Polizei, Kriminalität

Zahlreiche Unfälle mit Verletzten; Exhibitionist zeigt sich Kind;

04.07.2017 - 13:46:29

Polizeipräsidium Reutlingen / Zahlreiche Unfälle mit Verletzten; ...

Reutlingen - Dettingen/Erms (RT): Heftig aufgefahren

Eine kurze Unachtsamkeit ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Montagnachmittag, kurz nach 16 Uhr, auf der K 6712, der Metzinger Straße, ereignet hat. Eine 64-jährige Dettingerin war mit ihrer Mercedes A-Klasse auf der Metzinger Straße von Dettingen in Richtung Metzingen unterwegs. Zu spät erkannte sie, dass ein vorausfahrender 61-Jähriger mit seinem VW Polo verkehrsbedingt bremsen musste. Nahe ungebremst krachte sie mit solcher Wucht ins Heck des Polo, dass dieser auf einen VW Golf und dieser wiederum auf einen davorstehenden Nissan Primastar aufgeschoben wurde. Durch den Gurt und die auslösenden Airbags wurde die Unfallverursacherin leicht verletzt. Auch ein 64-jähriger Mitfahrer im Fond des Polos wurde leicht verletzt. Beide wurden vom Rettungsdienst zur Untersuchung und ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der Mercedes, der VW Polo und der VW Golf waren nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt. (cw)

Bad Urach (RT): Auffahrunfall

Ein Leichtverletzter und Sachschaden in Höhe von 11.000 Euro sind die Bilanz eines Auffahrunfalls in der Stuttgarter Straße, der sich am Montagabend, gegen 17.40 Uhr ereignet hat. Ein 80-jähriger Fahrer eines Toyota musste im Feierabendverkehr aus Dettingen kommend in Fahrtrichtung Bad Urach im Rückstau an der Wasserfallkreuzung seinen Wagen bis zum Stillstand abbremsen. Dies erkannte ein 50-jähriger Porsche-Lenker zu spät, weshalb er nahezu ungebremst auf den Toyota auffuhr. Dessen Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (ak)

Filderstadt-Bonlanden (ES): Vor Kind unsittlich aufgetreten

Zeugen und Hinweise zu einem Vorfall, der sich bereits am Samstag ereignet hat, aber erst jetzt bekannt wurde, sucht das Polizeirevier Filderstadt. Eine Neunjährige spielte zwischen 15.20 Uhr und 16 Uhr im Bereich der Fahrradständer am Freizeitbad in der Mahlestraße, als ein etwa 45-jähriger Mann aus dem Bad kam. Als dieser das Kind erblickte, entblößte er sich vor dem Mädchen und onanierte vor ihr, bis das Kind ins Bad flüchtete. Der Mann soll etwa 180 bis 185 cm groß und schlank, mit leichtem Bauchansatz gewesen sein. Er hatte ein schmales, langes, gebräuntes Gesicht, kurze, grau-braune Haare mit auffallenden grauen Koteletten und einen Drei-Tage-Bart. Bekleidet war er mit einer dunkelblauen Jeans und einem grau-braunen T-Shirt. Zudem führte er eine große, schwarze Badetasche mit. Hinweise bitte an das Polizeirevier Filderstadt, Telefon 0711/70913. (cw)

Nürtingen (ES): Bei Rot eine Radlerin übersehen

Leichte Verletzungen hat sich am Montagnachmittag auf der Wörthbrücke eine Pedelec-Fahrerin bei einem Verkehrsunfall zugezogen. Eine 66 Jahre alte Lenkerin eines Ford Focus befuhr gegen 16 Uhr die Wörthbrücke aus Richtung Großbettlingen kommend und wollte am Ende der Brücke nach rechts auf die Neckarstraße in Richtung Wendlingen abbiegen. Hierbei übersah sie, dass die Ampel für sie als Rechtsabbieger Rotlicht zeigte. Es kam deshalb zur Kollision mit der 49-jährigen Radfahrerin, die mit ihrem Pedelec den Überweg bei Grün überqueren wollte. Beim Sturz zog sich die Bikerin leichte Blessuren zu und wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Der entstande Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. (jh)

Kirchheim (ES): Jugendlicher Radfahrer bei Verkehrsunfall verletzt (Zeugenaufruf)

Bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung Schlierbacher Straße/Zu den Schafhofäckern ist am Montagnachmittag ein 14 Jahre alter Radler leicht verletzt worden. Der Junge war, kurz nach 16 Uhr, verbotenerweise auf dem Gehweg parallel zur B 297 (Schlierbacher Straße) in Richtung Schlierbach unterwegs und wollte den Einmündungsbereich der Straße Zu den Schafhofäckern geradlinig überqueren. Dabei achtete er nicht auf die Fahrerin eines dunklen Pkw, die ebenfalls auf der B 297 in Richtung Schlierbach unterwegs war und nach rechts in die Straße Zu den Schafhofäckern abbiegen wollte. Mit dem Vorderrad seines Mountainbikes kam es zur Berührung mit dem Pkw, woraufhin der Junge absprang und auf den Boden stürzte. Die Autofahrerin hielt kurz an, begutachtete ihr Fahrzeug, fragte noch, ob alles in Ordnung wäre und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Der Radler hatte sich leichte Verletzungen zugezogen und musste mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in das Krankenhaus gebracht werden. Sein Rad war nur geringfügig beschädigt. Bei der Pkw-Fahrerin soll es sich um eine etwa 45-50 Jahre alte Frau, etwa 170 -180 cm groß, mit blonden, lockigen Haaren gehandelt haben. Sie war unterwegs mit einem dunklen VW Golf oder Polo. Die Polizei Kirchheim nimmt Hinweise zu der Fahrerin oder dem Unfall unter Tel. 07021/5010 entgegen. (jh)

Rottenburg (TÜ): Beim Rechtsabbiegen Radler übersehen

Beim Einfahren auf ein Tankstellengelände Ecke Tübinger Straße/Poststraße ist es am Montagmittag zu einem Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten Radfahrer gekommen. Ein 35 Jahre alter Lenker eines BMW befuhr gegen 13.15 Uhr die Poststraße in Fahrtrichtung Kreisverkehr. Zur gleichen Zeit war ein 26-Jähriger mit seinem Rad verbotenerweise auf dem Gehweg der Poststraße in gleiche Richtung unterwegs. Kurz vor dem Kreisverkehr bog der BMW-Fahrer nach rechts auf das Tankstellengelände ein und übersah hierbei den Biker. Bei der anschließenden Kollision wurde der 26-Jährige am Bein verletzt und musste mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gefahren. Das Rad blieb unbeschädigt, am BMW entstand nur geringfügiger Schaden. (jh)

Tübingen (TÜ): Unfall mit Linienbus - Mindestens eine Schwerverletzte (Zeugenaufruf)

Nach einem Verkehrsunfall, der sich am Montagabend, gegen 18.20 Uhr, in der Wilhelmstraße an der Haltestelle Pauline-Krone-Heim ereignet hat, sucht die Verkehrspolizei nach Zeugen und weiteren Geschädigten. Den bisherigen Ermittlungen zufolge, stand ein Linienbus zunächst an der Haltestelle Pauline-Krone-Heim. Als der 37-jährige Fahrer anfuhr, rannte eine unbekannte, jüngere Frau von rechts kommend, unmittelbar vor dem anfahrenden Bus über die Fahrbahn in Richtung Pauline-Krone-Heim. Um die Frau nicht zu erfassen, musste der Busfahrer scharf abbremsen. Dabei stürzten mehrere Fahrgäste und verletzten sich. Eine 44-Jährige fiel dabei so unglücklich, dass sie sich so schwer verletzte, dass sie vom Rettungsdienst zur Untersuchung und stationären Behandlung in eine Klinik gebracht werden musste. Die junge Frau, die die Notbremsung verursacht hatte, rannte ohne anzuhalten weiter und flüchtete. Mindestens zwei weitere Fahrgäste, eine jüngere Frau und ein jüngerer Mann wurden ebenfalls bei der Notbremsung verletzt, verließen aber den Bus ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Zur Klärung des genauen Unfallherganges ist die Verkehrspolizei Tübingen auf Zeugen angewiesen. Insbesondere bittet sie auch die beiden Verletzten sich zu melden. Verkehrspolizei Tübingen, Telefon 07071/972-8660. (cw)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Christian Wörner (cw), Tel. 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de