Polizei, Kriminalität

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der ...

19.07.2017 - 17:16:30

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der .... Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden - 1. Klingeldieb gefasst, weitere Tatorte gesucht Wiesbaden, Montag, 17.07.2017

(fs)Beamte der Polizei Wiesbaden haben am Montag nach intensiven Ermittlungen einen 38 - jährigen Mann aus Idstein festgenommen, der in der vergangenen Zeit in Wiesbaden mehrere Klingelanlagen ausgebaut und entwendet hatte. Videoaufnahmen der vorrangegangenen Taten zeigten den Täter bei seinem Handeln wodurch er durch Beamte der Polizei Wiesbaden zweifelsfrei identifiziert werden konnte. Da bei der daraufhin angeordneten Hausdurchsuchung mehr Diebesgut sichergestellt wurde als Tatorte bekannt sind, bittet die Polizei weitere Geschädigte sich unter der Rufnummer 0611 / 345 - 2140 zu melden.

2. Fahrzeuge aufgebrochen, Wiesbaden, Biebrich, Samstag, 15.07.2017, bis Dienstag, 18.07.2017

(fs)In der Zeit von Samstag, 15.07.2017, bis Dienstag, 18.07.2017 machten sich bislang unbekannte Täter gleich an zwei Fahrzeugen zu schaffen. Bei ihren Taten erlangten sie Diebesgut in Höhe von über tausend Euro. Durch Beschädigungen seitens der Täter entstand an einem Ford ein Sachschaden von ca. 200 Euro. Die Kriminalpolizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und erbittet Hinweise unter der Rufnummer 0611 / 345 - 0.

3. Roller gestohlen, Wiesbaden, Kostheim, Teufelssprung, Montag, 17.07.2017, 16.00 Uhr bis Dienstag, 18.07.2017, 09.30 Uhr

(fs)Unbekannte Täter entwendeten im Verlauf von Montag, 16.00 Uhr auf Dienstag, 09.30 Uhr einen Roller im Teufelssprung in Kostheim. Nach der Tat flüchteten die Täter mit dem blauen Roller der Marke Piaggio (Vers. Kennzeichen AIY 336) im Wert von ca. 900 Euro in eine unbekannte Richtung. Sachdienliche Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe des 2. Polizeireviers unter der Rufnummer 0611 / 345 - 2240, entgegen.

4. Mercedes aufgebrochen, Wiesbaden, Kaiser-Friedrich-Ring, Dienstag, 18.07.2017, 11.30 bis 11.40 Uhr

(fs)Dienstagmittag wurde im Kaiser-Friedrich-Ring in Wiesbaden ein Mercedes aufgebrochen. Dabei entwendeten unbekannte Täter Wertgegenständen in Höhe von ca. 500 Euro. Durch die Gewalteinwirkung am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Wiesbaden, Rufnummer 0611 / 345 - 0, entgegen.

5. Einbrecher muss Diebesgut zurücklassen, Mainz-Kastel, Ludwig-Wolker-Straße, Mittwoch, 19.07.2017, 01.40 Uhr bis 01.55 Uhr

(fs)Ein bislang unbekannter Täter drang in der Nacht auf Mittwoch gewaltsam in aktuell leer stehende Geschäftsräume in der Ludwig-Wolker-Straße ein. Bei seiner Tat entwendete der Täter einen hochwertigen Fernseher, welchen er in der Nähe zum Abtransport bereit legte. Bei Eintreffen der Polizeibeamten war der Täter bereits geflüchtet. Die Kriminalpolizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und erbittet Hinweise unter der Rufnummer 0611 / 345 - 0.

6. Kellereinbruch, Wiesbaden, Goldgasse, Dienstag, 18.07.2017, 00.00 Uhr bis 07.00 Uhr

(fs)Bislang unbekannte Täter haben aus einem Keller in der Goldgasse in Wiesbaden einen hohen Geldbetrag gestohlen. Ersten Ermittlungen zufolge überwanden die Täter die Eingangstüre des Hauses und eine weitere Tür. Nach der Tat entfernen sich die Täter unbemerkt vom Tatort. Die Kriminalpolizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und erbittet Hinweise unter der Rufnummer 0611 / 345 - 0.

7. Unfall auf der Biebricher Allee, Wiesbaden, Theodor-Heuss-Ring, Mittwoch, 18.07.2017, 12.27 Uhr

(fs)Zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 25- jährige Opel-Agila Fahrerin schwer verletzt wurde, kam es gestern auf der Biebricher Allee auf Höhe der Kreuzung Theodor-Heuss-Ring. Ersten Ermittlungen zufolge ereignete sich der Unfall als ein 36 - jähriger Lkw Fahrer mit seinem 3,5 Tonnen Lkw, aus Richtung Hallenbad kommend, links in die Biebricher Allee einbiegen wollte. Dabei missachtete er die ihm entgegenkommende Opel-Fahrerin, sodass es zu einem Zusammenstoß der Beiden kam. Die 25 - Jährige wurde zur weiteren Behandlung mit schweren Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Aufgrund der Rettungsmaßnahme und der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 17.000 Euro.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Polizei als Urlaubsretter, Rüdesheim, 17.07.2017, 16.15 Uhr,

(pl)Am Montagnachmittag hatte die Rüdesheimer Polizei einen Einsatz anderer Art und fungierte als Urlaubsretter. Ein älteres Ehepaar hatte sich gegen 16.15 Uhr bei der Rüdesheimer Polizei gemeldet. Sie erzählten, dass sie zur Zeit im Urlaub wären und mit einem Kreuzfahrtschiff zwecks eines Landganges in Rüdesheim angelegt hätten. Um 16.00 Uhr sollte das Schiff in Richtung Straßburg ablegen, das Ehepaar hatte es jedoch nicht mehr rechtzeitig zurück zum Schiff geschafft. Die Beamten zögerten nicht lange und meldeten den Vorfall den Kollegen der Wasserschutzpolizei. Diese konnten durch eine Recherche die telefonische Erreichbarkeit des Schiffes ausfindig machen und den Kapitän anrufen. Mit diesem wurde vereinbart, dass das Schiff noch einmal in Geisenheim anlegt. Das ältere Paar wurde daraufhin von der Rüdesheimer Polizei zum vereinbarten Treffpunkt gefahren. Dort angekommen, wurde jedoch festgestellt, dass der Anfahrtsweg und das Eingangstor zur Anlegestelle aufgrund eines Festes verschlossen waren. Kurzentschlossen wurde das Ehepaar daraufhin von den Polizisten und dem Schiffkapitän über das verschlossene Tor gehoben, so dass der wohlverdiente Urlaub zum Glück doch noch weitergehen konnte.

2. Autoaufbrecher erbeuten mobiles Navi, Idstein, Kreisstraße 707, 18.07.2017, 04.00 Uhr bis 14.50 Uhr,

(pl)Am Dienstag schlugen Autoaufbrecher auf einem P&R Parkplatz an der K 707 bei Idstein die Heckscheibe eines dort geparkten Fords ein und entwendeten anschließend ein im Innenraum herumliegendes Navigationsgerät. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

3. Skoda Octavia zerkratzt, Geisenheim, Johannisberg, Schulstraße, 17.07.2017, 14.00 Uhr bis 18.07.2017, 16.30 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben zwischen Montagnachmittag und Dienstagnachmittag in Johannisberg die Motorhaube und die Beifahrerseite eines geparkten Skoda Octavia zerkratzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. Der betroffene Pkw war in der Schulstraße abgestellt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

4. Autoscheibe beschädigt, Rüdesheim, Nothgottes, 18.07.2017, 15.30 Uhr bis 18.00 Uhr,

(pl)Am Donnerstagnachmittag schlugen unbekannte Täter in der Straße "Nothgottes" auf dem Parkplatz des Klosters die hintere Seitenfensterscheibe eines dort abgestellten Renault Modus ein. Eine auf der Rückbank liegende Aktentasche wurde nicht entwendet. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

5. Heckscheibe eingeschlagen, Idstein, Luxemburger Allee, 16.07.2017, 22.15 Uhr bis 18.07.2017, 14.45 Uhr,

(pl)In der Luxemburger Allee in Idstein haben unbekannte Täter zwischen Sonntagabend und Dienstagnachmittag die Heckscheibe eines geparkten Citroen C1 eingeschlagen und hierdurch einen Sachschaden von rund 1.500 Euro verursacht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

6. Unfallflucht auf Einkaufsmarktparkplatz, Oestrich-Winkel, Winkel, Hauptstraße, 17.07.2017, 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr,

(pl)In Winkel wurde am Montagmittag auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Hauptstraße ein VW Sharan bei einer Verkehrsunfallflucht beschädigt. Das im Bereich der Fahrerseite beschädigte Auto war zwischen 12.30 Uhr und 13.30 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 2.000 Euro geschätzt. Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

OTS: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43562.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de