Polizei, Kriminalität

Widerstand gegen Polizeibeamte - zwei Beamte leicht verletzt

29.12.2016 - 15:20:27

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden / Widerstand gegen ...

Aerzen - Zwei Polizeibeamte aus Hameln sind am gestrigen Mittwoch, 28.12.2016, durch eine Widerstandshandlung im Rahmen einer Identitätsfeststellung nach einer Verkehrskontrolle verletzt worden.

Die Beamten der Verfügungseinheit Hameln führten in der Mittagszeit auf der Bahnhofstraße in Aerzen eine Verkehrskontrolle durch. Gegen 12.50 Uhr wurde ein Pkw VW angehalten. Dessen Fahrer war nicht angeschnallt. Zudem verstieß er gegen weitere verkehrsrechtliche Vorschriften. Zur Fertigung einer Anzeige sollten die Personalien des Fahrers erhoben werden. Der Mann weigerte sich jedoch, sowohl seine Ausweispapiere vorzulegen als auch seine Personalien mündlich zu nennen. Zur Identifizierung wurde zusammen mit dem Betroffenen die angebliche Wohnanschrift in einem Aerzener Ortsteil aufgesucht.

Hier verlangte der Aerzener von den Polizeibeamten eine eidesstattliche Erklärung ab, die per Unterschrift anerkannt werden sollte. Die uniformierten Beamten lehnten ab. Da der uneinsichtige Mann versuchte, sich den polizeilichen Maßnahmen zu entziehen, stellten sich die Beamten ihm in den Weg. Der zu Überprüfende schubste die Beamten zur Seite und versuchte nun, sich endgültig der Kontrolle zu entziehen.

Trotz Belehrung der Beamten über die Folgen weiterer Handlungen nahm der Mann erst eine Drohhaltung ein; dann versuchte er wegzulaufen. Die Polizeibeamten hielten den aggressiv auftretenden Mann fest und brachten ihn zu Boden. Hier wehrte er sich heftig und verletzte die Beamten. Erst durch Anlegen von Handfesseln konnten weitere Widerstandshandlungen unterbunden werden.

Die zur Unterstützung herbeigerufene Streifenwagenbesatzung der Polizeistation Aerzen erkannte den Mann wieder: es handelt sich um einen 57-Jährigen, der den Behörden als sogenannter "Reichsbürger" bekannt ist. Der Aerzener ist nicht mehr in Besitz von Ausweispapieren, da er diese den Ämtern unaufgefordert zurückgeschickt hatte. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Polizeibeamte eingeleitet.

OTS: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/57895 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_57895.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Jens Petersen Telefon: 05151/933-104 E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!