Polizei, Kriminalität

Wiesloch / St.

16.12.2016 - 14:35:44

Polizeipräsidium Mannheim / Wiesloch/St. Leon Rot, ...

Wiesloch/St. Leon Rot, Rhein-Neckar-Kreis - In der Zeit zwischen Montag, 12.12. und Donnerstag, 15.12.2016 wurde in Wiesloch in mehrere Wohnobjekte eingebrochen. Dabei entstanden Sachschäden und es entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. In mindestens einem Fall wurden der oder die Täter bei ihrer Tat gestört.

Zwischen Montagmittag und Mittwochmittag wurde in ein Einfamilienhaus in der Klingenbruchstraße im Stadtteil Wiesloch-Baiertal eingebrochen. Zugang verschafften sich der oder die unbekannten Täter durch Aufhebeln der Terrassentür. Es wurden mehrere Schubladen und Schränke durchsucht. Neben dem geringen Sachschaden an der Terrassentür konnte nur das Fehlen einer Damenhandtasche im Wert von ca. 500 Euro festgestellt werden. Da offenbar nur die Räumlichkeiten im Erdgeschoss in dem eingeschossigen Haus betreten wurden, wäre es möglich, dass der oder die Täter gestört wurden.

Am Donnerstag, gegen 18.30 Uhr wurde ebenfalls im Stadtteil Wiesloch-Baiertal, dieses Mal in der Lederschenstraße, ein Fenster und eine Terassentür eines Anwesens aufgehebelt. Durch den Lärm wurde jedoch der Eigentümer, der das Obergeschoss bewohnt, aufmerksam. Dieser betrat sogleich das Erdgeschoss, konnte jedoch keinen oder keine Täter mehr ausmachen. Nach jetzigem Sachstand wurde nichts entwendet.

Im Laufe des Donnerstages wurde ein Fenster im Erdgeschoss eines Zweifamilienhauses in der Gerbersruhstraße aufgehebelt. Der oder die unbekannten Täter durchsuchten mehrere Räume in der Erdgeschosswohnung und verließen diese dann wieder durch die Terrassentür. Ob etwas aus der Wohnung entwendet wurde, kann derzeit noch nicht gesagt. An der Terrassentür entstand ein geringer Sachschaden.

Am Donnerstag, in der Zeit zwischen 07.45 und 18.00 Uhr, brachen außerdem ein oder mehrere unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Leostraße in St. Leon-Rot ein. Der oder die Einbrecher kletterten von der Terrasse auf den Balkon im 1. OG des Anwesens und hebelten das Schlafzimmerfenster auf. Im Schlafzimmer und in weiteren Räumen im 1. OG wurden mehrere Schränke durchwühlt. Als der Hauseigentümer gegen 18.00 Uhr nach Hause kam, hörte er Geräusche und stellte fest, dass die Terrassentür im Erdgeschoss geöffnet ist. Im Erdgeschoss konnten sonst keine Auffälligkeiten festgestellt werden. Der oder die Täter dürften also durch das Heimkommen des Hauseigentümers gestört worden und durch die Terrassentür geflüchtet sein. Ob etwas entwendet wurde, kann derzeit noch nicht gesagt werden. An dem aufgehebelten Fenster entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Hat jemand etwas Verdächtiges in den Tatzeiträumen in der Umgebung der betreffenden Wohnobjekte beobachtet? Bitte beim Polizeirevier Wiesloch melden unter: Tel. 06222/5709-0

Sie möchten wissen, wie man sich besser vor Einbruch schützen kann? Informieren Sie sich hier: http://www.k-einbruch.de/

Die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle in Heidelberg gibt interessierten Bürgern außerdem jederzeit Hilfestellung, wie das eigene Heim sicherheitstechnisch optimiert werden kann. Oftmals reichen bereits einfache Nachrüstmaßnahmen aus.

Vereinbaren Sie unter 0621/174-1234 einen kostenlosen Beratungstermin.

OTS: Polizeipräsidium Mannheim newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/14915 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_14915.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Anneliese Baas Telefon: 0621 174-1113 E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!