Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der ...
Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden - 1. Diebstahl in Linienbus, rabiater Dieb, Zeugen gesucht, Wiesbaden, Kaiser-Friedrich-Ring, Hauptbahnhof, 30.11.2016, 12:00 Uhr

(He)Gestern Mittag versuchte ein unbekannter Täter dem Fahrgast eines Linienbusses die Geldbörse zu entwenden. Der Bestohlene bemerkte jedoch den Diebstahl und hielt den Täter gemeinsam mit einem Zeugen fest. Der Langfinger konnte nach einem kurzen Gerangel flüchten. Gegen 12:00 Uhr war der 49-Jährige Geschädigte in der Linie 14 unterwegs. Am Hauptbahnhof griff der Täter dann in die Manteltasche des ausgesuchten Opfers und wollte aussteigen. Als ihn der Bestohlene und ein Zeuge festhielten, kam es zu einem Gerangel zwischen den drei Personen bei dem der Täter auch getreten haben soll. Als der Täter angab, dass die Geldbörse noch im Bus liegt, ließ man den Unbekannten laufen und sicherte zunächst die Geldbörse. Tatsächlich ließ der Dieb diese im Bus zurück; entwendet wurde nichts. Der Täter sei circa 25 Jahre alt, schlank, circa 1,72 Meter groß, trage dunkle, kurze, leicht gelockte Haare und habe nach Angaben des Geschädigten ein "südländisches Erscheinungsbild". Er habe dunkle Kleidung getragen und deutsch gesprochen. Der Mann, welcher half den Täter festzuhalten, ist bis dato unbekannt. Dieser und weitere Zeugen werden gebeten, sich bei dem 1. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

2. Vorsicht beim Einkauf! Diebe in Einkaufsmärkten aktiv, Wiesbaden-Dotzheim, Stegerwaldstraße, Wiesbaden-Bierstadt, Rostocker Straße. 30.11.2016, 11:00 Uhr - 12:00 Uhr

(He)Gestern wurden der Polizei zwei Diebstähle gemeldet, bei denen die Täter augenscheinlich die Unachtsamkeit von Kunden verschiedener Supermärkte ausnutzten. Es entstand ein Schaden von über 1.000 Euro. Gegen 11:00 Uhr wurde einem 77-jährigen Wiesbadener in einem Supermarkt in der Stegerwaldstraße in Dotzheim die Geldbörse aus er Jackentasche entwendet. Es verschwanden Kreditkarte, Personalausweis, Mitgliedsausweise, weitere persönliche Dokumente und mehrere Hundert Euro Bargeld. In der Rostocker Straße in Bierstadt hing die Einkaufstasche eines 81-Jährigen an dem Einkaufswagen. In der Tasche befand sich eine Herrenhandtasche, samt Schlüsselbund, Handy, Führerschein, Ausweise und ebenfalls mehreren hundert Euro Bargeld. Machen Sie es den Langfingern nicht zu leicht. Diese achten nur auf solche Gelegenheiten. Lassen sie ihre Wertsachen niemals aus den Augen und tragen sie Geldbörsen etc. eng am Körper in einer verschlossenen Tasche. Weitere Hinweise, wie Sie nicht zum Opfer von Taschendieben werden erhalten Sie unter www.polizei-beratung.de

3. Versuchter Einbruch in PKW, Wiesbaden-Igstadt, Hinterbergstraße, 29.11.2016, 19:00 Uhr - 30.11.2016, 06:30 Uhr

(He)Gestern Morgen wurde in der Hinterbergstraße in Igstadt ein beschädigter BMW der 5'er Reihe aufgefunden. Augenscheinlich hatten Einbrecher versucht in das Fahrzeug einzudringen und hierbei einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro verursacht. Das Fahrzeug wurde am Dienstagabend auf der Straße abgestellt. Gestern, um 06:30 Uhr, stellte der Halter dann zwei eingeschlagene Seitenscheiben sowie die beschädigte Windschutzscheibe fest. Täterhinweise liegen nicht vor. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. Navidiebe aktiv, Wiesbaden-Igstadt, Am Wiesenhang, Wiebaden-Bierstadt, Bierstadter Höhe, 29.11.2016 - 30.11.2016

(He)In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch drangen unbekannte Täter in Wiesbaden in mindestens zwei Fahrzeuge ein und entwendeten die festeingebauten Navigationssysteme. Es entstand ein Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro. In Igstadt, in der Straße "Am Wiesenhang" sowie in Bierstadt in der Straße "Bierstadter Höhe" wurde jeweils ein geparkter BMW aufgebrochen. Es liegen keine Täterhinweise vor. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

5. Zwei Wohnungen aufgebrochen, Wiesbaden, Goerdeler Straße, 30.11.2016, 09:30 Uhr - 12:25 Uhr

(He)Bei einem Einbruch in zwei, in einem Mehrfamilienhaus in der Goerdeler Straße gelegenen, Wohnungen, entwendeten die Täter elektronische Geräte, Bargeld, Schmuck und weitere Gegenstände im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro. Gestern, zwischen 09:30 Uhr und 12:25 Uhr, gelangten die Täter zunächst auf unbekannte Art und Weise in das Treppenhaus des Mehrfamilienhauses. Von dort aus öffneten sie gewaltsam zwei, im 2. Stockwerk befindliche, Wohnungstüren. Hierbei wurden die Türen stark beschädigt. Den Tätern gelang unerkannt die Flucht. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

6. Führerschein aus dem Tintenstrahldrucker? Mainz-Kastel, Biebricher Straße, 30.11.2016, 11:00 Uhr

(He)Gestern stellten Beamte der Wiesbadener Polizei während einer Verkehrskontrolle einen Führerschein sicher, welcher ersten Ermittlungen zufolge gefälscht sein könnte. Gegen 11:00 Uhr zeigte ein kosovarischer Staatsangehöriger bei seiner Kontrolle einen serbischen Führerschein. Den eingesetzten Beamten kam dieser komisch vor und bei genauerem Hinsehen stellten sie nach ihrem Dafürhalten Fälschungsmerkmale fest. Aus diesem Grund wurde das "Dokument" einem speziell geschulten Beamten vorgelegt. Dieser bestätigte die Hinweise und äußerte den Verdacht, dass es sich um eine Totalfälschung, hergestellt auf einem Tintenstrahldrucker, handeln könnte. Eine Strafanzeige, wegen Urkundenfälschung und des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, wurde gefertigt.

7. Möglicherweise Betrugsversuch, Wiesbaden, Alwinenstraße, 29.11.2016, 09:00 Uhr

(He)Gestern wurde der Polizei mitgeteilt, dass es am Dienstagmorgen in der Alwinenstraße in Wiesbaden möglicher Weise zur Anbahnung eines Betrugsversuchs kam. Ein Wiesbadener berichtete, dass er gegen 09:00 Uhr aus einem PKW heraus angesprochen wurde. Ein Unbekannter habe ihm nun eine Geschichte von einer familiären Notlage erzählt. Im Weiteren entwickelte sich ein Gespräch zwischen den Männern und der Fremde fuhr den Wiesbadener sogar nach Hause. Dort angekommen wurden dem Angesprochenen nun Kleidungsstücke zur Anprobe angeboten. Weiterhin wurde darum gebeten, mit in das Haus kommen zu dürfen. Nun wurde es dem Wiesbadener zu bunt, er verwehrte den Zutritt zum Haus, lehnte eine Anprobe ab und verabschiedete sich. Genau richtig! Auch wenn nicht abschließend geklärt ist, was der Fremde letztendlich wollte. Immer wieder versuchen Diebe mit den verschiedensten Maschen in die Wohnung ihrer Opfer zu gelangen. Weiterhin sind auch Fälle bekannt, in denen angeblich "hochwertige" Kleidungsstücke verkauft werden. Im Nachgang stellt sich dann heraus, dass es sich um minderwertige Ware handelt, die für verhältnismäßig viel Geld erworben wurden. Lassen Sie sich auf solche Spielchen nicht ein und seien Sie immer wachsam. In diesem Fall war der Unbekannte in einem gold-/beigefarbenen Fiat mit italienischer Zulassung unterwegs. Der Mann war circa 40 Jahre alt, von normaler Figur, mit schwarzen, kurzen Haaren und Stoppelbart. Er habe "südländisch" ausgesehen und mit italienischem Akzent gesprochen. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem 1. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

8. Geparktes Auto beschädigt - Unfallflucht,

(pl)Am Mittwochnachmittag wurde auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in der Äppelallee ein geparkter silberner VW Golf bei einer Verkehrsunfallflucht beschädigt. Die Geschädigte hatte ihren Pkw gegen 16.00 Uhr im vorderen Bereich des Parkplatzes abgestellt und musste dann gegen 16.30 Uhr einen frischen Schaden am vorderen rechten Kotflügel ihres Fahrzeugs feststellen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt. Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem regionalen Verkehrsdienst in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Autoaufbrecher erbeuten Navis und Airbags, Niedernhausen, Asternweg, Klettenweg, 29.11.2016, 20.00 Uhr bis 30.11.2016, 10.00 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Mittwoch hatten es Autoaufbrecher in Niedernhausen auf die festinstallierten Navigationsgeräte und Airbags von mindestens drei geparkten Fahrzeugen der Marke BMW abgesehen. Zwei der betroffenen Autos waren im Asternweg und eines im Klettenweg abgestellt. Die Täter drangen in allen Fällen durch eine eingeschlagene Scheibe in die Innenräume der Wagen ein und bauten anschließend die Navis sowie die Airbags aus. Darüber hinaus ließen die Täter auch noch eine herumliegende Sonnenbrille mitgehen. Bei den Taten ist ein Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro entstanden. Weitere Geschädigte oder Hinweisgeber werden gebeten, die Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 zu informieren.

2. Auto bereits mehrfach zerkratzt, Taunusstein, Hahn, Am Sonnenhang, Lessingstraße, 18.11.2016 bis 27.11.2016,

(pl)Seit etwa Mitte November wurde in Taunusstein-Hahn ein weißer VW Golf bereits dreimal zerkratzt. Der hierbei entstandene Gesamtschaden wird mittlerweile auf rund 1.500 Euro geschätzt. Die Unbekannten schlugen die ersten beiden Male am 18.11.2016 und in der Nacht zum 24.11.2016 in der Straße "Am Sonnenhang" zu und zerkratzten jeweils die Fahrerseite des dort abgestellten Wagens. Das dritte Mal wurde der betroffene Pkw zwischen dem 25.11.2016 und dem 27.11.2016 beschädigt. In diesem Fall war der Pkw in der Lessingstraße abgestellt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

Polizeiautobahnstation Wiesbaden

1. Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 - Polizei sucht dringend nach Zeugen! Bundesautobahn 3, zwischen den Anschlussstellen Bad Camberg und Limburg Süd, 30.11.2016, 07.05 Uhr,

(pl)Nach dem schweren Verkehrsunfall, der sich am Mittwochmorgen, gegen 07.00 Uhr, zwischen den Anschlussstellen Bad Camberg und Limburg Süd auf der A 3 ereignet hat, sucht die Polizei nun dringend nach Unfallzeugen. Bei dem Unfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen wurden zwei Autofahrer im Alter von 69 und 19 Jahren schwer und zwei weitere Personen leicht verletzt. Wie genau es zu dem Unfall kommen konnte, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht geklärt. Zur Rekonstruktion des Unfallhergangs bittet die Polizei daher Unfallzeugen und Hinweisgeber, sich bei der Polizeiautobahnstation Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-4140 zu melden.

OTS: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43562.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

presseportal.de berichtet dazu: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis . Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der . weiterlesen ...

Artikel von presseportal.de: (UL) Ulm - Fußgänger angefahren / Am Dienstag übersah ein Autofahrer in Ulm einen Fußgänger auf dem Zebrastreifen . Polizeipräsidium Ulm / Ulm - Fußgänger angefahren / Am . weiterlesen ...

Dazu schreibt presseportal.de weiter: Zwei Einbrüche auf Mariahof . Polizeipräsidium Trier / Zwei Einbrüche auf Mariahof. weiterlesen ...

Weitere Nachricht von presseportal.de: Ostalbkreis: Unfälle und anderes . Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Unfälle und anderes. weiterlesen ...

bz-berlin.de schreibt dazu weiter: Mann wohnte einen Monat lang mit seinem totem Bruder zusammen weiterlesen ...

Mitteilung von merkur-online.de: Mehrere Notrufe wegen Trickbetrügern im Stadtgebiet weiterlesen ...

Dazu schreibt wiwo.de weiter: Austausch zwischen Behörden: EU-Parlament stimmt Datenschutzabkommen mit den USA zu weiterlesen ...

Dazu schreibt www.wa.de: Bergkamenerin auf A45 schwer verletzt: Lkw-Fahrer meldet sich weiterlesen ...

N24.de schreibt: Schutz persönlicher Daten - Europaparlament stimmt Datenschutzabkommen mit den USA zu weiterlesen ...

Dazu meldet spiegel.de weiter: Niederösterreich: Polizei entdeckt mehrere Leichen in Haus weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 29.11.2016 weiterlesen ...
Meistgelesene News 1H | 12h | 24h | 48h | 7T

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Karlsruhe - Das Bundesverfa...
Bundesverfassungsgericht - Karlsruhe verkündet Urteil zum Atomausstieg....

Die Temperatur hat in Deuts...
Deutscher Wetterdienst: Herbst 1,0 Grad zu warm.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.