Polizei, Kriminalität

Vorläufige Festnahme nach Raubtaten in Bad Zwischenahn

01.01.2017 - 18:40:29

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland / Vorläufige ...

Oldenburg - Am 31.12.16, gegen 20:00 Uhr, nahm sich ein 22-jähriger Deutscher mit russischer Abstammung aus Bielefeld am Bahnhof in Bad Zwischenahn ein Taxi mit den Fahrtziel Bielefeld. Man fuhr zunächst Richtung Oldenburg. In Höhe des Jückenweges zückte der Insasse plötzlich ein Küchenmesser mit größerer Klinge, bedrohte damit den 59-jährigen Fahrer und verlangte die Herausgabe des Taxis. Nachdem der Fahrer ausgestiegen war, fuhr der Mann in Richtung Bad Zwischenahn. An der Einmündung Wiefelsteder Straße, in die er vermutlich einbiegen wollte, überschlug sich das Taxi infolge überhöhter Geschwindigkeit und ruschte auf dem Dach in eine Grundstücksmauer. Von dort flüchtete der leicht verletzte Mann. Er begab sich an ein Haus Am Splettje, klopfte an eine Terrassentür und täuschte Hilfsbedürftigkeit vor. Die 78-jährige Bewohnerin ließ ihn ein. Auch hier bedrohte er die Frau mit dem Messer und verlangte die Herausgabe eines Pkw-Schlüssels. Als der Ehemann zu Hilfe eilte, flüchtete der Mann ohne Beute. Er konnte in der Nähe von eingesetzten Polizeibeamten gestellt und vorläufig festgenommen werden. Es stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Der Täter ist geständig. Als Grund für die Taten gab er an, dass er unbedingt seine Eltern in Bielefeld besuchen wollte. Der Mann ist einschlägig vorbestraft und ist erst im Oktober aus einer langjährigen Haftstrafe wegen Raubes entlassen worden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg wurde vom zuständigen Richter am Amtsgericht Westerstede Untersuchungshaftbefehl erlassen. Der Mann muss sich wegen räuberischen Angriffs auf Kraftfahrer, versuchter räuberischer Erpressung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Alkoholeinfluss und wegen Unfallflucht verantworten.

OTS: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68440 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68440.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland PK Bad Zwischenahn Telefon: +49(0)4403/927 115 E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden burg_stadt_ammerland

@ presseportal.de