Polizei, Kriminalität

Zeuge vertreibt Einbrecher aus Tankstelle

10.07.2017 - 16:46:27

Polizei Paderborn / Zeuge vertreibt Einbrecher aus Tankstelle

Hövelhof - (mb) Am frühen Montagmorgen hat ein Passant an der Paderborner Straße zwei mutmaßliche Tankstelleneinbrecher in die Flucht geschlagen.

Gegen 04.00 Uhr ging der 47-jähriger Hövelhofer mit seinem Hund spazieren. An der Paderborner Straße Ecke Am Finkenbach fiel ihm ein verdächtiger Mann auf. Dieser ergriff die Flucht als er den Zeugen bemerkte. Aus der Aral-Tankstelle flüchtete plötzlich ein weiterer Mann. Der Zeuge entdeckte jetzt die Einbruchspuren am Tankstellengebäude und nahm sofort die Verfolgung der mutmaßlichen Täter auf. Einer war durch die Ansgarstraße bis zur Von-Moltke-Straße gelaufen. Dort verlor ihn der Verfolger aus den Augen. Am Tatort war die Eingangstür aufgebrochen worden. Die Täter hatten einen Kasseneinsatz mit Wechselgeld gestohlen und einigen Sachschaden hinterlassen. Aufgrund der bislang vorliegenden Erkenntnisse müssen sich die Täter bereits gegen 01.25 Uhr am Tatort aufgehalten haben.

Die Tatverdächtigen waren unter 30 Jahre alt und trugen dunkle Kapuzenpullover. Einer war schlank, der andere auffällig dünn. Die Polizei sucht weitere Zeugen, die Angaben zu den Tatverdächtigen machen können. Sachdienliche Hinweise unter Telefon 05251/3060.

OTS: Polizei Paderborn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/55625 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_55625.rss2

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Riemekestraße 60- 62 33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320 Fax: 05251/306-1095 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

@ presseportal.de