Polizei, Kriminalität

Zahlreiche Autos aufgebrochen

05.10.2017 - 15:21:33

Polizei Düren / Zahlreiche Autos aufgebrochen

Düren - Nicht immer ist ersichtlich, wie die Täter in die betroffenen Fahrzeuge hinein gelangten. Ärgerlich für die Geschädigten ist der Verlust von Wertsachen allemal, auch wenn es keine Sachbeschädigung am Wagen gibt.

Zwischen Dienstagabend, 19:00 Uhr, und Mittwochmorgen, 09:00 Uhr, entnahmen Diebe einem geparkten Auto Schlüssel und die Fernbedienung eines Garagentors. Der Wagen parkte zur Tatzeit auf der Auffahrt eines Hauses an der Birgeler Straße in Gürzenich. Wenige Meter entfernt wurden zwischen 20:35 Uhr und 07:40 Uhr aus einem am Graf-Schellart-Platz parkenden Pkw Fahrzeugpapiere und ein Mobiltelefon entwendet. Und auch in der Möschengasse vergriffen sich bislang Unbekannte an einer Tasche, die in einem parkenden Auto zurück gelassen worden war. Hier hatten die Täter die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen, um an das Diebesgut zu gelangen.

Auch in Rölsdorf waren Autoaufbrecher unterwegs. Zwischen Dienstagabend, 21:30 Uhr, und Mittwochmorgen 09:30 Uhr, wurden zwei Fahrzeuge von bislang Unbekannten angegangen. Aus einem in einer Hofeinfahrt an der Kampstraße abgestellten Pkw entnahmen die Diebe unter anderem ein Navigationssystem. Wie sie die Fahrertür des Wagens öffnen konnten, steht noch nicht fest. Auch in ein Wohnmobil drangen die Täter ein, ohne hierbei Beschädigungen zu hinterlassen. Das Fahrzeug stand etwa drei Gehminuten entfernt im Bucheider Weg geparkt. Aus ihm wurden elektronische Geräte und Bargeld entwendet.

In der Zeit zwischen Sonntag, dem 01.10., 16:00 Uhr, und Mittwoch, 10:30 Uhr, verschafften sich bislang nicht bekannte Täter gewaltsamen Zutritt zu einer Garage an der Rathenaustraße. Aus dem darin befindlichen, unverschlossenen Pkw entwendeten sie persönliche Gegenstände der Fahrzeugbesitzerin.

Ein Smartphone und Bargeld konnte sich ein bislang unbekannter Täter aneignen, als er am Mittwoch zwischen 16:30 Uhr und 18:30 Uhr die Seitenscheibe eines an der Blücherstraße parkenden Pkw einschlug. An einem neben diesem Fahrzeug parkenden Auto wurde außerdem die Fahrertür beschädigt. Vermutlich hatte der Täter die Tür des einen Wagens so weit aufgerissen, dass diese gegen die Tür des anderen Autos knallte.

Am Mittwochmorgen zwischen 07:55 Uhr und 08:45 Uhr wurde die Scheibe der Beifahrertür eines Autos eingeschlagen, das in der Pfarrer-Rody-Straße parkte. Aus dem Fahrzeuginnenraum wurden unter anderem ein Navigationsgerät, Bargeld und persönliche Papiere entwendet.

Und auch in der Rütger-von-Scheven-Straße wurde ein Auto angegangen. Auf dem Parkplatz eines Seniorenwohnheims hatte der Wagen in der Zeit von 19:10 Uhr bis 19:50 Uhr am Mittwochabend geparkt. Nachdem der oder die Täter eine Scheibe eingeschlagen hatten, entnahmen sie aus dem Innenraum Taschen.

Die Polizei warnt nochmal ausdrücklich davor, Wertsachen, Taschen, Bekleidungsstücke oder technische Geräte in parkenden Fahrzeugen zurück zu lassen. Unabhängig davon wie es Tätern gelingt, in fremde Fahrzeuge einzudringen, sollte ihnen eine derartige Tat nicht durch zusätzlich Tatanreize in Form von Wertgegenständen schmackhaft gemacht werden. Sofern Sie Personen beobachten, die sich in verdächtiger Weise an parkenden Autos aufhalten, zögern Sie nicht, sondern verständigen Sie über den Notruf 110 die Polizei.

OTS: Polizei Düren newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/8 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_8.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!