Polizei, Kriminalität

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der ...

13.06.2017 - 17:46:26

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der .... Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden - 1. Mülltonnenbrand in Bierstadt, Wiesbaden-Bierstadt, Hessenstraße, 13.06.2017, 02:35 Uhr

(He)In der vergangenen Nacht entstand durch einen Mülltonnenbrand in der Hessenstraße in Bierstadt ein Sachschaden von circa 1.000 Euro. Gegen 02:35 Uhr wurde das Brennen eines Restmüllcontainers festgestellt. Durch das Feuer wurde die betroffene Mülltonnen vollständig und zwei angrenzende Container stark beschädigt. Die Ursache der Brandentstehung sind noch unklar. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Hoher Sachschaden an LKW, Wiesbaden-Biebrich, Erich-Ollenhauer-Straße, 10.06.2017, 16:00 Uhr - 12.06.2017, 08:00 Uhr

(He)Gestern musste der Halter einer LKW feststellen, dass unbekannte Täter im Verlauf des vergangenen Wochenendes seinen in der Erich-Ollenhauer-Straße abgestellten LKW mutwillig beschädigt und hierbei einen Sachschaden von circa 8.000 Euro verursacht hatten. Der weiße LKW vom Typ MAN, mit den Kennzeichen FB-U 1114, wurde am Samstagnachmittag gegenüber eines Restaurants auf einer Wiese abgestellt. Gestern Morgen waren dann die vier Reifen sowie Bauteile der Luftfederung zerstochen und beschädigt. Hinweise nimmt das 5. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2540 entgegen.

3. Bus auf Freizeitgelände Reduit beschädigt, Mainz-Kastel, Kasteler Museumsufer, Freizeitgelände Reduit, 12.06.2017, 01:00 Uhr - 03:00 Uhr

(He)In der Nacht von Sonntag auf Montag beschädigten unbekannte Täter einen auf dem Freizeitgelände der Reduit am Rheinufer in Mainz-Kastel abgestellten Omnibus und verursachten einen Sachaschaden von circa 1.000 Euro. Im Rahmen eines Festivals wurde der Bus als "Sprayer-Fläche" bereitgestellt. Am Montagmittag wurden dann beschädigte Scheiben und im Innern Glasscherben und Steine festgestellt. Am Abend zuvor sei es Zeugenangaben zufolge bereits zu einem auffälligen Verhalten einer Gruppe junger Männer gekommen. Diese sei im Innenhof mit einem Roller und einem Opel Corsa ein "Rennen gefahren", habe "herumgepöpelt" und Flaschen beschädigt. Man habe sie weggeschickt. Zur Nachtzeit, zwischen 01:00 Uhr und 03:00 Uhr, habe man dann verdächtige Geräusche gehört. Die Gruppe habe aus vier bis fünf Männern zwischen 16 und 25 Jahren bestanden. Der Corsa sei rot/rosa gewesen und eine Person habe eine rote Mütze getragen. Ob diese Personen mit den Sachbeschädigungen zu tun haben, steht nicht abschließend fest. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem 2. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2240 zu melden.

4. Diebstahl auf Friedhof, Wiesbaden-Biebrich, Wingertstraße, 10.06.2017, 11:30 Uhr

(He)Gestern wurde der Polizei mitgeteilt, dass es bereits am vergangenen Samstag auf dem Biebricher Friedhof in der Wingertstraße zu einem Diebstahl gekommen war, bei dem einer 77-Jährigen ein Leinenbeutel samt Geldbörse, Bargeld und Busfahrkarte entwendet wurde. Die Biebricherin hatte, wie schon oftmals zuvor, ihren Beutel während Grabpflegearbeiten an einen dort stehenden Baum gehängt. Als sie ihre Pflegearbeiten beendet hatte, war die Tasche verschwunden. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem 5. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

5. Farbschmiererei an Kirchentor, Wiesbaden-Biebrich, Breslauer Straße, 08.06.2017 20.00 Uhr bis 12.06.2017 08.00 Uhr,

(pa)In der Zeit zwischen Donnerstagabend und Montagmorgen beschmierten einer oder mehrere unbekannte Täter das Nebentor zu einer Kirche in der Breslauer Straße mit roter Farbe. Die Ermittlungsgruppe des 5. Polizeireviers hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-2540 zu melden.

6. Zwei Leichtverletzte bei Unfall mit Linienbus, Wiesbaden, Bleichstraße, 12.06.2017 gg. 12.40 Uhr,

(pa)Bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag in der Bleichstraße wurden zwei Personen leicht verletzt. Ein 43-jähriger PKW-Fahrer bog von der Schwalbacher Straße aus kommend in die Bleichstraße ein und kreuzte die dortige Busspur, offenbar in der Absicht, auf den Faulbrunnenplatz aufzufahren. Der 43-Jährige übersah dabei einen die Busspur befahrenden Linienbus, sodass dessen 45-jähriger Fahrer eine Vollbremsung einleiten musste. Hierdurch konnte zwar ein Zusammenstoß der Fahrzeuge abgewendet werden, jedoch wurden zwei Fahrgäste durch die Vollbremsung verletzt. Eine 75-Jährige Frau wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht, eine weitere Frau erlitt leichte Verletzungen.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Feuer in den Räumlichkeiten des Kinderschutzbundes, Geisenheim, Winkeler Straße, 12.06.2017, 18.10 Uhr,

(pl)Bei einem Brand in den Räumlichkeiten des Kinderschutzbundes im Gebäude der Grundschule in der Winkeler Straße ist am frühen Montagabend ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro entstanden. Fußgänger hatten die Feuerwehr verständigt, nachdem sie gegen 18.10 Uhr auf das Feuer aufmerksam geworden waren. Ersten Ermittlungen zufolge, hatten sich unbekannte Täter Zugang zu den Räumlichkeiten verschafft und anschließend auf einem Tisch sowie an verschiedenen anderen Stellen der Einrichtung Papier angezündet. Darüber hinaus kam es auch noch zu Farbschmierereien mittels vor Ort aufgefundener Farbflaschen und Sprühdosen. Durch das entzündete Papier und die anschließenden Löscharbeiten wurden die Einrichtungsgegenstände erheblich beschädigt. Brandursachenermittler der Wiesbadener Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen. Da die Räumlichkeiten des Kinderschutzbundes derzeit nicht nutzbar sind, findet die Betreuung der Schüler in den Räumlichkeiten der Grundschule statt. Die Wiesbadener Kriminalpolizei (K 11) bittet Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Hauswand mit Graffiti beschmiert - Tatverdächtige gefasst, Geisenheim, Prälat-Werthmann-Straße, 12.06.2017, 23.45 Uhr,

(pl)Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte die Polizei am Montagabend drei junge Männer fassen, welche im Verdacht stehen, zuvor ein Graffiti an die Fassade eines Einfamilienhauses in der Prälat-Werthmann-Straße gesprüht zu haben. Der Zeuge wurde gegen 23.45 Uhr auf die Sprayer aufmerksam. Eine zwischenzeitlich verständigte Polizeistreife konnte die beschriebenen Personen, drei Männer im Alter von 22, 25 und 27 Jahren, antreffen und kontrollieren. Unter anderem konnten die Polizeibeamten bei ihnen entsprechende Sprühdosen sicherstellen. Gegen das Trio wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung durch Graffiti eingeleitet.

3. Einbruch in Einfamilienhaus, Hünstetten, Kesselbach, Wiesbadener Straße, 10.06.2017, 19.30 Uhr bis 12.06.2017, 19.05 Uhr,

(pl)Zwischen Samstagabend und Montagabend brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Wiesbadener Straße in Kesselbach ein. Die Täter verschafften sich durch eine gewaltsam geöffnete Terrassentür Zutritt zu den Räumlichkeiten und ergriffen anschließend mit bislang noch unbekanntem Diebesgut wieder die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

4. Terrassentür aufgehebelt, Walluf, Niederwalluf, Johannisbrunnenstraße, 11.06.2017, 18.00 Uhr bis 21.30 Uhr,

(pl)In der Johannisbrunnenstraße in Niederwalluf wurde am Sonntagabend ein Einfamilienhaus von Einbrechern heimgesucht. Die Täter drangen zwischen 18.00 Uhr und 21.30 Uhr durch eine aufgehebelte Terrassentür in das Haus ein, durchsuchten sämtliche Wohnräume und entwendeten schließlich Bargeld und Schmuck. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

5. Unfallflucht auf der L 3023, Idstein, Landesstraße 3023, 12.06.2017, 20.20 Uhr,

(pl)Am Montagabend verursachte ein unbekannter Autofahrer auf der L 3023 bei Idstein einen Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von rund 9.000 Euro und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Ein 26-jähriger Autofahrer war gegen 20.20 Uhr mit seinem Opel Corsa von Idstein kommend auf der Landesstraße in Richtung Heftrich unterwegs, als ihm in einer langgezogenen Kurve ein dunkler VW Golf entgegenkam, der zu weit auf seine Fahrspur geraten war. Trotz eines Ausweichmanövers konnte der 26-Jährige einen Zusammenstoß der Außenspiegel beider Fahrzeuge nicht mehr verhindern. Als der 26-Jährige daraufhin seinen Pkw abbremste, fuhr ein nachfolgender 20-jähriger Autofahrer mit seinem Seat Leon auf den verunfallten Opel auf, so dass an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden von rund 9.000 Euro entstand. Der 50- 65 Jahre alte Unfallverursacher mit kurzen, grauen, lockigen Haaren hielt nicht an, sondern setzte die Fahrt mit seinem dunklen 4er Golf mit Rüdesheimer Kennzeichen einfach fort. Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Rufnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

OTS: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43562.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de