Polizei, Kriminalität

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der ...

04.04.2017 - 17:01:51

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen der .... Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden - 1. 30-Jähriger überfallen, Wiesbaden, Wellritzstraße, 02.04.2017, 16:00 Uhr

(He) Wie der Polizei gestern Nachmittag mitgeteilt wurde, kam es am Sonntag, gegen 16:00 Uhr, in der Wellritzstraße zu einem Überfall auf einen 30-Jährigen, beim dem dieser verletzt wurde und sein Handy sowie Bargeld entwendet bekam. Eigenen Angaben zufolge sei das Opfer zwischen 16:00 Uhr und 16:30 Uhr zunächst von einem Täter mit Tritten zu Boden gebracht worden. Anschließend habe ein weiterer Täter dem 30-Jährigen mit einem unbekannten Gegenstand verletzt, bevor dann ein dritter Täter dem Opfer das Mobiltelefon und Bargeld abgenommen habe. Anschließend seien die drei Täter in unbekannte Richtung geflüchtet. Ein Täter sei 35-40 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß, sei von normaler Gestalt und trage graues Haar. Die zweite Person sei 30-35 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß, kräftig und trage einen Vollbart. Der dritte Täter sei 25-30 Jahre alt und von schlanker Gestalt. Der Beschreibung des Opfers zufolge sollen mindestens zwei Personen südländisch aussehen. Ersten Ermittlungen zufolge kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Opfer und Täter zumindest flüchtig kennen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Diebstahl aus Büroräumen, Wiesbaden, Unter den Eichen, 31.03.2017, 17:30 Uhr - 03.04.2017, 07:30 Uhr

(He)Im Verlauf des vergangenen Wochenendes drangen unbekannte Täter auf bisher unbekannte Art und Weise in der Straße "Unter den Eichen" in ein Büro ein und entwendeten mehrere Laptops. Am Freitagabend wurden die innerhalb eines Bürokomplexes gelegenen Räumlichkeiten verlassen. Gestern Morgen wurde der Diebstahl dann festgestellt. Die Wiesbadener Kriminalpolizei bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

3. Kellerverschläge aufgebrochen, Wiesbaden, Nettelbeckstraße, 31.03.2017, 12:00 Uhr - 03.04.20127, 20:15 Uhr

(He)Zwischen Freitagmittag und Montagabend drangen unbekannte Täter in ein Mehrfamilienhaus in der Nettelbeckstraße in Wiesbaden ein, hebelten dort drei Kellerverschläge auf und verursachten einen Gesamtschaden von mehreren Hundert Euro. Aus den Kellerverschlägen wurden Kleidungsstücke, Messingfiguren und ein Fahrradreifen entwendet. Täterhinweise liegen nicht vor. Das 3. Polizeirevier bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden.

4. Fenster von Schule aufgetreten, Wiesbaden, Welfenstraße, 31.03.2017, 14:30 Uhr - 03.04.2017, 09:00 Uhr

(He)Gestern Morgen wurde festgestellt, dass unbekannte Täter im Verlauf des vergangenen Wochenendes ein Fenster der Schulze-Delitzsch-Schule in der Welfenstraße durch einen Tritt gewaltsam geöffnet hatten und hierdurch einen Sachschaden von circa 700 Euro verursachten. Augenscheinlich waren die unbekannten Täter auch im Schulgebäude unterwegs, entwendeten jedoch nichts. Das 1. Polizeirevier bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

5. Sachbeschädigung an Schulgebäude, Wiesbaden-Biebrich, Albert-Schweitzer-Allee, 01.04.2017, 14:00 Uhr - 03.04.2017, 09:45 Uhr

(He)Zwischen Samstagmittag und gestern Morgen beschädigten unbekannte Täter auf dem Gelände einer Schule in der Albert-Schweitzer Allee ein Oberlicht, eine Scheibe sowie die Verkabelung einer Eingangstür und verursachten dadurch einen Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Augenscheinlich warfen der oder die Täter von einem Flachdach der Schule mit einem Stein auf die Scheibe. Das 5. Polizeirevier bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

6. Mehrere PKW beschädigt, Wiesbaden, Moritzstraße, 03.04.2017, 17:15 Uhr

(He)Gestern Nachmittag trat ein unbekannter Täter in der Moritzstraße an mehreren geparkten PKW jeweils einen Außenspiegel ab und verursachte hierdurch einen Sachschaden von circa 1.000 Euro. Der Mann lief gegen 17:15 Uhr entlang des Gehweges und trat wahllos die rechten Außenspiegel ab. Der Täter sei 30-35 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß, habe dunkle Haare und sei mit einer schwarzen Jacke bekleidet gewesen. Nach Angaben der Zeugen habe der Unbekannte einen ungepflegten, psychisch auffälligen Eindruck gemacht. Das 1. Polizeirevier bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

7. 4-jähriges Mädchen angefahren - Fahrer flüchtet, Wiesbaden, Bierstadter Straße, Frankfurter Straße, 01.04.2017, 16:05 Uhr

(He)Am Samstag kam es in Wiesbaden an der Einmündung Bierstadter Straße, Frankfurter Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 4-jähriges Mädchen von einem PKW erfasst und glücklicherweise nur leicht verletzt wurde. Der beteiligte Fahrzeugführer flüchtete nach dem Zusammenstoß von der Unfallstelle. Zeugenangaben zufolge bog der PKW Fahrer um 16:05 Uhr von der Frankfurter Straße in die Bierstadter Straße ab. Hierbei kam es zu einem Zusammenstoß mit dem Mädchen, welches, Zeugenangaben zufolge, bei grünzeigender Ampel die Straße überquerte. Der Fahrzeugführer sei dann kurz stehengeblieben, habe sich jedoch anschließend in Richtung Bierstadter Straße stadtauswärts entfernt. Die Eltern des Kindes und mehrere Zeugen beobachteten den Unfall. Das Mädchen wurde zur Untersuchung in eine Kinderklinik verbracht. Der Fahrer sei 23 - 30 Jahre alt, schlank, trage schwarze Haare und einen Dreitagebart, sei Brillenträger gewesen und habe ein blaues Hemd getragen. Er sei in einem silbernen Skoda Oktavia Kombi unterwegs gewesen. Der Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

8. Zweiradfahrer kontrolliert, Wiesbaden, 03.04.2017

(He)Gestern führten Beamte der Wiesbadener Polizei an mehreren Örtlichkeiten im Stadtgebiet von Wiesbaden Verkehrskontrollen durch. Hauptaugenmerk wurde dieses Mal auf Zweiradfahrer gelegt. Im Tagesverlauf wurden 26 Zweiräder und 37 Personen kontrolliert. Währenddessen mussten sechs Strafanzeigen gefertigt werden. In zwei Fällen bestand der Verdacht, dass die Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln unterwegs waren. Ein Fahrer, welcher zur Blutentnahme auf ein Revier gebracht wurde, begann dort zu randalieren und versuchte sich selbst zu verletzten. Da die Hintergründe seines psychisch auffälligen Verhaltes unklar blieben, wurde er zur weiteren Untersuchung in eine Klinik eingeliefert. Vier Fahrer waren ohne Fahrerlaubnis unterwegs. Acht Zweiradfahrer kamen mit einer mündlichen Verwarnung davon, wohingegen fünf Fahrer erneut bei der Polizei erscheinen müssen. An ihren Fahrzeugen wurden Mängel festgestellt. Diese müssen nun behoben werden und anschließend ein Nachweis hierüber bei der Polizei vorgezeigt werden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Kupferdraht gestohlen, Geisenheim, Chauvignystraße, 02.04.2017, 01.40 Uhr, (pl)Diebe haben in der Nacht zum Sonntag vom Außengelände eines Autohandels in der Chauvignystraße sechs Rollen ummantelten Kupferdraht im Gesamtwert von rund 3.000 Euro gestohlen. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

2. Werkzeuge aus Fahrzeug gestohlen, Idstein, Heftrich, Biengasse, 04.04.2017, 06.20 Uhr bis 08.10 Uhr, (pl)Autoaufbrecher schlugen am Dienstagmorgen in Heftrich die Heckscheibe eines geparkten Ford Transit ein und entwendeten aus dem Innenraum Werkzeuge im Gesamtwert von rund 1.000 Euro. Der betroffene Pkw war zwischen 06.20 Uhr und 08.10 Uhr in der Biengasse abgestellt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

3. Von der Fahrbahn abgekommen und schwer verletzt, Oestrich-Winkel, Oestrich, Bundesstraße 42, 03.04.2017, 19.00 Uhr, (pl)Ein 21-jähriger Autofahrer wurde am frühen Montagabend bei einem Unfall auf der B 42 bei Oestrich schwer verletzt. Der 21-Jährige war gegen 19.00 Uhr von Wiesbaden kommend auf der Bundesstraße in Richtung Rüdesheim unterwegs, als er im Bereich von Oestrich nach rechts von der Straße abkam und gegen einen Baum krachte. Der verletzte Autofahrer wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro.

4. Unfallflucht auf der K 669, Bad Schwalbach, Kreisstraße 669, 03.04.2017, 09.40 Uhr, (pl)Am Montagmorgen verursachte eine unbekannte Autofahrerin oder ein unbekannter Autofahrer auf der K 669 bei Bad Schwalbach einen Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von über 3.000 Euro und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Ein 50-jähriger Lkw-Fahrer war gegen 09.40 Uhr von der L 3374 kommend auf der Landesstraße in Richtung Fischbach unterwegs, als ihm ein blauer Pickup entgegenkam, der zu weit auf seine Fahrspur geraten war. Um nicht mit dem entgegenkommenden Fahrzeug zusammenzustoßen, wich Lkw-Fahrer nach rechts aus und streifte die dortige Leitplanke. Die Unfallverursacherin oder der Unfallverursacher hielt nicht an, sondern setzte die Fahrt mit dem blauen Pickup einfach fort. Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Rufnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

5. Geparktes Auto beschädigt - Unfallflucht, Taunusstein, Wehen, Wiesenstraße, Dornbornstraße, 02.04.2017, 14.30 Uhr bis 20.00 Uhr, (pl)Am Sonntag wurde in der Wiesenstraße in Taunusstein-Wehen ein geparkter beiger Opel Adam bei einer Verkehrsunfallflucht beschädigt. Der im Bereich der Fahrertür beschädigte Pkw war zwischen 14.30 Uhr und 20.00 Uhr seitlich eines Anwesens abgestellt. Der entstandene Gesamtschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Rufnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

6. Audi bei Unfallflucht beschädigt, Idstein, Am Bahnhof, 03.04.2017, 06.45 Uhr bis 19.10 Uhr, (pl)In der Straße "Am Bahnhof" in Idstein wurde am Montag die Fahrerseite eines silbernen Audi A4 bei einer Verkehrsunfallflucht beschädigt. Der Geschädigte hatte seinen Pkw gegen 06.45 Uhr am Fahrbahnrand gegenüber des Kiosks am Bahnhof abgestellt. Als er dann gegen 19.10 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, musste er die Beschädigungen feststellen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Rufnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

7. Unfallflucht in Rauenthal, Eltville, Rauenthal, Hauptstraße, 03.04.2017, 19.00 Uhr bis 04.04.2017, 06.00 Uhr,

(pl)Bei einem Unfall in der Hauptstraße in Rauenthal ist in der Nacht zum Dienstag an einem geparkten Seat Ibiza ein Schaden von etwa 2.000 Euro entstanden. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Der betroffene Pkw wurde im Bereich der Fahrertür und des linken, vorderen Kotflügels beschädigt. Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Rufnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

OTS: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43562.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!