Polizei, Kriminalität

Zwei Zigarettenautomaten gesprengt

01.01.2017 - 16:10:57

Polizeidirektion Ratzeburg / Zwei Zigarettenautomaten gesprengt

Ratzeburg - Glinde

Am 01.01.2017, zwischen 01.00 und 02.00 Uhr, kam es in Glinde zur Sprengung von zwei Zigarettenautomaten.

Gegen 01.00 Uhr beobachteten zwei Zeugen, dass 5-6 männliche Personen einen Automaten im Buchenweg aufgesprengten hatten und die Kasse entwendeten. Die Täter entfernten sich danach unbekannte Richtung. Ca. 20 Minuten später erschienen die Täter wieder am Tatort und machten sich erneut am Automaten zu schaffen. Einer der Zeugen versuchte nun die Gruppe zu verscheuchen, wurde jedoch mittels eines Reizstoffes angegriffen und verletzt. Danach flüchtete die Gruppe wiederum in unbekannte Richtung. Erst nach dem zweiten Vorfall wurde dann die Polizei gerufen. Der verletzte Zeuge ist von einem RTW vor Ort medizinisch versorgt worden.

Während der Anzeigenaufnahme im Buchenweg wurde der Polizei gemeldet, dass im Holstenkamp soeben ein zweiter Automat gesprengt worden sei. Auch hier wären 5-6 männliche Personen beteiligt gewesen. Die Gruppe flüchtete jedoch nach der Sprengung ohne Beute in unbekannte Richtung. Eine eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg.

Die Tätergruppe wird mit 20-25 Jahre alt beschrieben. Alle waren dunkel gekleidet. Einer der Männer soll blonde Haare gehabt haben.

Zeugen gesucht: Wer kann Angaben zur Tat oder den Tätern machen? Wem ist um die Tatzeit sowie im und um den Buchenweg und Holstenkamp herum eine Gruppe junger Männer aufgefallen, auf die die Beschreibung zutrifft? Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Reinbek unter der Telefonnummer 040 / 727707-0.

OTS: Polizeidirektion Ratzeburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43735 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43735.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg Holger Meier - Stabsstelle / Presse - Telefon: 04541/809-2010

@ presseportal.de