Polizei, Kriminalität

Warnhinweis zu Telefonbetrügern

20.06.2017 - 17:26:42

Polizeiinspektion Wismar / Warnhinweis zu Telefonbetrügern

Nordwestmecklenburg - Seit Dienstagvormittag gehen bei der Polizei im Landkreis Nordwestmecklenburg wieder Hinweise zu verdächtigen Anrufen ein. Die Anrufer gaben sich zum Teil als Enkel oder nahe Verwandte gegenüber den älteren Personen aus. Bislang wurden die Gespräche jedoch nicht ausgeweitet. Anzunehmen ist jedoch, dass es sich um sogenannte Enkeltrickbetrüger handelt, die an das Geld älterer, gutgläubiger Menschen gelangen wollen. Die Polizei bittet die Bevölkerung daher um Wachsamkeit. Sprechen Sie bitte auch mit Ihren Angehörigen. Geben Sie über Telefon keine persönlichen Daten preis. Legen Sie im Zweifel einfach den Hörer auf. Übergeben Sie kein Bargeld an Ihnen unbekannte Personen. Sollten Sie Ziel einer solchen Betrugsmasche geworden sein, nehmen Sie Kontakt zu einer Polizeidienststelle auf.

OTS: Polizeiinspektion Wismar newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108764 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108764.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar Nancy Schönenberg Telefon: 03841-203-304 E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!