Polizei, Kriminalität

Wechselgeldtrick

08.03.2017 - 13:51:54

Polizeipräsidium Rheinpfalz / Wechselgeldtrick

Ludwigshafen - Ein 67-Jähriger saß mit einer Bekannten gestern, 07.03.2017, gegen 14.30 Uhr, am Europaplatz auf einer Ruhebank. Dort wurde er von einem Mann angesprochen, ob er ihm 2EUR wechseln könne. Gerne half der 67-Jährige musste kurze Zeit später aber feststellen, dass die Geldscheine aus seinem Geldbeutel verschwunden waren. Offensichtlich war er einem Trickbetrüger in die Falle getappt, dieser hatte mit dem Wechselgeldtrick 6 x 50EUR Scheine erbeutet.

Der Betrüger wird wie folgt beschrieben: 40 Jahre, 1,70m groß, 3-Tage-Bart, dunkle Jeans, olivgrüne Jacke, ungepflegt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E-Mail kiludwigshafen@polizei.rlp.de entgegen.

OTS: Polizeipräsidium Rheinpfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117696 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117696.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz Sandra Giertzsch Telefon: 0621-963-1032 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!