Polizei, Kriminalität

Weil am Rhein: Auffahrunfall zwischen Auto und Wohnmobil

21.04.2017 - 13:01:42

Polizeipräsidium Freiburg / Weil am Rhein: Auffahrunfall ...

Freiburg - Weil am Rhein: Auffahrunfall zwischen Auto und Wohnmobil

Am Donnerstagmittag ereignete sich auf der "Alte Straße" zwischen einem VW Golf und einem Wohnmobil ein Verkehrsunfall. Gegen 12.20 Uhr befuhr ein 76-jähriger Mann mit seinem Wohnmobil die Alte Straße von Weil am Rhein kommend in Richtung Märkt. Er war auf der Suche nach einer Abbiegemöglichkeit in Richtung "Rhein" und fuhr deshalb die dort erlaubten 70 km/h nicht aus. Eine nachfolgende 20-jährige Golf-Fahrerin übersah das etwas langsamer fahrende Wohnmobil vor ihr und fuhr diesem mit voller Wucht ins Heck. Die Frau stand durch das Unfallgeschehen unter Schock und wurde deshalb vom Rettungsdienst zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Wohnmobils sowie seine Mitfahrerin blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden von etwa 6000 Euro.

jk/wr

OTS: Polizeipräsidium Freiburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110970.rss2

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Walter Roth Telefon: 0761/8821013 E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Motiv noch unklar - Ein Toter bei Messerattacke in Hamburger Supermarkt. Ein Mensch stirbt. Die Polizei kann den Täter fassen - sein Motiv ist zunächst unklar. Ein Mann betritt einen Supermarkt und sticht unvermittelt auf Kunden ein. (Politik, 28.07.2017 - 18:26) weiterlesen...

Mindestens ein Todesopfer - Mann sticht in Hamburger Supermarkt um sich. Ein Mensch stirbt. Die Polizei kann den Täter fassen - sein Motiv ist unklar. Ein Mann betritt einen Supermarkt und sticht unvermittelt auf Kunden ein. (Politik, 28.07.2017 - 18:25) weiterlesen...

Mann sticht in Hamburger Supermarkt um sich - ein Todesopfer. Es gab ein Todesopfer. Das teilte die Polizei mit. Der Tatverdächtige wurde demnach festgenommen, er sei noch nicht identifiziert. Zu dem möglichen Tatmotiv konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Den Polizeiangaben zufolge betrat der Tatverdächtige am Nachmittag einen Supermarkt im Stadtteil Barmbek. Er soll unvermittelt mit einem Messer auf Kunden eingestochen haben. Anschließend flüchtete er aus dem Geschäft. Zeugen verfolgten ihn und verständigten die Polizei. Hamburg - Mit einem Messer hat ein Mann in einem Hamburger Supermarkt um sich gestochen und mehrere Menschen verletzt. (Politik, 28.07.2017 - 17:00) weiterlesen...

Motiv noch unklar - Todesopfer bei Messerattacke in Hamburger Supermarkt. Es gab ein Todesopfer. Das teilte die Polizei mit. Hamburg - Mit einem Messer hat ein Mann in einem Hamburger Supermarkt um sich gestochen und mehrere Menschen verletzt. (Politik, 28.07.2017 - 16:58) weiterlesen...

Einsatz läuft noch - Todesopfer bei Messerattacke in Hamburger Supermarkt. Ein Mann habe mit einem Messer mehrere Menschen angegriffen und verletzt, teilte die Polizei mit. Hamburg - Bei einer Messerattacke in einem Supermarkt in Hamburg hat es ein Todesopfer gegeben. (Politik, 28.07.2017 - 16:34) weiterlesen...

Schweiz: Polizei bestätigt Motorsägen-Angriff in Schaffhausen Im schweizerischen Schaffhausen hat ein mit einer Motorsäge bewaffneter Mann am Montagvormittag mehrere Personen verletzt. (Polizeimeldungen, 24.07.2017 - 13:57) weiterlesen...