Polizei, Kriminalität

Widerstand am Gleisbett

25.05.2017 - 11:36:32

Polizeipräsidium Rheinpfalz / Widerstand am Gleisbett

Ludwigshafen - Am Mittwochabend, den 25.05.17, wurden der Polizei durch Zeugen zwei Personen gemeldet, welche sich am Bahnhof Ludwigshafen Mitte im Gleisbett aufhalten sollten. Vor Ort wurden zwei deutlich betrunkene Somalier aus Ludwigshafen wie beschrieben festgestellt und aufgefordert vom Gleisbett zurückzutreten. Als die Männer unmittelbar aggressiv reagierten und der Aufforderung keine Folge leisteten, sollten sie mittels Zwang aus dem Gefahrenbereich verbracht werden. Hierbei versuchten die beiden 22- und 28-jährigen Betrunkenen gezielt nach den Polizeibeamten zu schlagen. Die Schläge wurden pariert und die Aggressoren zu Boden gebracht, sowie fixiert. Der 28-jährige spuckte zudem in Richtung der Beamten und versuchte diese zu beißen. Ihm wurde daher eine Spuckhaube aufgezogen. Im Rahmen der weiteren Sachverhaltsaufnahme konnte ein Zeuge ermittelt werden, welche zuvor beobachtet hatte, wie die zwei Beschuldigten eine noch unbekannte Frau am Bahnsteig belästigt hatten. Als der Zeuge Zivilcourage zeigte und der Frau beistand, schlug ihm der 22-jährige Beschuldigte unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Die Polizei Ludwigshafen bittet nun die Frau, welche von den Männern belästigt wurde, sowie weitere Zeugen sich unter Tel: 0621-963/2122 bei der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Rheinpfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117696 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117696.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz

Telefon: 0621-963-0 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de