Polizei, Kriminalität

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der ...

14.09.2017 - 17:21:39

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der .... Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden - 1. Auseinandersetzung mit mehreren Personen - Zeugen gesucht, Wiesbaden, Helenenstraße, 13.09.2017, 21:15 Uhr

(He)Gestern Abend kam es ersten Ermittlungen zufolge in der Helenenstraße in Wiesbaden zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, bei der vier Männer verletzt wurden und teilweise im Krankenhaus behandelt werden mussten. Da die Beteiligten keine, beziehungsweise unterschiedliche Angaben machen, ist der genaue Sachverhalt noch unklar. Gegen 21:15 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass es in einer Bar in der Helenenstraße zu einer Schlägerei gekommen war. Die Beamten trafen in den Räumlichkeiten zwei 27- und 40-Jährige an, welche angaben, auf der Straße von fünf bis sieben Männern angegriffen worden zu sein. Hierbei seien auch Schlagwerkzeuge und ein Messer zum Einsatz gekommen. Im Verlauf des Einsatzes wurde dann bekannt, dass sich zwei an der Schlägerei Beteiligte schon eigenständig in ein Krankenhaus begeben hätten. Zwei 23- und 33-Jährige konnten tatsächlich dort angetroffen werden. Diese wiesen ebenfalls Verletzungen auf, welche augenscheinlich durch den Einsatz eines Messers verursacht wurden. Diese Beteiligten erklärten gegenüber den Polizeibeamten, dass sie von den zwei Männern aus der Bar angegriffen worden seien. Eine Beteiligung weiterer, bis dato unbekannter Personen, gilt als wahrscheinlich. Die bis dato feststehenden Personen sind alle in Wiesbaden wohnhaft. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Junge Frau bedrängt, Wiesbaden, Schwalbacher Straße, 12.09.2017, 22:00 Uhr - 22:20 Uhr

(He)Am frühen Mittwochmorgen wurde der Polizei mitgeteilt, dass eine 18-jährige Wiesbadenerin am Dienstag, um kurz nach 22:00 Uhr, von drei jungen Männern sexuell bedrängt wurde. Die junge Frau wurde gegen 22:00 Uhr von den Männern angesprochen, ob man denn gemeinsam Drogen konsumieren wolle. Danach sei man in der Schwalbacher Straße in ein nahegelegenes Parkhaus gegangen. Dort habe dann ein Beteiligter sie sexuell bedrängt. Dies habe sie jedoch abgelehnt und sich von der Örtlichkeit entfernt. Der Täter sei circa 20 Jahre alt, 1,75 - 1,80 Meter groß, habe braune, rundliche Augen und gezupfte Augenbrauen, sehr markante Gesichtszüge und trage einen Dreitagebart. Er sei sehr dünn und habe schwarze Haare. Bekleidet sei er mit einer schwarzen Jogginghose, einer Trainingsjacke und einer Basecap gewesen. Die 18-Jährige beschreibt das Aussehen des Täters als "südländisch". Ein Begleiter sei circa 19 Jahre alt, sehr blass, sehe "abgemagert" aus und habe eine Jacke mit einer fellumrandeten Kapuze getragen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

3. 83-Jährige abgelenkt und bestohlen, Wiesbaden, Hasengartenstraße, 13.09.2017, 15:00 Uhr

(He)Gestern Mittag lenkte ein unbekannter Täter in der Hasengartenstraße, vor einem Getränkemarkt, eine 83-jährige Wiesbadenerin ab und entwendet ihr währenddessen das Portemonnaie aus ihrem mitgeführten Trolley. Der Dieb sprach die Seniorin gegen 15:00 Uhr an und bat sie, ihm ein 2EUR-Stück zu wechseln. Im weiteren Verlauf geschah dann der Diebstahl. Der Mann sei circa 70 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß, von normaler Statur, mit kurzen, grauen Haaren und hellen Bartstoppeln. Er sei mit einer hellen Jacke und einer braunen Hose bekleidet gewesen. Er habe gebrochen Deutsch gesprochen und "südosteuropäisch" ausgesehen. Das 1. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

4. Versuchter Einbruch in Grundschule, Wiesbaden-Dotzheim, Föhrer Straße, 13.09.2017, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr

(He)Gestern Nachmittag versuchten unbekannte Täter in die, in der der Föhrer Straße gelegene, Grundschule einzubrechen und verursachten dabei einen Sachschaden von circa 2.000 Euro. Zwischen 17:00 Uhr und 19:00 Uhr zerstörten die Unbekannten mit einem Gullideckel und einer Gehwegplatte aus Stein zwei Scheiben des Gebäudes. Hinweise auf ein Betreten oder Durchsuchen der Räumlichkeiten liegen nicht vor. Das 3. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden.

5. Einbruch in Gewerbebetrieb, Mainz-Kastel, Peter-Sander-Straße, 12.09.2017, 22:00 Uhr - 13.09.2017, 09:00 Uhr

(He)In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch drangen Einbrecher in Manz-Kastel in der Peter-Sander-Straße in einen Betrieb zur Lebensmittelherstellung ein und entwendeten einen Tresor samt mehreren Tausend Euro Bargeld. Zwischen 22:00 Uhr und 09:00 Uhr hebelten die Täter das Fenster zu dem Bürobereich auf und durchsuchten anschließend die Räumlichkeiten. Hierbei stießen sie auf den Tresor. Täterhinweise liegen nicht vor. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

6. Einbrecher kommen tagsüber, Wiesbaden, Weißenburgstraße, 13.09.2017, 08:30 Uhr - 20:25 Uhr

(He)Gestern, zwischen 08:30 Uhr und 20:25 Uhr, drangen unbekannte Täter in eine, in einem Mehrfamilienhaus gelegene, Wohnung in der Weißenburgstraße ein und verursachten einen Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro. Die Täter gelangten auf unbekannte Art und Weise in das Haus und öffneten sodann gewaltsam die Eingangstür der im 1. Stock gelegenen Wohnung. Nachdem sie die Wohnung durchsucht hatten, gelang ihnen unerkannt die Flucht. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

7. Aus der Kurve getragen, Wiesbaden, Theodor-Heuss-Ring, An der Kupferlache, 14.09.2017, 12:35 Uhr

(He)Heute kam es gegen 12:35 Uhr auf dem Theodor-Heuss-Ring zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 66-jährige Peugeot-Fahrerin verletzt wurde und ein Sachschaden von circa 12.000 Euro entstand. Die PKW-Fahrerin war aus Richtung Biebricher Alle kommend auf dem Theodor-Heuss-Ring unterwegs, als sie auf Höhe der Einmündung "An der Kupferlache" in einer Linkskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor. Auf regennasser Fahrbahn kam sie nach rechts von der Straße ab, touchierte eine Betonmauer und landete in einer Hecke. Die Fahrzeugführerin wurde durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit und in ein Krankenhaus eingeliefert. Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen war der Theodor-Heuss-Ring in beiden Richtungen gesperrt. Gegen 13:20 Uhr konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden.

8. Mit Fahrzeug überschlagen, Wiesbaden, Saarstraße, BAB 643 14.09.2017, 12:05 Uhr

(He)Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam heute ein 25-jähriger Suzuki Fahrer auf der Saarstraße in Wiesbaden ins Schleudern und überschlug sich in der Folge mit seinem PKW. Um kurz nach 12:00 Uhr fuhr der Verkehrsteilnehmer stadtauswärts und kam, Zeugenangaben zufolge, plötzlich ins Schlingern. Anschließend prallte er in die Fahrstreifenabgrenzung aus Beton, überschlug sich zwei Mal und blieb nun auf der Fahrzeugseite, quer zur Fahrbahn, liegen. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz. Der Verkehr konnte langsam an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Glücklicherweise überstand der 25-Jährige den Unfall unverletzt. Er kontaktierte sogar selbstständig den Notruf. Nach einer Untersuchung durch den Rettungsdienst an der Unfallstelle, konnte er vor Ort wieder entlassen werden.

9. "Europäischer Tag ohne Verkehrstoten" / Hessische Polizei beteiligt sich an europaweitem Verkehrssicherheitstag - #ProjectEDWARD

Das europäische Polizeinetzwerk TISPOL (Traffic Information System Police) hat für den 21. September 2017 das Projekt "EDWARD" ins Leben gerufen. EDWARD steht für "European Day Without A Road Death", den europäischen Tag ohne einen Verkehrstoten. Weitergehende Informationen erhalten sie in der Anlage zu dieser Pressemeldung.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Einbruch in Bäckerei, Taunusstein, Hahn, Gottfried-Keller-Straße, 13.09.2017, 19.00 Uhr bis 14.09.2017, 05.10 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Donnerstag wurde eine Bäckerei in der Gottfried-Keller-Straße von Einbrechern heimgesucht. Die Täter drangen durch eine aufgehebelte Tür in die Räumlichkeiten ein. Anschließend brachen sie die Spinde der Mitarbeiter auf und ließen hieraus Kleingeld mitgehen. Ob bei dem Einbruch noch mehr entwendet wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Der bei dem Einbruch entstandene Sachschaden wird auf rund 2.000 Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

OTS: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43562.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

- Querverweis: Ergänzende Informationen sind abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/dokumente -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!