu von dpa.de: LUDWIGSHAFEN - Mindestens ein Toter, mehrere Verletzte und Vermisste und ein hoher, noch nicht absehbarer Sachschaden - das ist die vorläufige Bilanz einer gewaltigen Explosion und mehrerer Brände auf dem Gelände des Chemieriesen BASF in Ludwigshafen . VERMISCHTES/ROUNDUP 2: Explosion und Feuerinferno: Mindestens ein Toter bei BASF. Bei dem Getöteten handelt es sich dem Unternehmen zufolge um einen Mitarbeiter. Außerdem würden sechs Menschen noch immer vermisst, sagte Werksleiter Uwe Liebelt bei einer Pressekonferenz. Messungen in der Luft und am Boden ergaben lauf BASF keine erhöhten Werte gefährlicher Stoffe. weiterlesen ...

presseportal.de berichtet: Rostock - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Heute ist Buchungsstart für den neuen Katalog von AIDA Cruises "ERLEBEN SIE URLAUB NEU!" . Heute ist Buchungsstart bei AIDA. Enthalten sind Reisen im Zeitraum März 2017 bis weiterlesen ...

aktien-meldungen.de: VERMISCHTES ROUNDUP 2: Explosion und Feuerinferno: Mindestens ein Toter bei BASF weiterlesen ...

















N24.de meldet dazu: Urlaub auf dem Meer -
Kreuzfahrttouristen dürfen sich über neue Reiseziele freuen weiterlesen ...

Dazu merkur-online.de weiter: Plácido Domingo präsentiert Verdis Meisterwerk Aida in München weiterlesen ...

spiegel.de schreibt dazu: Meyer Werft: Royal Caribbean bestellt Kreuzfahrtschiffe mit Flüssiggasantrieb weiterlesen ...

Artikel von morgenweb.de: „Ich verspreche: Es lohnt sich“ weiterlesen ...

Mitteilung von kreiszeitung.de: Genting Dream in Bremerhaven eingetroffen weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 29.11.2016 weiterlesen ...
Meistgelesene News 1H | 12h | 24h | 48h | 7T

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Die Dopingvorwürfe gegen Ru...
Fragen und Antworten - Russlands «Doping-Verschwörung»: Fakten und Vorwürfe....

Die geringe Neubildung von ...
Forscher: Warme Arktis könnte Mitteleuropa Kälteeinbruch bringen.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.