Polizei, Kriminalität

Wohnungseinbrüche in Mönchengladbach

23.05.2017 - 12:26:29

Polizei Mönchengladbach / Wohnungseinbrüche in Mönchengladbach

Mönchengladbach - In der Nacht zu Montag schlug um 00:30 Uhr der Hund von Inhabern einer Wohnung auf der Adam-Romboy-Straße an, weil sich jemand an der Tür zu schaffen machte. Als die Wohnungsinhaber nachsahen, flüchtete eine Person hörbar durch das Treppenhaus und sie stellten frische Einbruchspuren an der Tür fest. In eine Erdgeschosswohnung auf der Straße Engelsholt sind unbekannte Täter am Montag zwischen 18:00 Uhr und 20:00 Uhr eingebrochen. Sie hebelten die rückwärtige Terrassentür auf und suchten in den Räumen nach Diebesgut. Auf der Schlachthofstraße haben Einbrecher am Montag zwischen 06:15 Uhr und 15:15 Uhr versucht, in einem Mehrfamilienhaus in eine Wohnung einzubrechen. Trotz mehrerer Hebelversuche mit einem Werkzeug gelang es den Tätern nicht, die Tür zu öffnen. In der Nacht zu Dienstag versuchten Unbekannte um 01:10 Uhr auf dem Schürenweg in ein Einfamilienhaus einzubrechen. Durch das Hebeln an einer zum Garten liegenden Terrassentür lösten sie einen Alarm aus und flüchteten in unbekannte Richtung. Ebenfalls in der Nacht zu Dienstag wurde eine Anwohnerin vom Eselsweg um 03:45 Uhr durch Geräusche an ihrer Haustür aufmerksam. Als die Frau nachsah, hörte sie Schritte einer weglaufenden Person und stellte Einbruchschäden an der Tür fest. Die Polizei fragt, ob jemand Beobachtungen gemacht hat, die mit diesen Taten in einem Zusammenhang stehen könnten. Sachdienliche Hinweise bitte an die Rufnummer 02161/ 290.(ha)

OTS: Polizei Mönchengladbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/30127 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_30127.rss2

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20 Fax: 02161/29 20 29 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de

@ presseportal.de