Polizei, Kriminalität

Wer bewarf vorbeifahrendes Auto mit einem Stein?

16.12.2016 - 15:05:58

Kreispolizeibehörde Heinsberg / Wer bewarf vorbeifahrendes Auto ...

Erkelenz-Matzerath - Eine 54-jährige Frau aus Hückelhoven befuhr am Mittwoch (14. Dezember) gegen 19:30 Uhr mit ihrem silbernen Pkw Nissan die Landstraße 227 von Erkelenz nach Hückelhoven. Etwa in Höhe des Wasserturms (Houverath) bemerkte sie auf dem rechten Radweg zwei männliche Personen. Beide gingen dort zu Fuß und einer schob ein Fahrrad. Als die Autofahrerin sich etwa in ihrer Höhe befand, warf einer der Männer offensichtlich einen Stein auf ihren Wagen. Die Frau erschrak, hielt aber auf Grund der Dunkelheit nicht an. Zu Hause angekommen stellte sie eine Beule im Dach ihres Wagens fest und meldete den Vorfall der Polizei. Nach Angaben der Frau fuhr hinter ihr auch ein Pkw in die gleiche Richtung. Der Fahrer dieses Wagens hat eventuell das Geschehen beobachtet oder auch die beiden Personen gesehen. Daher wird dieser sowie weitere Zeugen bzw. Personen, die Angaben zur Identität der beiden Männer machen können, gebeten, sich beim Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg un-ter der Telefonnummer 02452 920 0 zu melden.

OTS: Kreispolizeibehörde Heinsberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65845 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65845.rss2

Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-2222 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!