Kriminalität, Polizei

Wochenendpressemeldung der Polizei Simmern

14.11.2016 - 14:05:37

Polizeidirektion Koblenz / Wochenendpressemeldung der Polizei ...

Koblenz - Eigentumsdelikte:

Hinweis: Einbruchsdelikte wurden weder in Privathäuser noch in Firmen gemeldet. Diebstahl in einem Cafe in Kastellaun/Marktplatz Am 12.11.2016 suchten um 16.14 Uhr zwei unbekannte Täter ein Café in Kastellaun am Marktplatz auf. Während sich einer der beiden an einen Tisch setzte, begab sich der andere, unter dem Vorwand die Toilette aufsuchen zu wollen, in die Personalräume. Von dort entwendete er Wertsachen der Angestellten. Nach nur drei Minuten verließen beide Personen die Bäckereifiliale. Zu den Personen ist bekannt, dass sie mit einem dunklen Fahrzeug mit WW-Kennzeichen vom Tatort flüchteten. Vermutlich dürfte es sich um einen Ford gehandelt haben. Das Fahrzeug war zuvor auf dem Parkplatz "Marktplatz" geparkt. Die Polizei Simmern sucht Zeugen, die Hinweise auf die Identität der Personen, bzw. weitere Angaben zu Fahrzeug und Kennzeichen machen können. Hinweise bitten wir an die Polizei Simmern zu richten. (Tel. 06761-9210 oder pisimmern.wache@polizei.rlp.de).

Falschfahrer auf der B50:

Am Morgen des 11.11.2016 war ein Falschfahrer auf der B50 im Streckenabschnitt Simmern - Riesweiler unterwegs. Eine Zivilstreife befuhr die B50 von Argenthal nach Simmern, als ihr kurz vor Riesweiler ein 78jähriger Pkw-Führer entgegen kam. Durch die Polizeibeamten wurde der gesamte Verkehr zum Stillstand gebracht. Der ältere Herr konnte die Bundesstraße verlassen, ohne dass es zur Schädigung von Verkehrsteilnehmern kam. Im Rahmen der folgenden Kontrolle gab der Falschfahrer an, er habe sein Portemonnaie vergessen und habe daher umkehren wollen. Seine Rolle als Falschfahrer dürfte dem älteren Herrn nicht bewusst gewesen sein. Der Führerschein wurde einbehalten. Eine Fahrtauglichkeitsprüfung wurde eingeleitet.

Verkehrsunfallflucht Am 13.11.2016 kam um 02.20 Uhr in Rheinböllen im Knebelbornerweg ein Fahrzeug von der Fahrbahn ab und krachte gegen eine Gartenmauer. Ein Zeuge berichtete, er habe einen Mann aus dem Auto torkeln sehen. Dieser habe sich von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Bei Eintreffen der Polizei konnte der Fahrer nicht mehr angetroffen werden. Die Kennzeichen des Fahrzeugs waren abmontiert. Neben dem Schaden an der Gartenmauer, entstand auch am Fahrzeug, einem Ford KA, wirtschaftlicher Totalschaden. Die Feuerwehr Rheinböllen musste ausrücken, um größere Mengen Motoröl aufzufangen und abzubinden. Es bestehen konkrete Hinweise zur Identität des Fahrers. Trotzdem bittet die Polizei Simmern weitere Zeugen, sich zu melden, wenn sie Angaben zur Identität des Fahrers machen können. Es ist anzunehmen, dass weitere Zeugen durch die Kollisionsgeräusche aufwachten und auf das Unfallgeschehen aufmerksam wurden. Hinweise bitten wir an die Polizei Simmern zu richten. (Tel. 06761-9210 oder pisimmern.wache@polizei.rlp.de).

OTS: Polizeidirektion Koblenz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117712 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117712.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz

Telefon: 0261-103-0 http://s.rlp.de/POLPDKO

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!