Aktie
Detail Kurs
Eröffnung 0,00 € 
Höchstkurs 0,00 € 
Tiefstkurs 0,00 € 
Vortag 0,00 € 
Preisfeststellungen --- 
letzte Umsätze
Zeit Volumen Kurs
Zur Zeit keine Umsätze!

Chart
 Chart
http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/_adhoc_1_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/_adhoc_10_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/_adhoc_90_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/_adhoc_180_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/_adhoc_360_1_240_140_Linienchart.png
1 Tag
10 Tage
3 Monate
6 Monate
1 Jahr

Handelsplätze
Live Trading - Realtime Course  Live Trading Geld Brief Datum Kurs
Lang & Schwarz 0,00 €  0,00 €  0,00 € 
Live Trading - Realtime Course  Börse Kurs Datum Stück
Keine Daten vorhanden.
Nachrichten zu
  • Keine Nachrichten vorhanden.
Derivatekompass

Basiswert: Zertifikate-Auswahl auf

Finden Sie das passende Produkt für ihre Strategie - Die Zertifikate-Suche von finanztreff.de hilft Ihnen bei der richtigen Auswahl aus über 900.000 Produkten!

Steigend Gleichbleibend Fallend
Discount Discount Discount
Bonus Akt.Anl. Akt.Anl.
Sprint Bonus Sprint
Anzeige
Zugehörige Zertifikate, Optionsscheine, Knock-Outs
Direktzugriff auf weitere Aktien DAX
MDax
TecDax
SDax
Dow Jones
Nasdaq

FRANKFURT

vor 12 Minuten veröffentlicht

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Wall Street belastet Dax.

AKTIENDEUTSCHLAND: - BELASTET - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt dürften am Mittwoch angesichts schwacher Vorgaben aus den USA weiter Kasse machen. Der Wertpapierhändler IG taxierte den Dax am Morgen 0,92 Prozent tiefer auf 11 856 Punkte. Bereits am Vortag hatte der deutsche Leitindex zum Ende eines außergewöhnlich starken Quartals nachgegeben. Impulse könnten am Vormittag Stimmungsdaten aus der Industrie der Eurozone liefern. Am Nachmittag steht dann in den USA der Jobreport des privaten Dienstleisters ADP auf der Agenda.USA: - MINUS IM QUARTAL - Der Dow Jones Industrial hat das erste Quartal mit einem kleinen Verlust abgeschlossen. In den ersten drei Monaten rutschte das weltweit bekannteste Aktienbarometer 0,26 Prozent ab. Experten zufolge leidet der Index seit Jahresbeginn unter dem starken Dollar. Hinzu komme die Ungewissheit bezüglich der ersten Leitzinserhöhung in den USA. Die enttäuschende Entwicklung an der Wall Street steht damit im Kontrast zu dem Kursfeuerwerk an den meisten europäischen Aktienmärkten, wo der schwache Euro und die sehr lockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank für einen fulminanten Start ins neue Jahr gesorgt hatten.ASIEN: - MEHRHEITLICH ROT - An den asiatischen Börsen ging es am Mittwoch überwiegend nach unten. Der Nikkei-225-Index in Tokio fiel um ein Drittel Prozent. Die Stimmung in den Manager-Etagen verbesserte sich in den ersten drei Monaten dieses Jahres entgegen der Erwartung von Ökonomen nicht, wie die japanische Zentralbank in ihrem sogenannten Tankan-Bericht am Mittwoch bekanntgab. In China ging es dagegen aufwärts angesichts besser als erwartet ausgefallener Daten zur Industrieproduktion.^DAX 11.966,17 -0,99%XDAX 11.927,43 -1,23%EuroSTOXX 50 3.697,38 -0,82%Stoxx50 3.434,93 -0,77%DJIA 17.776,12 -1,11%S&P 500 2.067,89 -0,88%NASDAQ 100 4.333,69 -1,12%Nikkei 225 19.160,51 -0,24% (7:15 Uhr)°ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖLRENTEN: - BEHAUPTET - Der Bund-Future dürfte mit den Vorgaben aus den USA gut behauptet in den Tag starten, schrieb Dirk Gojny von der Essener National-Bank am Mittwochmorgen. Insgesamt dürfte er zwischen 158,30 und 159,55 schwanken. Die Experten der Helaba sehen den Bund-Future zwischen 158,05 und 159,30.^Bund-Future 158,78 0,19%T-Note-Future 128,91 0,00%T-Bond-Future 164,13 0,06%°DEVISEN: - EURO UNTER 1,08 DOLLAR - Der Kurs des Euro hat sich bis zum Mittwochmorgen etwas erholt. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,0788 US-Dollar und damit etwas mehr als im späten New Yorker Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,0759 Dollar festgesetzt; der Dollar kostete damit 0,9295 Euro.^(Alle Kurse 7:30 Uhr)Euro/USD 1,0788 0,42%USD/Yen 119,89 -0,11%Euro/Yen 129,34 0,31%°ROHÖL - BILLIGER - Die Ölpreise sind am Mittwoch leicht gefallen. Am Morgen kostete ein Barrel (etwa 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Mai 55,10 US-Dollar und damit zwei Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um fünf Cent auf 47,55 Dollar. Im Fokus der Teilnehmer am Ölmarkt stehen weiterhin die Verhandlungen um das iranische Atomprogramm.