Polizei, Kriminalität

W - Reizgas an Schule versprüht

12.06.2017 - 18:06:28

Polizei Wuppertal / W - Reizgas an Schule versprüht

Wuppertal - Heute Morgen (12.06.2017), gegen 09.55 Uhr, versprühte ein Unbekannter auf dem Schulhof der Realschule Hohenstein in Wuppertal eine reizende Substanz. Hierdurch erlitten 18 Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 bis 17 Jahren Atemwegsreizungen. Drei von ihnen brachte man vorsorglich zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Die übrigen Verletzten wurden vor Ort von Rettungskräften untersucht und behandelt. Aller Voraussicht nach wurde der Reizstoff von einem Schüler versprüht, ein konkreter Tatverdacht liegt derzeit jedoch nicht vor. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei wegen gefährlicher Körperverletzung dauern an; Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei (Kriminalkommissariat 35) unter der Rufnummer 0202/284-0 zu melden. (am)

OTS: Polizei Wuppertal newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11811 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11811.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

@ presseportal.de