Polizei, Kriminalität

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilung der ...

01.11.2016 - 12:45:37

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis: Halloween aus polizeilicher Sicht 31.10.2016 bis 01.11.2016

Wiesbaden - (ho)In Wiesbaden und dem Rheingau-Taunus-Kreis kamen die Einsatzkräfte der Polizei aufgrund von Vorkommnissen und Mitteilungen rund um das Thema "Helloween" in rund 20 Fällen zum Einsatz. Davon wurden alleine 14 Einsätze im Stadtgebiet von Wiesbaden registriert. In den frühen Abendstunden kontrollierte die Wiesbadener Polizei mehrere Jugendliche welche Eier und Toilettenpapiere bei sich hatten, die offenbar jedoch noch nicht zum Einsatz gekommen waren. Im weiteren Verlauf des Abends wurden in der Zehnthofstraße in Wiesbaden-Schierstein mehrere Böller gezündet und in der Wilhelmstraße ein geparkter BMW mit Eiern beworfen. Auch die Biebricher Polizei stellte gegen 00.30 Uhr fest, dass Unbekannte einen ihrer Streifenwagen mit Eiern beworfen hatten. Nach einer Reinigung konnten an dem Fahrzeug jedoch keine Schäden festgestellt werden. Überhaupt nicht witzig verlief für eine 29-jährige Frau aus Wiesbaden der "Scherz" von zwei Unbekannten. Die Frau lief gegen 21.35 Uhr gemeinsam mit einer Freundin durch die Wilhelmstraße, als plötzlich zwei mit schwarzen Masken vermummte Männer aus einem Gebüsch sprangen. Diese führte Pistolen bei sich und schrien laut herum. Die Geschädigte erschrak so sehr, dass sie nach dem Vorfall in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Die beiden Täter flüchteten. In diesem Fall wurde eine Strafanzeige gegen unbekannt erstattet. Zwei augenscheinlich betrunkene und mit Helloween-Masken vermummte Personen zerschlugen gegen 00.50 Uhr die Scheiben einer Bushaltestelle am Rathenauplatz in Wiesbaden-Biebrich. Der Sachschaden wird auf rund 1.500 Euro geschätzt. Auch in diesem Fall wurde Strafanzeige erstattet. Im Rheingau-Taunus-Kreis kam es am Halloweenabend zu mehreren Einsätzen wegen Eierwerfern. In Idstein wurden unter anderem eine Hausfassade und eine Jalousie mit Eiern beworfen. Eine Hauswand war auch in Eltville das Ziel von Eierwerfern. In Taunusstein-Hahn rückte die Polizei sogleich dreimal wegen Eierwerfern aus. Insgesamt wurde bislang eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung erstattet.

OTS: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43562.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de