Polizei, Kriminalität

Wildschwein stoppt berauschten Fahrer

12.04.2017 - 14:58:21

Polizeiinspektion Wismar / Wildschwein stoppt berauschten Fahrer

Gadebusch - Die Polizei leitete nach einem Unfall am Montagmorgen mit Wildbeteiligung gegen den Fahrer ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss ein. Gegen 6:30 Uhr kollidierte der 35 Jahre alte Fahrer eines Transportes auf der B 208 kurz vor dem Ortseingang Gadebusch mit dem Schwarzwild. Während die eingesetzten Polizisten den Unfall aufnahmen, erkannten sie am Unfallbeteiligten Auffälligkeiten, die auf den Konsum von Betäubungsmitteln schließen ließen. Der daraufhin durchgeführte Drogenvortest zeigte eine Beeinflussung durch THC und Amphetamine an. Der Fahrer begab sich dann mit den Beamten zur Blutprobenentnahme. Nach der Maßnahme konnte der Mann mit dem Hinweis, das Fahrzeug vorerst stehen zu lassen, bis eine Beeinflussung vollständig ausgeschlossen ist, gehen. Ihm drohen ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte und einen Monat Fahrverbot.

OTS: Polizeiinspektion Wismar newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108764 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108764.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar Nancy Schönenberg Telefon: 03841-203-304 E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!