Polizei, Kriminalität

Zeuge verhindert Wohnungsbrand

21.04.2017 - 13:31:34

Polizei Paderborn / Zeuge verhindert Wohnungsbrand

Paderborn - (mb) Am Donnerstagabend hat ein Zeuge einen Wohnungsbrand in einem Wohn- und Geschäftshaus an der Westernmauer verhindert. Der 22-jährige Mitarbeiter eines Lokals bemerkte gegen 19.05 Uhr, dass Rauch aus einem Fenster im zweiten Stock drang. Es schnappte sich den Hand-Feuerlöscher aus dem Lokal und lief durch das Treppenhaus zur Wohnungstür. Da auf Klopfen niemand öffnete, trat er die Tür ein und löschte ein auf dem Herd in der Küche entstandenes Feuer. Offensichtlich hatten hier Einkaufstüten Feuer gefangen. Der Sachschaden blieb gering. Die kurz darauf eintreffende Feuerwehr brachte den 22-Jährigen vorsichtshalber zur Untersuchung auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus und lüftete die Wohnung. Eine Bewohnerin kam kurz darauf heim. Sie hatte ihren Einkauf auf kurz vor 19.00 Uhr auf den laut ihren Angaben ausgeschalteten Herd gestellt und die Wohnung wieder verlassen.

OTS: Polizei Paderborn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/55625 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_55625.rss2

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Riemekestraße 60- 62 33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320 Fax: 05251/306-1095 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

@ presseportal.de