Polizei, Kriminalität

Zeugensuche nach Verkehrsunfall mit Flucht

16.03.2017 - 14:16:40

Polizei Mönchengladbach / Zeugensuche nach Verkehrsunfall mit Flucht

Mönchengladbach - Am Dienstag, den 14.03.2017 hat sich um 14:45 Uhr auf der Waldnieler Straße ein Verkehrsunfall zwischen einem Kleinwagen und einem Lkw ereignet, wonach der LKW von der Unfallstelle flüchtete. Eine 55Jährige befand sich mit ihrem Renault Clio an der Kreuzung Waldnieler Straße/ Sternstraße auf der Rechtsabbiegerspur, als links an ihr ein Lkw vorbeifuhr. Dieser fuhr auf der Waldnieler Straße auf der rechten der beiden Geradeausspuren. Als der Lkw in Höhe des Renault Clio war, scherte er nach rechts aus und kollidierte dadurch mit dem Kleinwagen. Hierbei verkeilten sich die Fahrzeuge und der Clio wurde bis in den Kreuzungsbereich mitgezogen. Trotz mehrfachen Hupens durch die Clio-Fahrerin und andere Autofahrer, fuhr der Lkw-Fahrer in Richtung Monschauer Straße davon. Bei dem flüchtigen Lkw soll es sich um einen 40tonner handeln. Er war blau und hatte einen Auflieger in Form einer offenen Pritsche. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang, zu dem flüchtigen Lkw oder Fahrer machen können. Hinweise bitte an die Rufnummer 02161/ 290.(Ha)

OTS: Polizei Mönchengladbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/30127 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_30127.rss2

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20 Fax: 02161/29 20 29 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!