Polizei, Kriminalität

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der ...

06.10.2017 - 17:12:04

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der .... Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden - 1. Einbrecherquartett festgenommen, Wiesbaden, Bierstadter Höhe, 06.10.2017, 02:45 Uhr

(He)Heute Nacht gelang es zwei Streifen der Wiesbadener Polizei, vier Einbrecher festzunehmen, welche unmittelbar zuvor in der Straße "Bierstadter Höhe" einen Einbruch begangen hatten. Ein Zeuge hatte die Täter beobachtet und sofort den Notruf gewählt. Die Männer waren gegen 02:45 Uhr zunächst in ein Einfamilienhaus eingestiegen und hatten dort augenscheinlich Schmuck und einen kleinen Tresor entwendet. Auf ihrer Flucht stiegen sie in einen PKW und fuhren in Richtung Innenstadt davon. Über Funk wurden sofort mehrere Streifen bezüglich der Mitteilung des Zeugen verständigt. Unter anderem postierten sich Kräfte an der Kreuzung Frankfurter Straße, Bierstadter Straße und es dauerte nicht lange, bis der verdächtige PKW gesichtet werden konnte. In der Frankfurter Straße erfolgte dann eine Kontrolle und im PKW saßen vier Personen, welche mit der Täterbeschreibung durch den Zeugen übereinstimmte. Im PKW konnte Diebesgut, Aufbruchswerkzeug und verschiedene Waffen wie Messer, Schlagstöcke und eine CO2-Pistole aufgefunden werden. Die Männer im Alter von 20, 22, 24 und 25 Jahren wurden festgenommen und in das Polizeigewahrsam verbracht. Die Festgenommenen haben die afghanische, die deutsche, die gambische sowie die iranische Staatsangehörigkeit und sind alle bereits polizeilich in Erscheinung getreten. Kleine Randnotiz: der Fahrer handelte sich noch eine weitere Strafanzeige ein. Er ist gegenwärtig nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

2. Einbruch in den Abendstunden, Wiesbaden-Schierstein, Karl-Lehr-Straße, 05.10.2017, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr

(He)Gestern Abend waren Einbrecher in Schierstein unterwegs und drangen in eine in der Karl-Lehr-Straße gelegene Wohnung ein und entwendeten Schmuck im Wert von circa 2.000 Euro. Zwischen 19:00 Uhr und 22:00 Uhr gelangten die Täter durch ein Fenster in die Erdgeschosswohnung und durchwühlten diese. Anschließend konnten sie mit der Diebesbeute unerkannt flüchten. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

3. Betrüger versprechen hohen Geldgewinn, Wiesbaden, Nerotal, 05.10.2017

(He)Gestern meldeten sich wieder Betrüger bei einer 48-jährigen Wiesbadenerin und versuchten ihr augenscheinlich Geld abzuschwatzen. Sie habe bei einer Lotterie eine sehr hohe Geldsumme gewonnen und würde das Geld von einem Geldboten, im Beisein eines Notars, ausgehändigt bekommen. Die Angerufene könne sich sogar aussuchen, wo die Geldübergabe stattfinden solle. Einzige Bedingung sei jedoch, dass die glückliche Gewinnerin die Kosten für den Notar und den Geldboten im Vorfeld überweise. Hierzu kam es jedoch glücklicher Weise nicht und es blieb bei einem versuchten Betrug. Beenden Sie solche Gespräche sofort. Niemand ruft Sie aus heiterem Himmel an und verkündet einen hohen Geldgewinn, schon gar nicht, wenn Sie bei keiner Lotterie oder Ausschreiben mitgemacht haben. Seien Sie immer höchst misstrauisch und informieren Sie sich über weitere Maschen der Betrüger unter www.polizei-beratung.de.

4. PKW-Aufbrecher entwendet Goldkette, Wiesbaden, Im Mühltal, 04.10.2017, 22:15 Uhr - 05.10.2017, 07:35 Uhr

(He)In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag schlugen unbekannte Täter die Scheibe eines in der Straße "Im Mühltal" abgestellten VW Golf ein und entwendeten eine in der Mittelkonsole abgelegte Goldkette im Wert von circa 100 Euro. Durch das Zerstören der Scheibe verursachten sie jedoch einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

5. Person am bodenliegend getreten, Taxifahrgäste als Zeugen gesucht! Wiesbaden, Schiersteiner Straße, 03.10.2017, 01:15 Uhr

(He)In der Nacht zum Tag der deutschen Einheit, circa 01:15 Uhr, kam es auf der Schiersteiner Straße zu einer gefährlichen Körperverletzung, bei der ein 29-Jähriger von zwei Personen geschlagen, getreten und hierbei verletzt wurde. Die Polizei sucht nun nach Fahrgästen eines Taxis, welche auf die Tat aufmerksam wurden und sogar einschritten. Der Geschädigte erstattete am nächsten Tag Anzeige, konnte jedoch, mutmaßlich aufgrund einer vorliegenden Alkoholisierung, nur wenige Angaben zum Sachverhalt machen. Der Übergriff erfolgte oberhalb eines Kiosks im Bereich der Hausnummer 17. Hier sah man zwei Täter hinter einem Mauervorsprung auf eine am Boden liegenden Person eintreten. Das Taxi stoppte und ein männlicher Fahrgast rannte in Richtung des Tatortes. Daraufhin flüchteten die zwei Täter. Der Fahrgast, circa 45 Jahre alt sowie seine weibliche Begleitung, 35 - 40 Jahre alt, werden gebeten, sich bei der Wiesbadener Polizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden. Weitere Zeugen oder Hinweisgeber werden ebenfalls gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Einfamilienhaus durchsucht, Geisenheim, Johannisberg, Am Erntebringer

(He)Zwischen Dienstag, 03.10.2017 und Donnersteg, 05.10.2017, 14:10 Uhr drangen Einbrecher in ein Einfamilienhaus in Johannisberg ein und verursachten einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Ersten Ermittlungen zufolge wurde jedoch nichts entwendet. Die Täter hebelten ein Fenster des Erdgeschosses auf und durchsuchten die Innenräume. Anschließend gelang ihnen unerkannt die Flucht. Die Polizei in Rüdesheim hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06722) 9112-0 zu melden.

2. Wand beschmiert, Walluf, Niederwalluf, 04.10.2017 - 05.10.2017, 11:00 Uhr

(He)Gestern Morgen wurde der Polizei mitgeteilt, dass unbekannte Täter in der Nacht zuvor in Niederwalluf in der Taunusstraße eine Hofmauer mit Sprühfarbe beschmiert und einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro verursacht hatten. Hinweise auf die Täter liegen nicht vor. Die Ermittlungsgruppe der Polizei in Eltville bittet Hinweisgeber und Zeugen, sich unter der Rufnummer (06123) 9090-0 zu melden.

3. Fahrrad über Nacht angeschlossen - weg! Oestrich-Winkel, Mittelheim, Rheingaustraße, 03.10.20017, 22:00 Uhr - 04.10.2017, 12:00 Uhr

(He)Zwischen Dienstagabend und Mittwochmittag entwendeten unbekannte Täter am Bahnhof in Oestrich-Winkel, Mittelheim ein angeschlossenes Rennrad der Marke TREK im Wert von über 1.000 Euro. Es handelte sich um das Modell "Crossrip" und war schwarz. Die Täter konnten unerkannt flüchten. Die Polizei in Rüdesheim hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06722) 9112-0 zu melden.

4. Verkehrsinsel beschädigt und geflüchtet, Taunusstein, Platter Straße, Bereich Walkmühlstraße, 30.09.2017, circa 19:00 Uhr

(He)Bereits am vergangenen Samstag kam es in Taunusstein auf der Platter Straße im Bereich der Walkmühlstraße zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der ein Sachschaden von circa 3.000 Euro entstand, das verursachende Fahrzeug jedoch von der Unfallstelle flüchtete. Ersten Ermittlungen zufolge befuhr der unbekannte Fahrzeugführer oder die unbekannte Fahrzeugführerin um circa 19:00 Uhr die Platter Straße, augenscheinlich aus Richtung Taunusstein Wehen kommend, in Richtung B 417. Hier fuhr das Fahrzeug dann an der Einmündung Walkmühlstraße über eine in der Fahrbahnmitte gelegene Verkehrsinsel und beschädigte zwei Verkehrszeichen. Das Verursacherfahrzeug dürfte im Frontbereich ebenfalls nicht unerheblich beschädigt worden sein. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen silberfarbenen PKW gehandelt haben. Ersten Ermittlungen zufolge könnte es sich um einen Mazda gehandelt haben. Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06124) 7078-0 bei der Polizei in Bad Schwalbach zu melden.

OTS: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43562.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de