REALTIME CHART

Keine Daten vorhanden

Direktzugriff auf weitere Aktien DAX
MDax
TecDax
SDax
Dow Jones
Nasdaq

FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat am Freitag neue Maßstäbe gesetzt: Der Dax erklomm den nächsten Rekord und der MDax der mittelgroßen Werte schaffte es erstmals in seiner Geschichte über der Marke von 20 000 Punkte.

vor 9 Minuten veröffentlicht

Aktien Frankfurt: Dax legt Verschnaufpause nach Rekord ein - MDax über 20 000. Bis zum Mittag ging der Börse dann allerdings etwas die Puste aus. Analyst Markus Huber von Peregrine & Black sprach von leichten Gewinnmitnahmen.

Der Dax stand zuletzt 0,11 Prozent tiefer bei 11 314,26 Zählern. Dabei zog ihn vor allem der Kursknick bei der Aktie des Chemiekonzerns BASF runter, der seine Geschäftszahlen vorgelegt hatte. Der deutsche Leitindex hatte zuvor einen neuen Bestwert bei 11 353,25 Punkten erreicht, während der MDax gezogen durch kräftige Kursgewinne bei der Airbus-Aktie bis 20 109,41 Zähler vorstieß. Airbus hatte im vergangenen Jahr einen Rekordgewinn erwirtschaftet.Der TeDax verlor zuletzt 0,25 Prozent auf 1575,08 Punkte. In Europa fiel der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 um 0,26 Prozent auf 3565,71 Zähler zurück.WOCHENLANGER REKORDLAUFIm Dax zeichnet sich damit inzwischen die siebte Gewinnwoche in Folge ab. Der MDax eilt seit acht Wochen von Rekord zu Rekord. Mit einem Zuwachs von gut 18 Prozent im laufenden Jahr führt er die Dax-Familie an.Die Suche nach Alternativen angesichts der aktuellen Niedrigzinsen dürfte die Anleger auch in den kommenden Monaten immer wieder zu den dividendenstarken Aktien treiben, glaubt Marktexpertee Daniel Saurenz von Feingold Research. "Die Dax-Party könnte trotz allen Korrekturbedarfs noch längst nicht am Ende sein", schrieb er in einem Ausblick am Freitag.Die Verbraucherpreise aus Europa spielten an der Börse eher eine Nebenrolle. In den USA stehen im Laufe des Nachmittags unter anderem der Chicagoer Einkaufsmanagerindex und der Indikator der Uni Michigan auf der Konjunkturagenda.GEWINNMITNAHMEN BEI BASFUnter den Einzelwerten belasteten Gewinnmitnahmen nach einem verhaltenen Ausblick die BASF-Aktie . Die Titel sackten gleich am Morgen an das Dax-Ende und verbuchten dort zuletzt einen Kursverlust von rund 3 Prozent. Im bisherigen Wochenverlauf gehörten die Papiere allerdings auch mit über 5 Prozent Plus zu den Dax-Favoriten. Nun machten die Anleger Kasse.Der Chemieriese rechnet im laufenden Jahr mit einem stagnierenden Ergebnis. Zudem werde die Entwicklung auch vom Ölpreis abhängen, hieß es. Analyst Peter Spengler von der DZ Bank bezeichnete den Ausblick als anspruchslos.FRESENIUS-AKTIEN IM AUFWINDDen ersten Platz im Dax verteidigten bis zum Mittag Fresenius-Aktien mit einem Aufschlag von knapp 3 Prozent. Die Titel profitierten von weiteren positiven Analystenstudien und Kurszielanhebungen, nachdem der Konzern zur Wochenmitte über ein Rekordjahr berichtet hatte.Anteilsscheine von Volkswagen (VW) kosteten etwas mehr als am Vortag. Im Laufe des Tages werden Eckdaten des Autobauers für das vergangene Jahr erwartet.AIRBUS ÜBERZEUGT MIT REKORD BEI DIVIDENDE UND ERGEBNISBesonders gut kamen im MDax das Rekordergebnis und die Rekorddividende von Airbus an: Die Aktien des Flugzeugbauers und Rüstungskonzerns setzten sich mit einem Aufschlag von mehr als 6 Prozent an die Index-Spitze. Mit 55,29 Euro erreichten die Papiere einen Bestwert seit Ende Januar 2014.Der enttäuschende Ausblick belastete dagegen den MDax-Kollegen Salzgitter , die Titel verloren am Index-Ende mehr als 4 Prozent. Ein Milliardengewinn im vergangenen Jahr ließ dagegen die Papiere von Rhön-Klinikum um knapp 3 Prozent steigen, die damit ihre jüngste Kurserholung fortsetzten./tav/das Von Tanja Vedder, dpa-AFX