Polizei, Kriminalität

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der ...

19.05.2017 - 18:08:48

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der .... Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden - 1. Reifen eingestochen, Wiesbaden, Marcobrunnerstraße, 17.05.2017, 18:10 Uhr - 18.05.2017, 07:40 Uhr

(He)Gestern Mittag meldete ein Fahrzeugverantwortlicher der Polizei, dass augenscheinlich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sämtliche Reifen seines in der Marcobrunnerstraße geparkten PKW plattgestochen wurden. Der schwarze BMW wurde dort am Mittwoch, kurz nach 18:00 Uhr abgestellt. Gestern, um 07:40 Uhr waren die vier Reifen dann luftleer. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Das 3. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden.

2. Mehrere Fahrzeuge zerkratzt, Mainz-Kastel, Am Helgenpfad, 18.05.2017, 01:30 Uhr - 09:00 Uhr

(He)Gestern wurden in der Straße "Am Helgenpfad" in Kastel vier Fahrzeuge festgestellt, welche augenscheinlich absichtlich zerkratzt wurden. Hierbei entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Ersten Ermittlungen zufolge müssen die Sachbeschädigungen zwischen 01:30 Uhr und 09:00 Uhr passiert sein. Betroffen waren unter anderem ein Opel, ein Ford und ein Peugeot. Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

3. Mülltonne durch Feuer zerstört, Mainz-Kostheim, Uthmannstraße, 18.05.2017, 15:40 Uhr

(He)Gestern Mittag brannte in der Uthmannstraße in Mainz-Kostheim eine Großraummülltonne und wurde hierbei fast vollständig zerstört. Es entstand ein Sachschaden von circa 500 Euro. Der Brand konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. Sporttasche aus PKW entwendet, Wiesbaden, Mainzer Straße, 16.05.2017, 17:00 Uhr - 21:30 Uhr

(He)Gestern wurde der Polizei mitgeteilt, dass es bereits am Dienstag auf einem Parkplatz in der Mainzer Straße zu einem Diebstahl aus einem Opel Insignia gekommen war, bei dem ein Schaden von circa 1.000 Euro entstand. Aus dem weißen PKW wurde eine Sporttasche samt Sportbekleidung, Sportartikel, Kopfhörer und weiteren Gegenständen entwendet. Wie die Täter in das Fahrzeug gelangten ist bis dato ungeklärt. Täterhinweise liegen nicht vor. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

5. Verkehrsunfallflucht, circa 5.000 Euro Sachschaden, Wiesbaden, Martinstraße, 18.05.2017, 07:30 Uhr - 11:00 Uhr

(He)Gestern Morgen kam es in der Martinstraße in Wiesbaden zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der ein Sachschaden von circa 5.000 Euro entstand. Der Unfallverursacher oder die Unfallverursacherin entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der betroffene Opel Corsa in schwarz wurde gegen 07:30 Uhr am Fahrbahnrand abgestellt. Als der Verantwortliche gegen 11:00 Uhr an sein Fahrzeug zurückkam, war die Beifahrerseite massiv zerkratzt und teilweise eingedellt. Die Anstoßstelle war weiterhin mit Schmutz bedeckt. In unmittelbarer Nähe befindet sich eine Baustelle und ersten Ermittlungen zufolge wird die Martinstraße in diesem Bereich oftmals von Baustellenfahrzeugen befahren. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Schaden durch ein solches verursacht worden sein könnte. Hinweise nimmt der Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 entgegen.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Drei Personen nach überteuerten Handwerkerarbeiten festgenommen, Walluf, Donnerstag, 18.05.2017, 10.00 Uhr bis 15.30 Uhr

Am Donnerstagnachmittag wurden drei Personen nach überteuerten Handwerkerleistungen in Eltville und Walluf von der Polizei festgenommen. Ein aufmerksamer Mitarbeiter einer Bank in Eltville meldete der Polizei gegen 14.30 Uhr, dass gerade eine Seniorin bei ihm eine hohe Summe Bargeld abheben wolle. In der Bank erfuhren die Beamten von der älteren Dame, dass im Laufe des Vormittags ein Handwerker bei ihr geklingelt hatte und zunächst für 25 Euro das Dach reinigen wollte. Nachdem sie dem zugestimmt hatte, hätte der Mann ihr erklärt, dass das Dach undicht sei und repariert werden müsse. Die Arbeiten sollten mehrere Zehntausend Euro kosten, von denen er als Vorauszahlung 20.000 Euro haben wollte. Da die Frau annahm, dass der Mann ihr die Wahrheit sagte, willigte sie in die Reparatur ein und ließ sich von dem Mann zur Bank fahren, um das geforderte Geld abzuheben. Der 30-Jahre alte Handwerker, welcher aus dem Landkreis Konstanz stammt, konnte von der Polizei zeitnah in der Nähe der Bank angetroffen und festgenommen werden. Da die Frau erwähnt hatte, dass zwei weitere Handwerker noch Arbeiten auf dem Dach ihres Hauses verrichten würden, fuhren Beamte der Kriminalpolizei nach dort und konnten die beiden mutmaßlichen Komplizen antreffen und festnehmen. Die beiden aus Rumänien stammenden Brüder im Alter von 19 und 21 Jahren und ihr 30-jähriger Mittäter wurden nach dem Ende der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Gegen sie wurde eine Strafanzeige wegen versuchten Betruges und Wucher erstattet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet mögliche Zeugen oder Hinweisgeber, beziehungsweise Bürgerinnen oder Bürger, bei denen die Betrüger vielleicht ebenfalls vorstellig wurden, sich unter der Telefonnummer 0611-345-0 zu melden.

2. Fahrzeug entwendet und nach Unfall zurückgelassen, Idstein, L 3026, Friedhofsparkplatz Idstein / Gemarkung Heftrich, 17./18.05.2017

(He)Augenscheinlich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag entwendeten unbekannte Täter einen auf dem Friedhofsparkplatz in Idstein abgestellten Mitsubishi Colt in weiß und fuhren mit diesem in die Gemarkung von Heftrich. Hier wurde der Pkw dann gestern, im Graben eines Wirtschaftsweges, stark beschädigt aufgefunden. Aufgrund der Beschädigungen kann nicht ausgeschlossen werden, dass der PKW nicht nur durch die Fahrt durch das Gelände sondern auch bei anderen Verkehrsunfällen, auf der Fahrt vom ursprünglichen Abstellort in die Gemarkung Heftrich, beschädigt worden sein könnte. Hinweisgeber, auch zu möglichen Unfallörtlichkeiten werden gebeten, sich bei der Polizei in Idstein unter der Rufnummer (06126)9394-0 zu melden.

3. Autobatterien aus Baumarkt gestohlen, Taunusstein, Hahn, Röderweg, Samstag, 13.05.2017, 21:00 Uhr bis Montag, 15.05.2017, 07:00 Uhr

(jn)Zwischen Samstagabend, 13.05.2017 und Montagmorgen, 15.05.2017, ließen unbekannte Täter mehrere Dutzend Autobatterien aus dem umzäunten Außenlager eines Baumarktes im Röderweg in Taunusstein mitgehen. Der Beuteschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe der Bad Schwalbacher Polizei unter der Rufnummer 06124 / 7078 - 0 entgegen.

4. Autoknacker entwenden Werkzeug, Eltville am Rhein, Sonnenbergstraße, Wiesweg, Donnerstag, 18.05.2017, 22:20 Uhr bis Freitag, 19.05.2017, 05:30 Uhr

(jn)In der Nacht zum Freitag entwendeten unbekannte Täter Werkzeug aus zwei Kraftfahrzeugen in Eltville. In der Sonnenbergstraße schlugen die Autoknacker die Scheibe eines weißen Renault Traffic ein und ließen Bohrmaschine und weiteres Werkzeug mitgehen. Auch im Wiesweg öffneten die Unbekannten gewaltsam ein Seitenfenster eines weißen Renault Traffics, verschafften sich auf diesem Weg Zugang zum Wageninneren und flüchteten unerkannt mit hochwertigem Werkzeug. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. In beiden Fällen nimmt die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Eltville Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06123 / 9090 - 0 entgegen.

5. Geschwindigkeitsmessung, Spitze 133 statt 80 km/h, 65321 Heidenrod, B 260 Mappershainer Delle, Fahrtrichtung Nassau, 18.05.2017, 09:00 Uhr - 11:30 Uhr

(He)Gestern Morgen führten Beamte der Polizeistation Bad Schwalbach auf der Bundesstraße 260 im Bereich der "Mappershainer Delle" eine Geschwindigkeitsmessung durch. Von 514 gemessenen Fahrzeugen überschritten 23 die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Der "Spitzenreiter" war mit 133 km/h unterwegs. Auf ihn wartet nicht nur eine entsprechenden Anzeige sondern auch ein damit verbundenes Fahrverbot.

OTS: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43562.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Vergessen Sie Börsenliteratur!

Lesen Sie nur noch dieses Buch: „Der Börsenflüsterer“ von Meir Barak! Der gefeierte Börsenspezialist Barak zeigt Ihnen im kostenlosen ersten Teil seins Buches, wie Sie jetzt an der Börse aus der Routine ausbrechen können. Sie werden weniger arbeiten und trotzdem mehr verdienen. Und so einfach geht es …!