Polizei, Kriminalität

Widerstand gegen Polizeibeamte

12.06.2017 - 15:07:26

Polizeipräsidium Westpfalz / Widerstand gegen Polizeibeamte

Kaiserslautern - Sein Verhalten hat einem jungen Mann aus dem Stadtgebiet am Wochenende eine Strafanzeige eingebracht. Gegen den 19-Jährigen wird wegen Beleidigung und Widerstand ermittelt.

Der junge Mann fiel auf, als er sich am frühen Sonntagmorgen in der Marktstraße als unbeteiligter Passant in polizeiliche Maßnahmen einmischte. Die Streifenbeamten waren kurz vor halb 7 gerade dabei, eine Anzeige wegen Körperverletzung aufzunehmen, als der 19-Jährige vorbei kam und einen der Geschädigten mehrmals übel beschimpfte.

Von den Polizisten angesprochen, weigerte sich der Passant, seinen Namen zu nennen oder seinen Ausweis zwecks Personalienfeststellung auszuhändigen. Nach mehrmaliger Aufforderung der Polizisten sich auszuweisen, baute sich der junge Mann einem Polizeibeamten gegenüber in aggressiver Haltung auf und schlug sogar nach dessen Arm. Um weitere Schläge zu verhindern, wurde der 19-Jährige fixiert und gefesselt. Nachdem er sich wieder beruhigt hatte, erhielt er einen Platzverweis für die Altstadt und entfernte sich von der Örtlichkeit. Auf den jungen Mann kommt nun ein Strafverfahren zu.

OTS: Polizeipräsidium Westpfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117683 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117683.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de