Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"Rom (dpa) - Die Dänen sind am glücklichsten und Deutschland schafft im Ranking der glücklichsten Länder einen ..."

Weltglücksbericht: Dänemark top, Deutschland rückt deutlich vor
Bild: © iStockphoto.com / LajosRepasi
Weltglücksbericht: Dänemark top, Deutschland rückt deutlich vor
Rom (dpa) - Die Dänen sind am glücklichsten und Deutschland schafft im Ranking der glücklichsten Länder einen deutlichen Sprung nach vorn - von Rang 26 auf Platz 16. Dies geht aus dem Weltglücksbericht der New Yorker Columbia-Universität hervor. Dänemark eroberte demnach den Spitzenplatz zurück, den im Vorjahr die Schweiz belegt hatte. Jetzt steht die Schweiz auf dem zweiten Platz, gefolgt von Island. Die meisten der 30 letztplatzierten Länder liegen in Afrika. Der Bericht verbindet unter anderem Länderdaten mit Befragungen über die Selbstwahrnehmung ihrer Bewohner.

dpa.de schreibt dazu: Rom - Eines der schwersten Erdbeben seit Jahrzehnten hat Italien Tod und Verwüstung gebracht . Viele Tote bei Erdbeben in Italien. Nach den Worten von Regierungschef Matteo Renzi starben bei dem Beben in Mittelitalien mindestens 120 Menschen. «Und diese Bilanz ist nicht endgültig», sagte er beim Besuch in der Katastrophen-Region. weiterlesen ...

Dazu berichtet yahoo.com weiter: Durch ein verheerendes Erdbeben sind in den Bergregionen östlich von Rom am Mittwoch mindestens 120 Menschen ums Leben gekommen . Mindestens 120 Tote durch verheerendes Erdbeben östlich von Rom. Italiens Regierungschef Matteo Renzi sprach am Abend bei einem Besuch in der Katastrophenregion zudem von 368 Verletzten. Die Zahl der Toten könne weiter steigen, warnte Renzi, es würden noch zahlreiche Menschen vermisst. weiterlesen ...

Dazu berichtet dpa.de: ROM - Eines der schwersten Erdbeben in Italien der vergangenen Jahrzehnte hat mehreren Orten Tod und Verwüstung gebracht . Mindestens 120 Tote bei Erdbeben in Italien. Nach den Worten von Regierungschef Matteo Renzi starben mindestens 120 Menschen. "Und diese Bilanz ist nicht endgültig", sagte er am Mittwochabend bei einem Besuch in der Katastrophen-Region. weiterlesen ...

Mitteilung von dpa.de: Rom - Eines der schwersten Erdbeben in Italien der vergangenen Jahrzehnte hat mehreren Orten Tod und Verwüstung gebracht . Trümmer und Tränen: Heftiges Erdbeben mit Dutzenden Toten. Dutzende Menschen starben, zahlreiche wurden verletzt. weiterlesen ...

Dazu berichtet n-tv.de: ++ Fußball, Transfers, Gerüchte ++: Bericht: Real will mit Bale und Ronaldo verlängern weiterlesen ...

Mitteilung von zeit.de: Künstler: Scheitern hat keine Chance mehr weiterlesen ...

Meldung von oberpfalznetz.de: Reif für die Erkenntnis? weiterlesen ...

Dazu meldet morgenweb.de: Renzi: Mindestens 120 Tote bei Erdbeben weiterlesen ...

Nachricht von zeit.de: Erdbeben in Italien: Europa ist Erdbeben-Gebiet weiterlesen ...

www.br.de meldet: Mehr als 120 Tote bei schwerem Erdbeben in Italien weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Montag, 29.08.2016 weiterlesen ...

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Berlin - In der Union wird ...
Seehofer will Kanzlerdebatte beenden. Die Oppositionsführerin beklagt...

Offenbach - Heute scheint v...
Überwiegend sonnig und meist trocken. Dichter sind die Wolken dagegen im...

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 26. August.

Jetzt in Immobilien investieren