Polizei, Kriminalität

Widerstand gegen Polizeibeamte

03.07.2017 - 13:42:04

Polizeipräsidium Rheinpfalz / Widerstand gegen Polizeibeamte

Ludwigshafen - Ein 20-Jähriger musste am Sonntag (2.6.2017) vorrübergehend zu einer Polizeidienststelle gebracht werden, weil er sich vehement in eine Polizeimaßnahme einmischte. Zuvor wurde die Polizei gegen 13.30 Uhr in die Ludwig-Börne-Straße zu einem Streit zwischen zwei Frauen (Alter 17 und 18 Jahren) gerufen, weil der 20-Jährige die Beiden bedrohte. Als die Polizei die Personen befragte, baute sich der 20-Jährige von den Polizeibeamten auf und ging immer wieder auf die Beamten zu. Anweisungen Abstand zu halten, ignorierte der Störer. Er musste daraufhin gefesselt werden. Dagegen wehrte sich der 20-Jährige heftig. Am Ende landete er in der Polizeidienststelle. Dort beruhigte er sich wieder und wurde nach Hause geschickt. Bei dem Widerstand wurden keine Personen verletzt.

OTS: Polizeipräsidium Rheinpfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117696 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117696.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz

Telefon: 0621-963-1033 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de