Polizei, Kriminalität

Wedel - Nächtlicher Polizeieinsatz vor Diskothek

01.01.2017 - 16:20:33

Polizeidirektion Bad Segeberg / Wedel - Nächtlicher ...

Bad Segeberg - Vor einem Club in der Rissener Straße ist es in der Silvesternacht zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen, infolgedessen die Polizei insgesamt dreizehn Streifenwagen eingesetzt hat.

Gegen drei Uhr in der Früh meldete sich ein Anrufer bei der Regionalleitstelle in Elmshorn und berichtete von einer angeblichen Massenschlägerei im Bereich einer Diskothek in der Rissener Straße. Die Leitstelle entsandte umgehend mehrere Streifenwagen zu dem Club nahe der Landesgrenze und erhielt sogleich eine erste Rückmeldung von einem der schlussendlich insgesamt 13 eingesetzten Streifenwagen.

Vor Ort stellten die Beamtinnen und Beamten eine Auseinandersetzung zwischen Türstehern und Partygästen vor einem Club fest, in deren Verlauf ein 23-Jähriger aus Hannover leicht verletzt wurde. Die Besatzung eines zwischenzeitlich angeforderten Rettungswagens behandelte den jungen Mann, bevor dieser gemeinsam mit zwei Begleitpersonen die Heimreise antrat.

Ersten Zeugenaussagen zufolge sollen die drei Personen zuvor aufgrund einer Lappalie der Diskothek verwiesen worden sein. Bei dem Versuch, die Situation zu klären, seien die anfänglichen Streitigkeiten schlussendlich eskaliert. Aufgrund von widersprüchlichen Angaben sind der genaue Hintergrund sowie der Ablauf der Auseinandersetzung jedoch bislang unklar. Insgesamt war die Stimmung rund um den Club infolgedessen leicht angespannt, so dass die Polizei weiterhin vor Ort präsent blieb. Zusammen mit zwei Hundeführern gelang es den Polizistinnen und Polizisten die aufgebrachten Gemüter zu beruhigen und weitere Ausschreitungen zu verhindern.

OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/19027 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_19027.rss2

Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Nico Möller Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0160-3619378 E-Mail: Nico.Moeller@polizei.landsh.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!