Polizei, Kriminalität

Zeugenaufruf der Polizeiinspektion Andernach v. 31.01.2017

31.01.2017 - 12:21:27

Polizeidirektion Koblenz / Zeugenaufruf der Polizeiinspektion ...

Koblenz - Gefährliche Körperverletzung in Andernach; Zeugenaufruf

Am 30.01.17, gg. 21:20 Uhr, wurde die Polizei Andernach telefonisch darüber informiert, dass in der Rheinstraße vor dem Anwesen 21 eine stark blutende Person bewusstlos liegen soll. Die Streifenwagenbesatzung, die gleichzeitig mit dem Rettungsdienst eintraf, bestätigte dies. Der männliche Geschädigte war nicht mehr ansprechbar. Er wurde umgehend in das Bundeswehrzentral-Krankenhaus in Koblenz verbracht und dort stationär aufgenommen. Eine akute Lebensgefahr besteht aktuell nicht mehr.

Ermittlungen der Polizei Andernach und der Kriminalpolizei Koblenz ergaben, dass der 39-jährige Geschädigte aus Andernach von derzeit noch 2 unbekannten männlichen Tätern unter anderem mit einem Holzstock auf den Kopf und ins Gesicht geschlagen wurde. Im Anschluss entfernten sich beide Täter zu Fuß in Richtung Schaarstraße. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen verlief negativ.

Die Hintergründe und er eigentliche Tatverlauf sind derzeit noch nicht vollständig bekannt.

Die Auswertung der sichergestellten Spurenträger und einer Videodatei einer Überwachungskamera dauern noch an.

Die beiden Täter können wie folgt beschrieben werden: Täter 1:

- südosteuropäisches Aussehen - Mitte 30 Jahre alt - schlank - schwarze Haare - schwarze Kleidung - dunkle Mütze - schlank

Täter 2:

- südosteuropäisches Aussehen - Mitte 30 Jahre alt - schlank - rötliche Haare - längere Jacke, ähnlich einem Parka - schlank

Die Polizei Andernach sucht noch weitere Zeugen, die Hinweise zu dem Tatablauf und den Tätern geben können.

Hinweise unter piandernach@polizei@rlp.de oder telefonisch unter 02632/921-0

OTS: Polizeidirektion Koblenz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117712 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117712.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz

Telefon: 0261-103-0 www.polizei.rlp.de/pd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!