Polizei, Kriminalität

Zeugen nach Raub gesucht - zwei Tatverdächtige flüchtig

24.08.2017 - 13:01:38

Polizeiinspektion Neubrandenburg / Zeugen nach Raub gesucht - ...

Neubrandenburg - Am 23.08.2017 erstattete ein 38-jähriger Neubrandenburger Anzeige bei der Polizei, nachdem er am vergangenen Wochenende beraubt wurde. Demnach ging der Geschädigte am 20.08.2017 in der Zeit von 05:00 Uhr bis 06:00 Uhr in stark alkoholisiertem Zustand die Greifstraße in Neubrandenburg in Richtung Innenstadt entlang. Auf Höhe Greifstraße Ecke Demminer Staße, an der dortigen Litfaßsäule vor der IKK soll es zu einem Angriff durch zwei bislang unbekannte Täter auf den Geschädigten gekommen sein. Zunächst habe ein Täter den Geschädigten nach hinten gezogen und ihm dann einen Faustschlag ins Gesicht gegeben. Während dessen bemerkte der Geschädigte, wie an seiner Gesäßtasche genestelt wurde. Anschließend sei der Geschädigte zu Boden gebracht und mit dem Knie gegen den Oberschenkel getreten worden. Während sich der eine Täter dann auf den am Boden liegenden Geschädigten setzte und seiner Forderung nach Geld mit einem zerbrochenen Glas Nachdruck verliehen haben soll, hielt der zweite Täter nach ungewollten Zeugen Ausschau. Da plötzlich Passanten in Sichtweite gewesen sein sollen, ließen die beiden Täter vom Geschädigten ab und flohen mit erbeuteten 10EUR Bargeld in unbekannte Richtung. Einen Täter beschrieb der Geschädigte als männlich, ca. 20 bis 30 Jahre alt und mit einem dunklen Kapuzenpullover bekleidet. Zu dem zweiten Täter liegen keine weiteren Erkenntnisse vor. Durch den Angriff wurde der Geschädigte am Fuß verletzt. Er begab sich am 22.08.2017 zur ambulanten medizinischen Versorgung ins Neubrandenburger Klinikum. Das Kriminalkommissariat Neubrandenburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, melden sich bitte bei der Polizei in Neubrandenburg unter 0395 5582 5224.

OTS: Polizeiinspektion Neubrandenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108770 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108770.rss2

Rückfragen bitte an:

Kathrin Jähner Polizeiinspektion Neubrandenburg Telefon: 0395/5582-5003 E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!